Meint ihr ich kann meinem 14 jährigen Kater das jetzt auch noch zumute

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jule2510 16.06.10 - 21:30 Uhr

Ihr Lieben,

ich hab irgendwie ein schlechtes Gewissen weil mir jetzt wo der Sommer näher rückt erstmal bewusst wird, dass bald unser Urlaub ansteht.
An sich ne super Sache und wir freuen uns auch drauf aber mein Katerchen macht mir Sorgen. Normalerweise war er nämlich bisher nie wirklich "alleine", dass heißt wir hatten bis Januar zwei Kater, unser Joschi musste leider eingeschläfert werden. Das war so verdammt schwer und er fehlt hier immernoch aber es war besser für ihn er war schwer krank.
Naja und jetzt ist Katerchen alleine und letzten Monat 14 geworden, er hat lange getrauert und auch an Gewicht verloren nach dem Tode des anderen und ist sehr sehr anhänglich, er will z.B. jeden Morgen bevor ich aus dem Haus geh einmal auf den Arm genommen werden sonst läst er mich nicht aus dem Haus. Ansonsten schläft er viel aber immer in unserer Nähe. Wenn wir die letzten Jahre weggefahren sind waren die beiden immer hier zuhause und meine Mum und meine Schwester haben sich gekümmert sind ca. 2 mal am Tag vorbeigekommen zum Füttern, Katzenklo machen, kuscheln usw. Die beiden kennen bzw. kannten sie auch sehr gut und haben volles vertrauen. Meine Mum und Schwester machen das natürlich auch dieses Jahr für den einen aber er wäre dann den Rest des Tages alleine. Kann ich ihm das zumuten? Irgendwohin geben kann ich Ihn nicht er ist anderen bzw. fremden gegenüber sehr empfindlich, eine Tierpension geht auch nicht er würde sich da auch schlecht eingewöhnen, er hat auch leichte Rückenprobleme und könnte Machtkämpfe mit anderen nicht gebrauchen. Und zu meiner Mum oder Schwester kann er auch nicht, die haben Hunde und die mögen keine Katzen bzw. mein Kater mag Hunde auch nicht. Irgendwie alles doof weil wir auch keine Freunde ohne Tiere haben bzw. die ohne Tiere auch keines nehmen würden. Mitnehmen will ich ihn auch nicht wir fahren zwar mit dem Auto aber 6 -8 Stunden autofahrt ist glaub ich nix mehr für ein älteres Tier welches das nicht gewöhnt ist. Wir sind 8 Tage weg.
Meint ihr ich kann ihn zuhause lassen und meine Mama und meine Schwester bitten einfach mal ein paar mal mehr nach ihm zusehen und er wird das verkraften wenn wir dann auch noch weg sind?
Sorry wegen des vielen bla blas, aber ich denk echt schon daran unseren Urlaub abzusagen, was meinen Lieben hier garnicht schmeckt.
Was würdet ihr tun?

Beitrag von manavgat 16.06.10 - 21:57 Uhr

Wer ein Tier hat, hat auch Verantwortung. Ich würde nicht in den Urlaub fahren, weil ich Angst hätte, ich komm zurück und meine Miez ist während meines Urlaubs vor Kummer eingegangen.

Gruß

manavgat

Beitrag von tauchmaus01 16.06.10 - 22:12 Uhr

Aufgrund der Tatsache dass eine Katze ja noch um einiges älter werden kann als er jetzt ist, würde ich fahren.
Ansonsten seit ihr die nächsten Jahre ja nur noch daheim.

Er wird versorgt, gekuschelt und ich kann mir nicht vorstellen dass er daran eingeht wenn er 8 Tage allein ist.
Eine Katze die abhaut, im Tierheim landet und da einige Tage erst in Quarantäne lebt und dann im Tierheim ist, geht auch nicht gleich ein.

Was macht eine KAtze die krank ist und mal eine Weile beim Tierarzt auf Station ist? Die stirbt auch nicht gleich nur weil Frauchen nicht da ist.

Deine Katze bleibt in ihrer gewohnten Umgebung, mit vertrauten Menschen. Und sie wird droh sein wenn ihr wieder erholt nach Hause kommt.

Alternative wäre doch das nur einer von Euch daheim bleibt und der andere fährt, oder?


Mona

Beitrag von .elfe 17.06.10 - 00:12 Uhr

Kann denn niemand von Deiner Familie oder Deinen Freunden mal die acht Tage bei Dir einziehen?
Falls nicht, ich würde wahrscheinlich zu Hause bleiben, die Sorgen würden mir den Urlaub verderben.
Warum hat er denn so an Gewicht verloren, ist er ansonsten gesund?
LG elfe

Beitrag von risala 17.06.10 - 08:38 Uhr

Hi,

ich habe früher immer die Katzen und das Pferd (wir hatten die Pferde im gleichen Stall) meiner Freundin versorgt, wenn sie beruflich unterwegs oder im Urlaub war.

Ich bin dann für diese Zeit in ihre Wohnung gezogen, damit die Katze(n) nur tagsüber alleine waren (bin in der Mittagspause auch hingefahren).

Könnte nicht Deine Mutter oder Schwester die paar Tage bei euch "wohnen"? Ein paar Stunden am Tag kann euer Katerchen ja alleine bleiben, so dass sie auch mal nach Hause fahren könnte - hätte aber, weil der Tod des Partners scheinbar noch nicht so lange her ist, den Rest des Tages Gesellschaft. Ich denke, im nächsten Jahr wird es dann kein Problem sein - dann kennt er es schon, dass nicht immer jemand da ist.

Anstonsten wäre die Alternative es so zu machen wie vorher mit 2 #katze, aber da hätte ich Bedenken. Ich glaube, ich würde in diesem Fall zu Hause bleiben, wenn ich so Bedenken hätte.

Gruß
Kim