Brauche eure Hilfe und Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von idulc 16.06.10 - 20:57 Uhr

Hey ihr Lieben!
Haben im Mai eine neg. IVF hinter uns!
Nun haben wir aus mehreren Gründen die KIWU- Klinik gewechselt.
Gestern hatten wir nun unser Erstgespräch, lt. Aussage des Prof. der neuen Klinik kommt für uns nur eine ICSI in Frage lt. dem SG- Befund meines Partners, welches er aus der vorherigen Klinik vorliegen hatte.
Die Ärzte vorher haben das SG immer als gut bezeichnet. Meine Frage an Euch, kennt sich hier jemand gut mit den Werten eines SG aus und könntet mir dann kurz eure Meinung mitteilen, was ihr zu den Werten sagt.

WHO A (%)- progressiv motil: 10
WHO B (%)- mäßig motil: 83
WHO c (%)- lokal motil: 4
WHO D (%)- immotil: 3
Anzahl inseminierter motiler Spermien(Mio): 14,94

dieses sind die Werte nach Aufbereitung, die Nativ- Werte haben (logischerweise) schlechtere Werte

Danke im vorraus und alles alles Liebe und Gute für Euch #winke

Beitrag von shiningstar 16.06.10 - 21:04 Uhr

Wie war denn die Befruchtung bei der IVF?!
Nach Möglichkeit sollte man immer eine IVF machen lassen, da dies ein wenig natürlicher ist (die wirklich fitten Spermien schaffen die Befruchtung selbst, bei einer ICSI wird nur nach Aussehen und Beweglichkeit ein Spermien pro Eizelle ausgesucht -ob das aber auch das richtige Spermium ist, weiß man ja nicht...)
Wenn viele Eizellen befruchtet werden konnten, dann könnt ihr euch wieder eine IVF machen lassen.
93 % bewegliche Spermien sind doch super! In der Petrischale müssen sie ja auch nicht weit schwimmen :)

Beitrag von idulc 16.06.10 - 21:26 Uhr

Danke für die schnelle Antwort!
Von 23 EZ haben sich bei der IVF 3 EZ befruchten lassen!
Außerdem empfiehlt der Prof. eine Polkörper- Diagnostik machen zu lassen!

L.g

Beitrag von shiningstar 16.06.10 - 21:27 Uhr

Ja gut, dann würde ich evtl. wirklich zu einer ICSI raten!

Beitrag von adelaide 16.06.10 - 21:54 Uhr

War bei uns ähnlich! Hatten ein IVF SG. Als wir zur Behandlung kamen hieß es, wir machen eine Mischform und als es soweit war,wurde es eine ICSI.
Ich bin völlig gesund, mein Mann hatte Mumps. Ich hatte ein ganz leichtes Protokoll bekommen und 7 EZ gehabt, davon 6 befruchtet davon 2 Blastozyten und davon eins ist unser Sohn ,der im Oktober vorraussichtlich zur Welt kommt!
Unser SG war ähnlich wie Eurem und sehr schwankend!
Ich würde wahrscheinlich auch eine ICSI machen, seh´s mal so: Dann lohnt sich der Aufwand hoffentlich eher!
Ich wünsche Euch alles Gute und ganz viel #klee