Beikoststart-Wechsel von HA auf normale Anfangsmilch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von charlotte300 17.06.10 - 10:36 Uhr

Guten Morgen,

gestern wurde uns von der Kinderärztin empfohlen mit ca. 5,5 Monaten langsam mit Beikost zu beginnen. Sie sagte, dann können wir auch von HA-Nahrung auf normale Anfangsnahrung wechseln.

Nun ist ja noch ein bisschen Zeit bis dahin, dennoch interessiert mich jetzt schon mal, wie ich die Nahrung wechseln soll. Gleich im Ganzen umstellen oder jeden Tag eine Flasche mehr von der normalen Anfangsmilch geben?

#danke für eure Antworten

LG Charlotte

Beitrag von carana 17.06.10 - 10:58 Uhr

Hallo,
meinst du von HA Pre auf normale Pre? Ich hab erst Flasche gegeben, als unsere 7,5 Monate alt war, weil ich auf einmal keine Milch mehr hatte. Naja, wusste gar nicht, dass man auch normale Pre nehmen kann und hab halt HA genommen - bis mir jemand gesagt hat, dass die HA eigentlich gar nicht nötig sei.
Dann hab ich sofort auf normale Pre umgestellt - sie hat es super vertragen. Aaaaaber: ich habe recht schnell wieder auf HA zurückgewechselt. Ich fand das "nur-Pre-Pulver" furchtbar. Es schäumte wie wild, es klumpt, löst sich total schwer auf... Das war mir zu blöde, da zahl ich lieber den Euro mehr für HA. Ich hab übrigens Milumil, falls das was zur Sache tut...
Lg, carana

Beitrag von knueddel 17.06.10 - 13:26 Uhr

Hallo Charlotte,

wir haben auch gleich komplett umgestellt, meine Kleine war etwas älter, aber wir hatten noch so viele Packungen HA auf Vorrat.

Ich würde nur nicht Milchwechsel und Beikoststart parallel machen, vielleicht stellst Du dann jetzt erst die Milch um, und fängst dann mit Beikost an oder umgekehrt. Nicht, das beides auf ein Mal dann zu viel Umstellung für den kleinen Darm ist.

LG Cindy