Gewichtszunahme während der Stillzeit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von meak07 16.06.10 - 22:06 Uhr

Ach Mädels

ich hatte schon vor meiner SS zu viel auf den Rippen (naja, eher am Po und an den Beinen) 1,55m und 63kg #schock.

Habe während der SS nur 8kg zugenommen, die auch ziemlich schnell nach der Entbindung wieder weg waren.
Man was hab ich mich gefreut.

Habe meine Maus (17 Monate) ca. 15 Monate voll gestillt, da sie jegliche Beikost ablehnte und auch heute wird sie noch viel nach Bedarf gestillt.

In dieser ganzen Zeit habe ich leider zugenommen. Wiege jetzt ca. 70kg #aerger.

Sport schaffe ich nicht. Habe z.Zt. das Gefühl, das ich total schnell aus der Puste komme. Liegt bestimmt auch etwas an der Gewichtszunahme.

Gibt es hier jemanden, der nach dem Abstillen abgenommen hat?

Hatte eben eine kleine Diskussion mit meinem Mann über die Zunahme und bin jetzt ziemlich down.




LG Mel

Beitrag von widowwadman 16.06.10 - 22:13 Uhr

Fang an Kalorien zu zaehlen und mach Sport. Fang langsam an. Langsames und stetiges Abnehmen ist besser als ne Crash-Diaet.

Beitrag von linagilmore80 17.06.10 - 09:37 Uhr

Überprüfe Deine Essgewohnheiten - die stellt man ja leider schnell um, wenn man stillt und dann sich an die Essgewohnheiten VOR der Schwangerschaft ist richtig schwer.

Ich würde Dir vorschlagen, dass Du so viel wie möglich zu Fuß oder mit dem Rad erledigst (sofern Du das noch nicht tust). Wenn Du die Ernährung umstellen willst, dann schau doch mal bei Weight Watchers rein. Deren Ernährungsumstellung fand ich bei meiner Freundin sehr leicht und geschickt gemacht (sollte ich nach der Stillzeit derlei Probleme haben, werde ich mich auch dahin wenden).

LG,
Lina

Beitrag von schwilis1 17.06.10 - 09:46 Uhr

ich hab schon während der schwnagerschaft ordentlich zugenommen und jetzt id er stillzeit auch nochmal.
ich versuch es mal wieder nach Bruker. kalorien zählen wär ich vorsichtig, da man dadurch wohl eher in eine mangelernährung kommt und dennoch übergewichtig ist.
schau dass du soviel rohkost wie moeglich isst. gemüse, obst, alles was roh gegessen werden kan sollte auf deinem speiseplan stehen, und vollwertige nahrung. vollkornnudeln, reis, brot, linsen, saaten... dann wird das abnehmen schon klappen und man muss nicht hungern, denn seien wir mal ehrlich... nach hungern kommt fressen. versuche raffinierten Zucker komplett zu streichen, ebenso auszugsmehle.
ich drück uns die daumen

Beitrag von rike29 17.06.10 - 10:05 Uhr

Hallo Mel!

Ich nehme im Moment auch eher zu als ab. Stille nun seit bald 8 Monaten, immer noch fast voll, und esse einfach zu viel zwischendurch. Zu den Hauptmahlzeiten ernähre ich mich gesund und ausgewogen und esse da auch nicht übermäßig viel, aber die Schokolade zwischendurch und das Eis abends auf dem Sofa sind ein großes Problem. Das weiß ich zwar, schaffe es aber trotzdem nur an wenigen Tagen darauf zu verzichten.

Vor der Schwangerschaft mit unserer großen Tochter (5 Jahre) hatte ich Kleidergröße 36/38, jetzt bin ich bei 42/44 und fühle mich furchtbar damit. Aber was hilft mir das Jammern, denn nur ich kann daran etwas ändern.

Ich kann dir auch Weight Watchers empfehlen. Damit habe ich schon mal vor einigen Jahren sehr gut abgenommen. Bewegung ist natürlich auch ungeheuer wichtig.

Ich werden nun konsequent auf den blöden Süßkram verzichten und dafür viel Obst essen. Damit sollten einige Kilos verschwinden. Wenn ich abgestillt habe, werde ich wieder richtig Weight Watchers machen.

Ich drücke dir die Daumen, dass du es schaffst und dich wieder wohler fühlst.

Alles Gute
Ulrike mit Amelie (5 Jahre) und Hannah (fast 8 Monate)

Beitrag von hope001 17.06.10 - 10:28 Uhr

Ich nehme im Moment auch eher zu.

Bin nun Anfang der Woche mit WW angefangen, da ich aber noch Stille (2x morgens) mit etwas mehr Points.

Mir geht es erstmal darum wieder bewusst zu essen und nicht mal eben irgendwas in mir hinein zu stopfen und Süßigkeiten möglichst außen vorzulassen.

Wiege knapp 75kg bei 1,68m:-(

LG, Hope.


P.s.: WW mache ich für mich alleine, hat vor knapp 5 Jahren gut funktionier - 15kg in 4 Monaten. Wegen dem Stillen gehe ich es diesmal aber langsamer an.

Beitrag von seni81 17.06.10 - 10:55 Uhr

Hi,

ja ich hier. Habe in meiner 1. SS und Stillzeit sehr viel zugenommen, hatte eine Tochter bekommen.

Nun habe ich einen Sohn bekommen, stille voll und die Kilo´s purzeln. Habe auch in der SS nur 10 Kilo zugenommen. In der ersten warens 22.

Ich weiß, ist jetzt kein Tipp für Dich, bei mir wars eine neue SS.



LG Seni und viel Glück

Beitrag von carana 17.06.10 - 11:03 Uhr

Hallo,
ja, hier ich. Hab zwar während des Stillens nicht zu- aber auch nicht abgenommen. Hatte nämlich dabei totalen Hunger auf Süßes.
Als ich dann nach 7,5 Monaten plötzlich keine Milch mehr hatte, sind die ersten 2 kg von selbst gepurzelt. Dann hab ich mir totales Süßigkeitenverbot erteilt und achte etwas mehr auf das, was ich esse. Also mehr Salat, weniger Belag auf dem Brot (auch einer meiner Fehler ;-) ) usw.
Und ich gehe morgens wieder schwimmen. Kann ich dir auch nur empfehlen, da man dabei ja nicht so außer Puste kommt. Ich gehe um 7 und bin um 8 wieder zu Hause, dann machen wir "Baby-Wechsel" und mein Mann geht arbeiten. Da viele Schwimmbäder ja schon um 6 aufmachen, ginge das sogar, wenn mein Mann noch früher weg müsste.
Das alles mache ich jetzt seit Pfingstdienstag. Seitdem bin ich von 63,8 auf etwas über 60. 2 kg sollten noch weg, dann bin ich wieder da, wo ich vorher war *freu*
Lg, carana