Grmpf ...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kirtza 17.06.10 - 08:23 Uhr


Gestern und auch heut morgen hab ich mich geärgert. Eigentlich wegen Pipifax.

Bei uns ist es so, dass mein Freund entscheidet, was wir im TV schauen. Bis auf Freitags. Da läuft meine Serie und da bestehe ich drauf sie zu sehen. Glaubt mir, sogar wegen diesen einen Tages in der Woche gab es schon oft genug Stunk.
Generell ist es mir egal was im TV läuft, da es mir eh nicht so wichtig ist. Meist lese ich nebenher oder chatte etwas. Ich lasse sogar Fußball über mich ergehen oder die 10 Millionste Wiederholung von CSI New York...

Nun war es gestern so dass er lange arbeiten mußte. Er kam erst um 21.30 Uhr heim und ich hatte angefangen einen Film zu sehen.
Nu kommt er heim, legt sich ab und sagt : los schalt um, Fußball ist drin.
Ich schalte kurz um, sehe den Zwischenstand 0:1 für Uruguay (es war ja kein Deutschland Spiel oder eines von wichtigen / Interessanten Gegnern), teile ihm diesen mit und möchte meinen Film zu ende sehen.

Da fragt er mich ungläubig : " Darf ich jetzt etwa kein Fußball schauen?"
Und ich : "Meine Güte es läuft Uruguay gegen Südafrika. So spannend kann das doch nicht sein."

Und er zieht beleidigt ab ins Bett ohne ein Wort.
Heut morgen Funkstille und er immer noch beleidigt. Naja ich als Vollblutzicke lass ihn dann aber auch in seinem Saft schmoren.

Ich merke nur, dass ich so sauer bin wegen dieser Lapalie dass ich schon kurz davor bin 50 : 50 bei der Entscheidung über das Fernsehprogramm zu erstreiten, obwohl es mir im Grunde gar nicht wichtig ist nur um des Prinzipes willen.

Ansprechen mag ich ihn eigentlich auch nicht. Meistens hilft es ihn nen Tag schmollen zu lassen damit er in Ruhe nachdenken kann.
Weil ist dieser Kram überhaupt eines Wortes wert?
Er kennt mich und weiß wie ich darüber denke. Und wenn ich es nun anspreche wird er genervt sein und meinen, dass ich es aufbausche.

Wie seht ihr das?
Bin ich jetzt zu empfindlich und habe zuviel Rücksicht erwartet?
Absolut affig und wenn man keine Probleme hat dann bastelt man sich welche.


Beitrag von nightwitch 17.06.10 - 08:36 Uhr

Hallo,

ein zweites TV-Gerät kaufen oder sich die Möglichkeit schaffen, das TV-Programm am PC zu schauen - Ende der Diskussionen, zumindest derer, die das TV-Programm beinhalten.

Gruß
Sandra

Beitrag von julia253 17.06.10 - 08:42 Uhr

Hallo,
also mal ehrlich, sich wegen so nem Schrott zu streiten - aber naja...

Ich denke nicht, dass du zu empfindlich bist, denn schon alleine die Tatsache, dass dein Freund das Privileg hat, über die TV Sendungen zu entscheiden #schein
Bei uns herrscht da Demokratie, allerdings bin ich auch großer Fussballfan. Und sollte doch mal was laufen, was einer von uns unbedingt und der andere nicht sehen will, dann haben wir noch nen zweiten Fernseher - oder eben den Laptop.

Allerdings treten auch ohne solche Kindergartenszenen äußerst selten auf :-p

Übrigens: der Klügere gibt nach...
LG Julia

Beitrag von kleeneflocke 17.06.10 - 13:14 Uhr

kauft euch ein zweites TV gerät und fertig is das thema wer was gucken will....

Beitrag von mulle0805 17.06.10 - 13:57 Uhr

Bin ich froh einen Tv im Schlafzimmer zu haben.Da geht mein Mann hin zum gucken und schläft dann meist bei ein.Er braucht das Tv zum einschlafen,wie ein Kleinkind seinen Teddy.#augen

Schafft euch ein zweites Gerät an.Einen kleinen fürs Schlafzimmer.Schau mal Ebay.Dann gibts keine Streiterein wer was gucken darf.

Freiwillig Fussball gucken würd ich auch nicht.

LG

Beitrag von matata 17.06.10 - 14:00 Uhr

einer der vielen Gründe warum ich den Fernseher in den Keller verbannt habe und Single bin.........

Boah..... lass ihn schmollen, so ein Blödsinn, ist keines weiteren Wortes wert....