Früher Abgabg in der 5.SSW? Bitte um eure Meinung!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bellemusic 16.06.10 - 18:03 Uhr

Hallo meine Lieben.

Ich habe vor ein paar Monaten meinen Sohn in der 40.SSW still geboren und mein Freund ich wünschen uns nun wieder ein Baby. Gestern Vormittag, etwa 3-4 Tage vor dem errechneten NMT ( weiß ich momentan nie so genau, da mein Zyklus sich noch immer einpendelt nach der Geburt) habe ich einen Test gemacht der leicht positiv war. Danach noch einen anderen, auch positiv, und einen digitalen von Clearblue - "schwanger". (laut meinen Berechnunge irgendwo zwischen der 4. und 5. Woche) In der nächsten Stunde habe ich dann eine braune Schmierblutung auf dem Toilettenpapier gesehen. Im Laufe des Tages kamen immer wieder ein paar Tropfen braunes oder sehr hellrotes Blut.

Ich habe bei meinem FA angerufen und am nächsten Tag, also heute hat er einen US gemacht, eine Stelle entdeckt die eventuell eine Fruchthöhle sein könne (halt noch sehr früh) und mir gesagt daß jetzt alles offen sei. Ich soll mich schonen, also viel sitzen und liegen und er hat mir ein Gebkörperhormonmedikament mitgegeben das ich 2x täglich nehmen muß.
Die Blutung ist heute immer noch nicht stark, aber deutlich mehr als gestern und wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt bin ich momentan schon ziemlich fertig.
Wenn ich jetzt tatsächlich einen Abgabg habe - merke ich das? Momentan habe ich keinerlei Krämpfe oder so. Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Was ist eure Meinung zu der ganzen Situation?

Vielen Dank im Voraus!
lg
Belle

Beitrag von mamamelanie20 16.06.10 - 19:25 Uhr

hey also ich hatee keine krämpfe ich hatte wie eine verschpättete blutung und dann kam bei mir ein dickes stück rein ich habe mein krümel in der 9 woche verloren

Beitrag von celebrian 16.06.10 - 20:00 Uhr

Hallo,
das mit deinem sohn tut mir sehr leid #kerze,
ich hatte in der 4/5 woche auch solche blutungen aber nicht stark und bräunlich, meine ärztin vermutete einistungsblutungen und nach 4 tagen waren sie weg ( hatte dann leider trotzdem eine fg in der 17 ssw).
Ich wünsche dir alles gute und drück dir ganz fest die daumen.

LG Celebrian


Beitrag von bellemusic 16.06.10 - 20:53 Uhr

Liebe Celebrian,

ich möchte auch dir mein Beileid zum Verlust deines Kindes aussprechen.
Danke für deine Antwort!

LG

Beitrag von bellemusic 16.06.10 - 20:51 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten!!

Liebe Grüße
Belle

Beitrag von steffiblue 17.06.10 - 09:01 Uhr

Halli Hallo,
ich möchte Dir auch erst einmal sagen, wie schrecklich leid mir Deine bisherigen Erlebnisse tun!
Ich habe unser Krümel leider im April verloren. Ich habe einfach leichte Blutungen gehabt, die dann langsam stärker wurden. "Leider" war ich voreilig und uninformiert und bin ins Krankenhaus gegangen, wo dann schlussendlich eine AS gemacht wurde, die eigentlich nicht mehr nötig gewesen wäre. Ich vermute ganz stark, sie wollten mit mir noch mal Geld machen, ich bin Privatpatient...
Also kurzum, hätte ich nicht ein paar Tage vorher positiv getestet, hätte ich definitiv nicht gemerkt, dass ich schwanger war, ich hätte die Blutung als ganz normale, vielleicht ein bißchen stärkere, Regelblutung gehalten. Keine auffälligen Krämpfe oder sonstwas. Ich war auch ca. 5. SSW.
Ich drücke Dir aber ganz fest die Daumen, dass alles gut wird und Du kommendes Jahr ein süßes Baby im Arm hast.
LG
Steffi mit Rike (17.05.2007) und #stern (12.04.2010)