HILFE - Zecke!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von rusujo 16.06.10 - 19:07 Uhr

Hallo,

mein Sohn (4) hatte eine leicht vollgesaugte Zecke auf seinem Kopf! Diese habe ich mit der Zeckenzange entfernt, aber trotzdem ist der Kopf stecken geblieben! #schock

Was soll ich denn jetzt machen? Ich kann ihn doch so nicht lassen, oder? Gleich los in die Klinik oder doch bis morgen warten bis der Kinderarzt aufhat? Was wird dann eigentlich gemacht um den Kopf zu erwischen?

Bisher haben wir jedes Jahr 1-2 Zecken pro Kind. Glücklicherweise hat mein Sohn die FSME-Impfung; wenn die Stelle rot wird, geht es natürlich zum Arzt.
Ach menno #schmoll

Was soll ich tun?

Beitrag von germany 16.06.10 - 19:34 Uhr

Hallo,

das hatten wir auch mal! Unser Sohn hatte vor 4 Jahren seine erste Zecke im nacken. Ich bemerkte das beim zähneputzen als ich meine Hand an seinen nacken hielt um ordentlich putzen zu können. naja wir also ab ins Kkh und was passierte? Die Ärztin bekam die zecke nicht richtig raus, der Kopf blieb drin. Sie sagte das wäre nicht weiter schlimm, desinfizierte alles und gut war.

Also es ist bisher nichts passiert. Nichts entzündet, nichts rot. Ich bin mir aber nicht sicher ob das unbedingt gut ist wenn der Kopf drin bleibt..

Ruf doch einfach mal im Kkh an, dann weißt du es genau.


lG germany

Beitrag von rusujo 16.06.10 - 20:22 Uhr

Hallo,
vielen Dank für deine Hilfe!

Ich bin jetzt einfach mal zu unserer Notaufnahme mit meinem Sohn gegangen (liegt nur ca. 8 Min. zu Fuß entfernt) und die Warteschlange an der Aufnahme war die absolute Hölle! Wir waren schon des öfteren in der Ambulanz, wegen Platzwunde etc., aber soviele Leute habe ich da noch nie gesehen #schock
Ich bin mit meinem Sohn wieder rückwärts raus, habe ihm ein Desinfektionsspray auf die Stelle gesprüht und gehe morgen zum Arzt. Jetzt liegt er in seinem Bett und träumt hoffentlich nicht von bösen Monster-Zecken ;-)

Viele Grüße!

Beitrag von dascha81 16.06.10 - 19:46 Uhr

Am besten Morgen mal zum Arzt der wird dann den Rest entfernen.

Die Zecken sind aber auch nervend dieses Jahr, mein Kleinster hatte ungelogen dieses Jahr schon 12 Zecken, trotz Autan#aerger
Bis jetzt ist aber keine Stelle rot geworden.

Ich suche jeden Abend meine Kids ab, mein Grosser hat fast Täglich eine.

Dann mal alles gute das nichts mehr kommt;-)

Beitrag von rusujo 16.06.10 - 20:23 Uhr

Hallo,
vielen Dank für deine Hilfe!

WOW, 12 Zecken, das ist ja gruselig! #schwitz

Ich bin jetzt einfach mal zu unserer Notaufnahme mit meinem Sohn gegangen (liegt nur ca. 8 Min. zu Fuß entfernt) und die Warteschlange an der Aufnahme war die absolute Hölle! Wir waren schon des öfteren in der Ambulanz, wegen Platzwunde etc., aber soviele Leute habe ich da noch nie gesehen #schock
Ich bin mit meinem Sohn wieder rückwärts raus, habe ihm ein Desinfektionsspray auf die Stelle gesprüht und gehe morgen zum Arzt. Jetzt liegt er in seinem Bett und träumt hoffentlich nicht von bösen Monster-Zecken ;-)

Viele Grüße!

Beitrag von xerane1982 17.06.10 - 01:14 Uhr

Ich kann nur jedem raten damit ins KH zu fahren. Unsere hatte im Sommer 2008 eine zecke. Wir haben sie sofort vom Arzt entfernen lassen. Sie hatte keine Ringrötung etc. Nach sieben Wochen ist sie gefallen und da fiel uns auf, dss sie die linke Gesichtshälfte nicht mehr richtig bewegt. Dachten das käme vom Sturz und sind mit fliegenden Fahnen in die Klinik. Dort aber konnte man am Kopf nichts feststellen.

Diagnose: Boreliose 14 tägige stationäre Antibiose. Schäden sind nicht geblieben aber sie war danach ein Jahr krank. Hat sich jede ansteckende Krankheit geholt. War kein Spaß. Auch müssen wir jedes Jahr zur Blutkontrolle.

Die Zecke hat sie bei uns im Garten bekommen und wir wohnen nicht in einem Bezirk wo Impfungen empfohlen werden. NRW ist eigentlich recht sauber. Aber gegen Boreliose kann man eh nicht impfen. Nur gegen die FSME

Beitrag von rusujo 17.06.10 - 14:33 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Oh weia, da hat es deine Tochter aber echt übel erwischt! :-(

Ich war heute mit meinem Sohn beim Arzt, der Kopf der Zecke wurde entfernt. Eine antibiotische Salbe soll ich schmieren und ich die Stelle beobachten und bei Rötungen wieder kommen wegen Boreliose. In ca. 4-6 Wochen soll sein Blut untersucht werden.

Gegen FSME sind wir alle geimpft (leben in BAY/Mittelfranken) und die Zecken sind hier schon sehr penetrant! Einmal war ich nur kurz bei uns im Garten und am Abend habe ich eine Zecke festgebissen an meiner Kniekehle hängen gehabt! #zitter

Euch alles Gute!
LG