verliebt glücklich doch aber alles nicht einfach. was soll ich nur tun

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von jacky1150 16.06.10 - 19:21 Uhr

hallo zusammen und zwar habe ich mich vor fast 2 monaten von meinen ehemann getrennt da ich keine gefühle für ihn mehr hatte. und ich ihn auch nicht mehr an mich ran lassen konnte da hat es mich geschüttelt. so das ist aber nicht alles. noch dazu habe ich einen mann kennen gelernt der auch hier wohnt nur nicht im selben hauseingang. er hat ebenfalls 2 kinder ist verheiratet und seine frau ist jetzt mit dem 3 kind schwanger. aber noch bevor ich wusste das seine frau schwanger ist haben wir uns in einander verliebt. und es ist mehr daraus geworden! wir treffen uns jeden tag und sobald er eine freie minute hat kommt er zu mir oder ich gehe zu ihm. ist alles einfach nur wunderschön! und bin sehr glücklich mit ihm er sagt und schreibt mir jeden tag wie sehr er mich liebt und das er mich nicht verlieren will, da ich aber mit bekommen habe wie es in seiner ehe läuft usw habe ich mir natürlich auch darüber gedanken gemacht und ich wollte es schon zweimal aufgeben und seine familie nicht kaputt machen aber er meinde was schon kaputt ist kann man nicht mehr kaputt machen. ich war total fertig weil ich gemerkt hab wieviel er mir bedeutet. und er meinde das es nicht von heut auf morgen geht das er sich trennt. und ich will ihn auch net drängeln hab nur gesagt das wenn er tief in seinem inneren weiss das er sich nicht trennen wird dann soll er es mir sagen.

was meind ihr was soll ich tun soll ich weiter kämpfen oder aufgeben und es beenden. was ich aber glaube ich nicht verkrafte!

Beitrag von gustav-g 16.06.10 - 19:42 Uhr

Ich brauche Absätze!

hallo zusammen

und zwar habe ich mich vor fast 2 monaten von meinen ehemann getrennt da ich keine gefühle für ihn mehr hatte. und ich ihn auch nicht mehr an mich ran lassen konnte da hat es mich geschüttelt.

so das ist aber nicht alles.

noch dazu habe ich einen mann kennen gelernt der auch hier wohnt nur nicht im selben hauseingang. er hat ebenfalls 2 kinder ist verheiratet und seine frau ist jetzt mit dem 3 kind schwanger.

aber noch bevor ich wusste das seine frau schwanger ist haben wir uns in einander verliebt. und es ist mehr daraus geworden! wir treffen uns jeden tag und sobald er eine freie minute hat kommt er zu mir oder ich gehe zu ihm.

ist alles einfach nur wunderschön! und bin sehr glücklich mit ihm er sagt und schreibt mir jeden tag wie sehr er mich liebt und das er mich nicht verlieren will,

da ich aber mit bekommen habe wie es in seiner ehe läuft usw habe ich mir natürlich auch darüber gedanken gemacht und ich wollte es schon zweimal aufgeben und seine familie nicht kaputt machen

aber er meinde was schon kaputt ist kann man nicht mehr kaputt machen. ich war total fertig weil ich gemerkt hab wieviel er mir bedeutet.

und er meinde das es nicht von heut auf morgen geht das er sich trennt. und ich will ihn auch net drängeln hab nur gesagt das wenn er tief in seinem inneren weiss das er sich nicht trennen wird dann soll er es mir sagen.

was meind ihr was soll ich tun soll ich weiter kämpfen oder aufgeben und es beenden. was ich aber glaube ich nicht verkrafte!

Beitrag von gustav-g 16.06.10 - 19:45 Uhr

"was soll ich tun soll ich weiter kämpfen oder aufgeben und es beenden"

Weder noch. Probier es mit warten.

Beitrag von gunillina 16.06.10 - 20:19 Uhr

Wunderbar.
Danke!

Beitrag von susa3 17.06.10 - 09:15 Uhr

Auf was soll sie denn warten? #schein

Beitrag von stefan.s. 17.06.10 - 12:33 Uhr

[da ich aber mit bekommen habe wie es in seiner ehe läuft usw habe ich mir natürlich auch darüber gedanken gemacht und ich wollte es schon zweimal aufgeben und seine familie nicht kaputt machen ]

Wieso fängst Du dann eigentlich eine Affaire mit ihm an?

Entschuldige bitte, Gefühle hin oder her, etwas Selbstbeherschung kann man doch noch verlangen?

Und da sagt man, dass die Männer schwanzgesteuert sind. Merkt ihr eigentlich überhaupt nicht (und das geht an alle), dass ihr automatisch das als Rechtfertigung durch die Hintertür zulässt?

[aber er meinde was schon kaputt ist kann man nicht mehr kaputt machen.]

Immer die gleiche Masche.....

Sorry, aber wenn die Beziehung ehe im Arsch war und man eigentlich so nicht weiterleben wollte, dann zeugt man nicht auch noch ein Kind! So schlecht kann die Ehe eigentlich nicht laufen - oder?

Es ist doch ehe so, dass er aus dem Alltag ausbrechen will und mit Dir etwas mehr Spass hat, als mit seiner Frau (weil er dort mehr Pflichten und Verantwortung trägt, was natürlich anstrengender ist).

Frag dich doch mal, wie es sein kann, dass die Ehe zwar angeblich im Arsch ist (und das müssten beide doch merken), die aber trotzdem noch anscheinend regelmäßig in die Kiste hüpfen (wenn beide es nicht mehr so wollen?) und dazu noch ein Kind zeugen (unfall? - klar!).

Sag ihm, dass er sich trennen soll - wenn ihr euch beide liebt. Ich wette, dass er auf keinen Fall seine Familie freiwillig verlassen, außer wenn er von seiner Frau deswegen rausgeschmissen wird.

Beitrag von stefan.s. 17.06.10 - 13:37 Uhr

Was würdest Du eigentlich machen, wenn seine Frau ihn rausschmeißt?

Wird er wirklich wegen den "Gefühlen" zu Dir angerannt kommen, oder bloss, weil er zu der Zeit nirgendwo hin kann? Könntest Du mit der Ungewissheit mit ihm zusammen leben? Wie wird es bei euch aussehen, wenn auch hier der Alltag in die Beziehung einkehrt? Wird er in eurer Beziehung etwas besser machen, was er bei der ersten nicht getan hat?

Du siehst, diese Moralprädigten (ala fremdgehen ist betrug), haben auch was positives. Sie besitzen indirekt eine Regel, die einen vor Ausnutzung (sei es die Frau, oder Geliebte - wenn die natürlich mehr will) schützen soll.

Beitrag von freundliche 16.06.10 - 19:43 Uhr

Hey.

du hast dich vor 2 Monaten von deinem Mann getrennt.

Bist aber in der 17 Woche schwanger, obwohl du dich "ekelst" als er dich anfasste?? Das widerspricht sich doch irgendwo, oder???


Naja zum Thema, ich würd die Finger von dem Kerl lassen...
er wird seine Familie nicht verlassen...

lg

Beitrag von Verhütung 16.06.10 - 19:45 Uhr

Warum könnt ihr nicht einfach verhüten???

Setzt Kinder in die Welt, ob wohl die Ehe "beschissen" ist... oder bereits kaputt...

#klatsch

Beitrag von gunillina 16.06.10 - 20:25 Uhr

Und von wem bist DU schwanger?#kratz

zur Thematik: Das riecht nach Feuer. Er wohnt ein paar Hauseingänge weiter, er hat Frau und Kinder. Er geht dich in jeder freien Minute besuchen und du ihn auch?
Ich erwarte einen Show-Down, so leid es mir tut. Was soll denn daraus werden, wenn es mal fertig ist?
Du trennst dich, bist schwanger, verliebst dich in den Nachbarn, der gerade zum dritten mal Vater wird, der besucht dich fleissig, kann sich aber nicht mal eben so trennen.
Ich glaube, Gustav hat recht: Warte erst mal ab. Noch bist du frisch verliebt, ob er dir wirklich sooo viel bedeutet, kann ich nicht beurteilen.
Also, abwarten, ein eigenes Leben aufbauen, mach dich von allen Männern unabhängig, dann siehst du auch klarer!
#liebdrueck

Beitrag von gustav-g 18.06.10 - 10:42 Uhr

Du hast es auf den Punkt gebracht.

Danke für deine Zustimmung. Das Warten hast du gut erklärt.

Beitrag von witch71 16.06.10 - 20:38 Uhr

Mein Rat wäre: Ihm sagen, dass Du Dich erst wieder mit ihm treffen wirst, wenn er sich von seiner Frau getrennt hat. Das ist die einzige Möglichkeit, ihm auf den Zahn zu fühlen, ob er es wirklich ernst meint.

Wenn Du Dich weiter auf ihn einlässt, besteht die - äusserst wahrscheinliche - Möglichkeit, dass er es so, wie es ist, super findet und sich aus dem Grund nie von ihr trennen wird. Er hat ja alles.. eine für die dreckigen Socken und eine für den Spass. Da besteht keinerlei Handlungsbedarf..

Beitrag von gustav-g 18.06.10 - 10:54 Uhr

Dein Verstand hat keine Chance, ihre Leidenschaft zu zügeln.

Die beiden werden wahrscheinlich poppen, bis die betrogene Ehefrau dahinter kommt.

Eine Prognose, wie es dann weiter geht, traue ich mir nicht zu.