Mama ich vermiss dich!!!

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von ss120875 16.06.10 - 15:57 Uhr

Ich kann mir ein Leben ganz ohne dich nicht vorstellen und will es eigentlich auch nicht.

Es ist so viel passiert in den letzten 5 Wochen, alles ist anders und diese Endgültigkeit macht es fast unertragbar. Warum musste das passieren?

Ich liebe dich!!!

P.S. Eigentlich würde ich gern einen Link von Youtube für das Lied von Il Divo "Mama" reinstellen, aber ich weiß nicht wie das funktioniert.

Wer Lust hat, kann es sich ja anhören. Es spiegelt meine derzeitige Situation wider.

Beitrag von ili_luis 16.06.10 - 20:37 Uhr

Du Arme! Ich kann mir auch nicht vorstellen, ohne meine Mama zu leben, aber irgendwann wird es auch mir so gehen wie dir jetzt. Schon der Gedanke daran, lässt mich weinen. Ich kann gut nachvollziehen, wie es dir jetzt gehen muß! Hast du noch deinen Papa, Geschwister, Freunde mit denen du trauern kannst, dass du dich nicht so einsam fühlst?

Ich wünsche dir für die nächste Zeit alles Gute und viel Kraft!

Liebe Grüße Ilona

Beitrag von sille1706 16.06.10 - 20:38 Uhr

Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft.
Ein sehr schönes Lied...

http://www.youtube.com/watch?v=JVgWKhHYbcY


Alles Liebe

sille1706

Beitrag von mucki288 16.06.10 - 23:12 Uhr

Ich weiss leider recht genau, wie Du dich fühlst...

Auch ich habe meine Mama vor knapp 4 Monaten nach langer schwerer Krankheit verloren. Trotz ihrer schweren Erkrankung kam ihr Tod völlig unvorbereitet, wir konnten uns nicht mehr verabschieden und ich denke täglich daran, was man alles anders hätte machen können....

Es ist soooo schwer, machmal glaube ich verrückt zu werden, es tut einfach so sehr weh...

Ich drück dich ganz fest und wünsch dir viel, viel Kraft!!

LG Bine

Beitrag von alegrastach 17.06.10 - 19:55 Uhr

Hallo, mein Papa ist vor knapp 2 Monaten plötzlich gestorben, er war 61.
Auch ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen.. Doch die Tage vergehen, einfach so..Es ist leer und trostlos ohne ihn und ich warte auf den Tag an dem es besser wird..


Alegra

Beitrag von schnukkel2108 19.06.10 - 22:29 Uhr

Mein Papa ist vor 15 Monaten plötzlich verstorben (63Jahre) und ich warte oder hoffe oft !dass er einfach zur Tür reinkommt!

Ich werde im Augutst heiraten und hatte immer gehofft das mein Dad das erleben wird, auch hatte er sich immer ein Enker´l gewünscht und uns oft geneckt, wenn wir nicht weiter tun dann wird er es nicht mehr erleben!

Und so ist es nun auch!

wir werden wie gesagt im August heiraten und ich weiß das er dabei sein wird, ganz fest in unseren Herzen und in Form seiner Kastanie die ich bei mir haben werde!
(Er hatte immer die erste Kastanie die ich gefunden habe, als Glücksbringer in der Hosentasche und diese Kastanie, die teilweise schon sehr klein, alt und schrumpelig sind habe ich jetzt bei mir!)
Nach dem Standesamt werde ich meinen Brautstrauß zu meinem Dad auf den Friedhof bringen, das habe ich mir so gewünscht so möchte ich ihm zeigen das wir ihn mit einbeziehen auch wenn er nicht mehr bei uns istQ!

Dad ich liebe dich und weiß das du auf uns aufpasst!
Danke für mein Leben und für deine Liebe

#kerze#kerze#kerze#kerze
#blume#blume#blume#blume


mfg manu