also,langsam reicht es....streit wirklich wegen müll usw...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von heute mal ohne namen 17.06.10 - 08:21 Uhr

guten morgen

ich bin sauer,wirklich sauer. alles bleibt an mir hängen. habe gestern meinen mann noch darum gebete,2 gelbe säcke mit runter zu nehmen,sollen in die garage. da es für mich nicht so einfach ist,kleinkind und andere dinge und dann noch die säcke runter zu bringen. jedenfalls stehen die jetzt immer noch hier#contra


klar,jeder andere würde sich fragen,warum aufregen? es ist wahrschinlich auch nur der "." auf dem I.

er macht es seit wochen,denkt nur noch an sich. kommt nachhause von der arbeit,erstmal ein bier. dann natürlich jetzt die WM. dagegen hätte ich nichts einzuwenden,wenn nicht der rest einfach liegen bleiben würde. sollte z.b. bei der stadt für eine neue kitaberechnung gewisse unterlagen abgeben. er hat sich aber abgeheftet und ich habe ihn lediglich gebeten,sie mir rauszulegen,das ich dies schnell erledigen möchte. nicht´s aber auch ganrichts ist passiert.

er schafft es nichtmal seinen teller wiedre vom wohnzimmer in die küche zu stellen. die socken fliegen auch überall rum,sodas ich hier morgens erstmal um 6 eine putzaktion durchführen kann. ich bin wirklich wie ein diner,immer schön hinter her am aufräumen.


klar,es schelcith sich gewisses nach 7 jahren ein aber sowas muss nicht sein. er ist um 16 uhr zuhause und ein gewisses mass an hilfe kann ich doch erwarten#kratz


er denke auch ganricht mehr für mich mit. seit 4 wochen ist sein auto jetzt kaputt und ich musste meins ihm überlassen,damit er zur arbeit kommt. naja,den fahrtweg zum kiga usw...ist reiner zeitklau mit fast 4 stunden,mit hin und rückfahrt plus ca 2 kilometer hin und her laufen.

aber er meint ja,ich sei verwöhnt. jetzt wahr eigentlich ausgemacht,das er heute mit dem fahrrad zur arbeit fährt. somit habe ich mich natürlich darauf verlassen und wollte grade meinen sohn in die kita bringen.....ABER das auto ist weg und er hat es einfach genommen,ohne vielleicht auch nur mal kurz einen zettel zu schreiben.


es geht hierum mehr oder weniger ganrnicht um die dinge selber,sondern das auf ihn null verlass ist. er war diese woche z.b. mit meinen eltern verabredet. sie warteten den ganzen tag auf ihn,mein vater nahm sich extra 2 stunden ehr frei und was ist? der herr kommt nicht...meldet sich nicht...geht nicht an telefon dran. letztendlich war ich dann die dumme,die meinen eltern dann abend´s um 18 uhr sagen durfte,das er nicht mehr kommt....Hallo,geht es noch?


mensch,er scheint sich immer mehr um sich selber zu kümmern.....alles andere,drei kinder,ich ,der rest....wohl scheiss egal.


achja,und reden macht überhaupt keinen sinn mehr,. er hört es sich zwar an und ist dannach beleidigt und dreht so die tatsachen,wie zb. mit dem auto,das ich ja nur zu faul bin.


mensch,ich bin so sauer und wirklich hauchfein kurz vorm explodieren.


was würdet ihr machen?



liebe grüsse

Beitrag von heute mal ohne namen 17.06.10 - 08:25 Uhr

tut mir leid,haben sich einge fehler eingeschlichen.

hoffe,ihr versteht es trotzdem;-)

Beitrag von nightwitch 17.06.10 - 08:43 Uhr

Hallo,

dein Auto? Deine Schlüssel! Nimm sie ihm ab und pack sie gut weg.
Er räumt seine Sachen nicht weg? Leg sie ihm alles schön in sein Bett.
Seine Wäsche, sofern sie sich nicht in der Waschtonne befindet, wird nicht mehr gewaschen.

Er hält Termine nicht ein? Gut, drück ihm das Telefon in der Hand und wähle schon mal vor. Kann er selbst absagen.

Sag ihm bzgl. der Unterlagen noch einmal, dass er sie bitte rauslegen soll, sonst gehst du sie dir selbst holen.


Wenn Reden nicht mehr hilft, dann hilft oftmals nur noch konsequentes Handeln.

Und dann solltest du dir überlegen, ob deine Ehe noch einen Sinn für dich hat, bzw ob dir 3 Kinder nicht eigentlich reichen.

Wegen den Säcken - vielleicht nicht gerade pädagogisch korrekt, aber immerhin geruchsneutraler: nimm sie zur Not einzelnd mit, wenn du das nächste Mal runter gehst.
Bei uns haben diese Säcke Bindebänder gehabt, die konnte man sich auch über den Arm streifen.
Ist zwar mühsam und nicht so toll, aber es funktioniert.

Alles Gute euch.
Sandra

Beitrag von nicole9981 17.06.10 - 09:27 Uhr

Hallo!

Mensch bin ich froh das mein Mann sein eigenes Zimmer hat. Ich nenne es liebevoll Rumpelkammer.

Also wenn er schon immer so war dann wirst Du ihn nicht ändern können, aber über so einige Dinge würde ich mich nicht aufregen. Die Unterlagen kannst Du doch auch raussuchen, oder. Das Auto würde ich kurzerhand zur Werkstatt bringen. Leihwagen bekommt man da auch dann ist das Problem zeitnah behoben. Ansonsten fände ich es auch enorm wichtig dass man sich an Absprachen hält. Also das mit dem Auto nehmen geht ja nun garnicht.

Solange ich zu Hause war musste mein Mann auch nichts machen. Er fand es super. Aber nun wo ich wieder arbeite sieht das ganz anders aus. Aber er beschwert sich nicht und hilft mir auch.

Wenn ihr Euch mal zusammensetzt? Vielleicht einen Plan machen? Klingt vielleicht spießig aber vielleicht hilft ihm das? Müll hänge ich immer direkt an die Tür dann vergisst Man(n) ihn nicht. Vielleicht macht es Dir nichts aus seine Socken wegzuräumen wenn er im Gegenzug die Wohnung immer mal durchsaugt? Sowas würde ich versuchen. Ich hasse Fensterputzen, deshalb macht das mein Mann. Ich bringe und hole dafür seine Hemden zur/von der Wäscherei (was ja auch eigentlich sein Job wäre).

LG Nicole

Beitrag von fara1981 17.06.10 - 10:22 Uhr

Hallo du arme,

also grundlegend wenn er Gefühle und Einfühlungsvermögen hätte würde er sehen wie es dir geht und die Arbeit sehen.
Ihr seit eine Familie das heißt jeder macht alles, alle sind füreinander da!!

Ich bin gleich mit sauer!! Wer gibt dir hier Tipps wie du die gelben Säcke doch noch runter bekommst??? HAAALLOOO Leute darum geht es doch gar nicht!!!
Man kann den Sack zur Not auch aus dem Fenster hauen oder vor Wut auskippen. Hier geht es um Unterstützung. Und für einen Typ ist das nicht zuviel verlangt mal Müll mitzunehmen oder Unterlagen rauszusuchen.

Laß dir nicht alles gefallen um Himmels willen. Du bist nicht seine Leib eigenen!!
Und zurecht sauer. Ich würde kein Bier mehr kaufen, saugen wenn er Fussball schauen will, und ihm die Kinder überlassen um Müll rauszubringen!!
Man man man ich wäre auch so stink sauer...Bis er auch mal wütend ist und vielleicht mal rauspoltert was eigentlich sein Problem ist.

Besser wäre reden aber geht ja nicht...oder Kinder zu den Eltern und dir platzt mal richtig der Hintern. Kopf grade rücken wenns ihm egal ist dann über Trennung nachdenken-so ein Pascha Idiot??War der schon immer so??

Ich hoffe er hat nur eine "Phase" der Unzufriedenheit und fängt sich wieder.

Lg Fara

Beitrag von nicole9981 17.06.10 - 13:18 Uhr

Es war ein Rat. Ich selber vergesse es hin und wieder im Stress (hach schnell ich muss los) mir den Müll zu schnappen und mitzunehmen. Dann stelle ich ihn vor die Tür weil ich ihn dann ganz sicher nicht vergesse.

Wenn sie selber noch nicht einmal in der Lage ist ein paar Zettel rauszusuchen dann kann ich ihr auch nicht helfen. Das hat auch nix mit leibeigen zu tun. Ich weiß wo unsere Unterlagen sind und wenn ich was fürs Amt brauche nehme ich es mir. Da brauche ich doch nicht meinen Mann dafür.

Mein Mann hilft sehr wohl mit. Es geht aber auch darum Kompromisse zu finden. Ich denke wenn man wegen paar Socken und einem Müllsack an die Decke geht liegt das Problem in der Beziehung. Deshalb würde ich mit ihm reden und wenn er Probleme hat sich es zu merken (ist doch auch egal warum) dann ist weder ein Plan noch ein Müllbeutel vor der Tür schlimm. Hauptsache er denkt dran. WIE ist doch egal, oder?

Man kann ihn natürlich (so wie Du es vorschlägst) auch mal richtig zusammenstauchen, aber meinst Du der würde dann mehr machen? Und wo bleibt denn dann umgekehrt das von Dir so hochgelobte Einfühlungsvermögen? Er muss immer schön den Haushalt sehen und einfühlend sein, aber sie darf ihn mal richtig zusammenfalten oder was? Ich finde das etwas einseitig.

Aber egal. War er schon immer so dann wusste sie das und hätte ihn nicht nehmen müssen. Oder eben nicht, aber dann würde ich mal fragen was in der Zeit passiert ist...wo der Grund für sein Verhalten liegt.

LG Nicole

Beitrag von fara1981 17.06.10 - 14:47 Uhr

Hey,

ha genau drum meinte ich ja...war der schon immer so?!?Aber mal ehrlich unter Einfühlungsvermögen verstehe ich doch nicht Müllsäcke! Sondern das er für einen da ist. Hilfe statt Vorwürfe. Niemand ist perfekt. Versetz dich mal rein!
Wenn du Streß wegen Teller oder Müllsäcke haben würdest. Wie würdest du reagieren? Brav runterbringen??Oder hättest du nicht auch Wut im Bauch? Denkt man da nicht: man er sieht nur was ich nicht getan habe anstatt all die Sachen die ich gemacht habe!! Muß man sich nicht auch mal Luft machen oder ist man als Frau ausgeliefert. Ich empfinde solche unwichtigen Dinge wie Müll als Schikane!!! Und ich hätte auch Wut. Man muß doch auch mal zeigen was zuviel ist. Ob er dadurch mehr macht ist nicht raus, aber man erstickt nicht an der inneren Wut!! Normal reden geht ja mit ihm nicht....
Das warum klärt sowieso niemand in Beziehungen kann man nicht reinschauen. Aber man kann wirklich auch mal seinen Gefühlen Luft machen, auch wenns Wut ist - DAZU SIND WIR ALLE MENSCHEN mit gleichen rechten..

So nun wieder zum eigenen Leben zurück :-) da haben wir bestimmt auch genug zu tun :-)

Hier im Furum treffen viele Meinungen aufeinander und das ist gut so..das was am Ende hilft Dinge von anderen Seiten zu sehen..

LG viell liest man sich mal wieder :-)

Beitrag von seelenspiegel 17.06.10 - 11:03 Uhr

Autoschlüssel zurück geben lassen und seinen Müll liegen lassen, nur noch für Euch kochen, nicht aber für ihn, seine Wäsche nicht mehr mitwaschen, seine Ecken "umputzen"....also alles sauber halten bis auf die Plätze (Sessel, Couch, PC) an denen vorrangig er sich aufhält, Treffen mit Freunden und Familie ohne ihn ausmachen.....dabei aber lächeln und freundlich bleiben als wäre es völlig normal.

Entweder es kracht nach einer Woche dann so richtig, oder er macht endlich mal die Augen auf.

Beides wäre in meinen Augen ok, sofern Du dann auch konsequent bleibst und das übrige tust.