Meine Katzen haben ihr Kitten gefressen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von vicky-kids-und-cats 17.06.10 - 03:38 Uhr

Hallo an alle,

ich habe zwei echt süße türkische Angora-Katzen, Weibchen Ksüsha und Männchen Samy. Beide sind noch keine 1,5 Jahre alt.
Jetzt hat es endlich mal (beim dritten Versuch) geklappt und sie war schwanger oder tragend, wie man es wahrscheinlich nennt. Alles ging gut und ich und die Kinder haben uns schon sehr auf Nachwuchs gefreut, haben die Ksüsha liebevoll umsorgt usw.
Wann sie die Kitten oder höchstwahrscheinlich das Kitten bekommen sollte wusste ich nicht. Heute war es dann soweit, aber wir waren nicht zu Hause und als wir nach drei Stunden wiederkamen dann der Schock
- sie war ab den Hinterbeinen ab blutverschmiert (da sie weiß sind sieht man es besonders) und an drei Stellen in der Wohnung waren getroknete Blutstellen.
Sie oder er war gerade dabei an einer der Blutstellen etwas aufzufressen - es war nur noch ein kleiner Happen, also habe ich mir nichts dabei gedacht und habe mich auf die Suche nach dem/den Kitten gemacht. Nach langer vergeblicher Suche habe ich ihren Bauch abgetastet und da war auch nichts mehr zu spüren.
Ich habe mich auf die Suche nach Antworten gegoogelt, ob es sein kann, dass die Katzen (auch Kater) das Kleine aufgefressen haben und bin so auf das Forum hier gestoßen, da es vor etwa einem Jahr eine ähnliche Diskussion gab, und genauso wie beim letzten Mal ist es auch mit dem Verhalten von Ksüsha
- sie miaunzt mich so anderst als sonst an als ob sie bettelt, geht mir auf Schritt und Tritt nach, springt mir ständig auf den Schoß, will nur noch am liebsten am Bauch gekrault werden, aber zwischendurch geht sie auf die Suche - sie sucht etwas und gibt Klagelaute von sich, man hat das Gefühl, dass sie weint.
Ich denke, dass auch Samy seine Pfoten im Spiel hat, den auch er hatte etwas Blut an der Schnauze, nicht viel, obwohl er normalerweise nach jedem essen aussieht, als hätte er bis zum Hals drin gebadet und das bleibt auch so bis ihn Ksüsha wieder sauber leckt oder ich ihm die Schnauze abputze.
Er ist ein schöner und sehr lieber, aber auch sehr doofer Kater - er kratzt mir auch in dicker Plastikverpackung eingepacktes Rohfleisch, oder Fisch auf, geht überall hin, wo er auch nicht hin darf (z.B. ins Babybettchen)
und kappiert es nicht, obwohl ich ihn ständig verscheuche, oft mit dem Hausschlappen hinterherjage und er mittlerweile eingesperrt wird, wenn wir essen. Ansonsten würde er mit auf den Tisch springen und rotzfrech vom Teller essen.
Auch Ksüsha hatte er immer das Futter weggefuttert, dabei lässt er sie nicht an ihren Napf und sie hatte zu Anfang des Jahres sehr abgenommen. Mittlerweile wird er eingesperrt auch wenn sie Futter kriegt bis sie fertig ist. Er frisst fast alles, alle Milchprodukte, auch Süßigkeiten, Brot und Gebäck, Obst und Gemüse - er frisst alles an das er dran kommt, auch wenn er dafür auf das 170cm hohe Hochbett springen muß. Nur zur Richtigstellung - er kriegt eigentlich immer genug Futter, was er aber nur dann vollständig auffrisst, wenn er an nichts anderes dran kommt.
Bsp: Er hat in der Küche zum Auftauen gestellte Fleisch in einer Hartplastikverpackung aufgekratzt und am Morgen war das halbe Kilo weg!!!

Sorry für den Roman, aber jetzt die Fragen:
- Wer kann mir sagen was da passiert sein könnte?
- Warum fressen Katzen oder Kater ein Kitten auf?
- Warum verhällt sich Ksjusha nun so?
- Was soll und kann ich tun, um dem beim nächsten Mal vorzubeugen?
- Und wie kann ich Samy erziehen?

Schreibt bitte eure Meinungen, Antworten, Tipps oder fragt, wenn was doch nicht ganz klar war. Ich freue mich über jede Antwort, denn im Moment bin ich gerade total verzweifelt, traurig und weiß nicht wie ich das meinen zwei großen Kids (Mädchen 8Jahre und Junge 7Jahre) beibringen soll #heul !!!

Vielen Dank, Vicky.

Beitrag von artemis1981 17.06.10 - 07:02 Uhr

Hallo

Warum fressen Katzen oder Kater ein Kitten auf?

da gibt es 2 Gründe:

1. war deine Katze noch viel zu jung und war dann mit den Kitten total
überfordert oder
2. mit den Kitten stimmte was nicht (dann erledigt das die Natur so auch wenn es "grausam" aussieht)

Was soll und kann ich tun, um dem beim nächsten Mal vorzubeugen?
kastrien hilft gibt schon genug Katzen.....

Und wie kann ich Samy erziehen?
ich hab mal was vor kurzen gelesen....Hunde kann man erziehen,Katzen
haben Bedienstete..... ;-) irgendwie was wahres dran

LG

Steffi

Beitrag von tauchmaus01 17.06.10 - 08:04 Uhr

Bist Du sicher dass sie nicht die Nachgeburten gefressen hat und die Kitten irgendwo versteckt hat?

Ansonsten gehöre ich zu den Menschen die nicht nachvollziehen können warum man Tiere vermehrt, Rassetier hin oder her!
Zucht gehört in Hände von Profis die solche Fragen gar nicht stellen würden und abgesehen davon auch genau wüßten wann das Deckdatum war, während der Trächtigkeit das Tier in ärztliche Aufsicht geben und somit auch das ungefähre Datum der Entbindung wissen.

Allein schon deshalb weil man dann bei einer Übertragung weiß wann man nachhelfen muß (der Tierarzt)

Jetzt stellt sich mir die Frage wie Du nach so einem Schreck schon an das nächste Mal denkst? Schon mal an Deine Katze gedacht oder ist die nur das Mittel zum Zweck des menschliches Egoismus?

Mona

Beitrag von kimchayenne 17.06.10 - 08:15 Uhr

Hallo,
ganz davon abgesehen das ich den Beitrag der TE für einen Fake halte,oder es zumindest hoffe,kann ich Dir nur absolut zustimmen.#pro#pro#pro
LG KImchayenne

Beitrag von cherymuffin80 17.06.10 - 10:12 Uhr

#pro Du sprichst mir aus der Seele!

Mehr muss man dazu auch gar nicht sagen!

Beitrag von sternenzauber24 17.06.10 - 08:13 Uhr

Erstmal: alles voll mit Blut ist NICHT normal, es darf viel Rosa Flüssigkeit entstehen, aber kein pures frisches Blut in Mengen wie Du es beschreibst!

Manchmal frißt der Kater die Jungen, um schnell wieder an die Katzenmutter zu kommen. Das würde ich aber ausschließen, meißt sind auch die Kater sehr gute Erzieher, und sorgen liebevoll für die Kleinen.

Es könnte sich auch um eine Todgeburt, oder um eine Mißbildung gehandelt haben, oder aber es war gar kein richtiges Kitten vorhanden. Türkisch Angora sind tolle Eltern, normal fressen die nicht einfach mal ein Jungtier.

Geh mal mit der Katze zum Tierarzt!

Beitrag von pizza-hawaii 17.06.10 - 09:58 Uhr

Tu Dir und den Katzen den Gefallen und gib sie ab!

Mehr will ich dazu jetzt nicht sagen -ausser vielleicht noch, das ich inständig hoffe das Du meinen Rat befolgst oder ein Fake bist!

pizza

Beitrag von klumpfussindianer 17.06.10 - 15:44 Uhr

Tu mir einen Gefallen und mach endlich nen Benimm Kurs, lass dich mal ordentlich bürsten irgendwas damit du nicht nur rumpöbelst.

Oder tu einigen nen Gefallen und lass dich hier nicht mehr blicken.

Gibt es was zu pöbeln ist die Pizza Schlechter Geschmack gleich dabei.

Ja auch irch kann die TE nicht nachvollziehen, das sie noch nicht beim TA war, aber ich rate ihr nicht gleich alle Katzen abzugeben, eher zum TA gehen und allemann kastrieren lassen!

Beitrag von windsbraut69 17.06.10 - 16:03 Uhr

Vielleicht solltest Du mal mit gutem Beispiel voran gehen und Dir Dein Gepöbel verkneifen!

Beitrag von klumpfussindianer 17.06.10 - 16:18 Uhr

Oh hab ich deiner Motz Kumpeline auf die Füsse getreten?

Ihr beide seid immer an erster Stelle wenn ihr jemandem saures geben könnt.

Steck den Finger meinetwegen bis in den Boden und find meinen Beitrag eben besch*****. Aber das ist mir aufgefallen.

Hauptsache voll einen gegen die Kante brettern. Und kommt es dann zurück, wie es in den Wald gerufen hat, regt ihr euch auch noch auf und glaubt euch völlig im Recht.

Beitrag von pizza-hawaii 17.06.10 - 16:19 Uhr

#bla
Im Gegensatz zu Dir hab ich hier Niemanden beleidigt, also pack Dir mal an die eigene Nase!

Was soll sie denn beim TA? Sie will doch Junge! Davon mal ab hat sie weder Ahnung von Katzen noch von Zucht, deshalb ist Abgeben das Beste was den Tieren passieren kann!

Und jetzt geh im Garten spielen und hör auf mich mit Deinem Blödsinn zu nerven!

Beitrag von klumpfussindianer 17.06.10 - 16:42 Uhr

Warum zum TA?


Weils der Katze gerade anscheinend nicht gut geht?


Vielleicht mal eine Kastration in Erwägung ziehen??? Und wenn man fünfmal Junge will, wenn sowas passiert sollte die Dame sich das überlegen!


Nein klar du hast keine Schimpfwörter gebraucht, wenn es dich befriedigt, geh im internen heulen, wie böse ich bin.

Aber bevor ich mir auch nur irgendwohin packe, überleg mal wie du hier andauernd die LEute angehst!

Will ich lesen wie Leute runtergemacht werden, suche ich Beiträge von windsbraut oder Pizza sonstwas.

Beitrag von dominiksmami 19.06.10 - 09:19 Uhr

ich denke mal das hast du dir selber vorm dem Spiegel vorgesagt, hm?

Wenn ja...dann solltet du deine Worte beherzigen.

Beitrag von vicky-kids-und-cats 18.06.10 - 02:18 Uhr

Tu mir bitte auch einen Gefallen - und lass deine blöden Kommentare.

Danke!

Den Katzen geht es bei uns sehr gut - sie werden inständig geliebt (etwas, was du scheinbar nicht kennst), umsorgt und gepflegt - sie gehören zur Familie und sie fühlen sich bei uns sehr wohl!

Beitrag von pizza-hawaii 18.06.10 - 08:25 Uhr

1 1/2 Jahre alt und schon 3x versucht sie zu verpaaren, mit Schlappen beworfen, etc. -es geht ihnen bestimmt ausgezeichnet bei Euch!

Beitrag von kimchayenne 18.06.10 - 08:27 Uhr

Wenn es nicht zum #heul wäre könnte man glatt drüber #rofl

Beitrag von pizza-hawaii 18.06.10 - 08:44 Uhr

Zu so viel "na Du weisst schon" fällt mir echt nichts mehr ein!

Beitrag von kimchayenne 18.06.10 - 08:48 Uhr

Darum denke ich eher an einen Fake,weil soviel"na Du weißt schon" kann es eigentlich nicht geben.
LG KImchayenne

Beitrag von pizza-hawaii 18.06.10 - 08:59 Uhr

Wäre aber ein gut gemachter Fake -und ganz ehrlich, seit ich Urbia kenne bin ich davon überzeugt das es so viel "Du weisst schon" auch in echt gibt ;-)

Beitrag von windsbraut69 17.06.10 - 10:22 Uhr

Dem nächsten Mal würde ich mittels Kastration vorbeuten.

Für das Fressen von Kitten gibt es unterschiedliche Gründe, sie können krank/mißgebildet gewesen sein oder die "Eltern" waren überfordert, sind schlecht sozialisiert...

Gruß,

W

Beitrag von cocoskatze 17.06.10 - 12:22 Uhr

Hallo!

Ich glaube mal, du hast dich nicht ausreichend mit der Rasse der Katzen beschäftigt, bevor du dir TUA angeschafft hast ;-)

Es ist nicht ungewöhnlich, dass zu junge Katzen ihren ersten Wurf fressen, weil sie der Situation nicht gewachsen und damit überfordert sind.

Gerade die Türkisch Angora gehört zu den Katzen, die erst relativ spät geschlechtsreif werden.

Tja und nun zu dem Erziehungsproblem................

Du hast dir eine relativ anspruchsvolle Rasse ausgesucht. Die Türkisch Angora ist zum einen sehr temperamentvoll, zum anderen WILL sie beschäftigt sein. Klugerweise hast du wenigstens zwei davon gewählt.

Mein TUA Kater ist deinem sehr ähnlich;-)
Er ist ebenfalls ein leicht dicklicher und dümmlicher Dieb, und ich kann nichts liegen lassen, was irgendwie auf Nahrung hinweisen könnte.

Im Gegensatz zu meinem Mädchen ist er wirklich eher dumm. Muß man ganz hart so sagen. Eigentlich sind Katzen dieser Rasse besonders intelligent............das scheint wohl nur auf die Damen zuzutreffen:-D

Erfahrungsgemäss bringt schimpfen, verscheuchen oder auch Schlappen hinterherwerfen eher wenig. Auch wenn es deinem Ärger zunächst ein wenig Luft macht.

Lenk ihn ab, biete Beschäftigung in Form von Kratz- und KLetterbäumen, Rollen und Bälle zum spielen und jagen.

Füttere immer zur selben Zeit hochwertiges Futter und gib nichts zwischendurch. Das macht die dummen Katerchen nur noch dicker.

Versuch mal deine beiden mit rohem Geflügel oder Rindfleisch zu füttern. Das macht zum einen sehr satt, da hochwertig, und zum anderen befriedigt es den Jagdtrieb der TUA, denn das Rohfutter wird zunächst "gejagt", bevor es knurrend verspeist wird.

Ich wünsche dir trotz der Eskapaden noch lange viel Freude an deinen beiden Energiebündeln.

Und wenn ich dir noch einen Rat ans Herz legen darf, dann lass die beiden kastrieren, und versuche nicht nocheinmal auf eigene Kappe zu "züchten".

Du kannst nicht einfach zwei x-beliebige Katzen verpaaren. Es muß schon passen, und vorallem müssen diverse Gendefekte, Krankheiten und der Inzuchtfaktor bekannt sein. Lass es lieber. Tu dir und den Katzen den Gefallen, und belass es bei einem mißlungenen Wurf.

Viele Grüße,
Simone

Beitrag von vicky-kids-und-cats 18.06.10 - 03:03 Uhr

Hallo Simone,

danke für deine Antwort.

Wir waren heute beim Tierarzt und Ksjusha ist körperlich in Ordnung. Er vermutet auch, dass sie noch zu jung war und das Kitten wahrscheinlich tot geboren hat. Was sie jetzt braucht ist ein paar Tage Ruhe und Beobachtung.

Zum Erziehungsproblem...

Zu deinem Rat sie mit Rohfleisch zu füttern - Ksjusha frisst kein rohes Fleisch und auch keinen rohen Fisch, im allgemeinen mag sie Fisch nicht.
Samy würde es fressen, aber gibt es da nicht auch irgendwelche Bakterien in rohem Fleisch???

Deswegen verdächtige ich auch eher Samy das Kitten gefressen zu haben, nicht dass ich ihn verurteile, nein, ich habe sie beide genauso lieb wie vorher, nur ist es echt seltsam mit Ksjusha, dass sie den ganzen Tag in der Wohnung umherirrt und sucht und weint. Sie kommt auch immer wieder zu mir und miaunzt mich bettelnd an. Auch schläft sie normalerweise auf meiner Decke und die letzte Nacht war sie mit unter der Decke bei meinen Beinen.

Füttern tun wir die Katzen fast immer zur gleichen Zeit, nur frisst Ksjusha niemals alles auf einmal, sondern macht immer wieder Pausen.
Jetzt wo es so warm ist, füttere ich sie öffters getrennt mit kleinen Portionen - Trockenfutter darf sie nicht, da sie es nicht kaut, sondern einfach so schluckt.

Mit dem Füttern (kleine Happen zwischendurch) versuche ich jetzt aufzuhören, was aber gar nicht so leicht ist, da sie mich immer soooooooooo lieb anschauen, wenn ich Wurst oder Käse oder Ähnliches in den Händen halte. Auch wenn die Kinder etwas Süßes essen oder vor allem Banane, dann ist Samy sofort zur Stelle.
Er ist aber nicht dick, kräftiger als Ksjusha, obwohl er zwei Monate jünger ist, aber trotzdem nicht dick.

Würde mich freuen, wenn du noch ein paar Tipps für mich hast, was ich noch machen kann, damit das Zusammenleben mit Samy und seinem Fressverhalten besser klappt. Ansonsten ist er nämlich sehr lieb, beisst nie, kratzt nie, faucht nie, ausser bei fremden Tieren. Und Ksjusha und er lieben sich abgöttisch, spielen zusammen, schlafen meist zusammen und sind fast immer zusammen zu sehen. Auch jetzt schlafen sie eng aneinander gekuschelt auf meinem Bett.

Hoffe bis bald, LG, Vicky.

Beitrag von farina76 17.06.10 - 13:36 Uhr

Eins muß man dem Troll lassen, seeeeeeeeeehr viel geschrieben, super!

Beitrag von vicky-kids-und-cats 18.06.10 - 02:11 Uhr

Danke für eure Antworten!

Auch wenn ich nicht mit jeder zufrieden war, so konnte ich trotzdem aus einigen lernen.

Warum ich nicht schon bevor ich geschrieben hatte beim TA war ist, weil es schon spät abends war und weil ich mich in dieser Situation erst einmal um meine eigenen Kinder kümmern musste. Auch habe ich mich sehr ausgiebig und liebevoll um Ksjusha gekümmert und tue dies immer noch.

Mit der Rasse TUA habe ich mich schon lange bevor ich die Katzen hatte beschäftigt, habe sogar ein paar Bekannte mit dieser Rasse Katzen. Nur ist da nirgendswo die Rede davon, dass sie ihre Jungen auffressen oder die Männchen doof sind.

Meine Katzen will ich nicht züchten, um finanzielle Vorteile davon zu haben, sondern weil ich selber mehrfache Mutter bin und ich auch meinen Katzen die Möglichkeit lassen wollte wenigstens einmal Nachwuchs zu bekommen.

Was den Tierarzt betrifft - er hat bestätigt, dass sie das Kitten nicht mehr hat, ansonsten ist sie körperlich vollkommen in Ordnung und ich soll ihr möglichst viel Ruhe geben und sie beobachten.

Danke, Vicky.

Beitrag von pizza-hawaii 18.06.10 - 08:46 Uhr

Und Du wurdest auch schon mit einsetzen der Geschlechtsreife verpaart?

  • 1
  • 2