trocken kriegn,bitte hilfe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kruemelmonster1804 17.06.10 - 10:46 Uhr

hallöchen ihr lieben,
meine frage bezieht sich auf meinen mittleren der ist jetzt 3 jahre alt geworden...und wir versuchen schon seit längerem ihn trocken zu kriegen,er will aber nicht wirklich....er geht zwar aufs klo oder töpfchen und macht auch was rein,ruft dann auch wenn er was gemacht hat, aber wenn er dann runter ist dann sagt er beim nächsten mal nicht bescheid das er mal muss...er pinkelt dann einfach und irgendwie stört mich das!!ich setzte ihn nicht unter druck aber ich finde zeit wirds das er endlich in den kiga gehen darf!!!
könnt ihr mir tipps geben???

glg julia #winke

Beitrag von 4mone 17.06.10 - 10:52 Uhr

Frag ihn doch zwischendurch einfach immer mal wieder ob er mal muss...

LG

Beitrag von lolia1 17.06.10 - 10:54 Uhr

Hallo,

jedes Kind hat sein eigenes Tempo.

Am besten schaust du vielleicht auf die Uhr und gehst mit ihm dann in regelmäßigen Abständen zur Toilette.
Jedesmal wenn er von allein bescheid sagt und was macht würde ich ihm eine kleine Belohnung geben.

Ich finde die Kitas schrecklich die Kinder erst nehmen wenn sie trocken sind, ist für mich nur bequemlich. Bin froh das unser Kita das nicht so macht. Unsere Kleine ist tagsüber trocken, nur nachts noch nicht.

LG Petra

Beitrag von janinechen 17.06.10 - 11:10 Uhr

Hallo Julia!

ich habe meiner Maus mit 2 jahren einfach die Windel weggelassen wenn wir draussen waren und auch im Haus da wir Plattenboden hatten...ich habe ja immer ungefähr gewusst wann sie musste und hab sie dann aufs Klo (mit Sitzverkleinerung) gesetzt und so lange sitzengeblieben bis was kam...hab ihr dann immer vorgelesen etc. Tagsüber habe ich ihr also keine Windel mehr angelegt und wenn mal was in die Hose ging hab ichs ihr auch nicht sofort gewechselt...sie hat dann gemerkt wie ekelhaft das ist wenn die Hose nass ist und da hat sie es sich ganz schnell anders überlegt und immer gesagt wenn sie aufs Klo musste. Die ganze Phase hat nur 2 oder 3 Wochen gedauert! Und einen Monat später habe ich sie abends vor dem Bett gehen noch aufs Klo gesetzt und gleich morgens wieder...dann habe ich gemerkt das die Windel meistens trocken ist und somit wurde die auch ausgezogen...klar ging mal was ins Bett und man musste Nachts frisch beziehen aber da muss man durch...auch diese Geschichte war schnell erledigt.
Ich denke auch das ein Kind mit 3 Jahren das viel schneller begreift.
Lass ihm die Windel tagsüber aus wenn ihr im Garten seid etc. klar, beim einkaufen würde ich das nicht riskieren! ;-)
Setzt dich auch mit ihm gedulgid aufs Klo und les ihm was vor, sing mit ihm usw. bis was kommt. Zur Belohnung bekommt er dann ein Gummibärchen oder sowas...das spornt ihn an es das nächste mal auch so zu machen. Ganz wichtig ist: das Kind nach dem erfolgreichen aufs Klo gehen loben!!!
Du brauchst ein wenig Geduld aber es lohnt sich ganz sicher!
Ich drück dir die Daumen!

Liebe Grüße Janine

Beitrag von engelchen28 17.06.10 - 11:20 Uhr

bevor du nicht verstehst, dass du deinen sohn nicht trocken "KRIEGEN "kannst, sondern er von ganz alleine ohne dein zutun trocken WIRD, indem er die erforderliche reife hat, wird das nichts bei euch.

ob's dich stört oder nicht, wenn man ein kind bekommt, weiß man, dass es eine zeitlang windeln trägt - unabhängig vom alter und erst recht vom kiga-eintritt.

der kiga-eintritt steht rechtlich nicht in zusammenhang mit dem trocken-sein, darauf solltest du mal den träger ansprechen.

Beitrag von janinechen 17.06.10 - 12:22 Uhr

Sorry aber glaubst du ein Kind dem man immer die Windel hinhebt wird von alleine trocken? Ja sicherlich wird ein Kind auch von alleine trocken...spätestens dann wenn es in der Schule gehänselt wird weil es noch nicht alleine aufs Klo geht!
Und ob´s dich stört oder nicht, wenn man ein Kind bekommt, weiß man, dass man einem kleinen Menschen helfen muss groß zu werden, im die Welt erklären etc. und da gehört soetwas eben dazu! Nämlich seinem Kind zu zeigen wie man es richtig macht bzw. es dabei zu unterstützen z.b. Windel weglassen o.ä. und nicht es dem Kind damit bequem zu machen das es bis was weiß ich wann noch Windeln trägt. Ich arbeite viel mit Kindern und wenn bei uns ein Kind kommt das mit 5 oder so noch eine Windel hat (eben weil es ihm die Eltern bequem machen und nicht konsequent dahinter stehen ) dann denk ich mir schon meinen Teil denn sowas ist definitiv nicht normal, meiner Meinung nach.
Ihr Sohn ist 3 und das ist doch das perfekte Alter um trocken zu werden...MIT Hilfe der Eltern weil das auch zeigt das man für sein Kind da ist!
In dem Fall könnte man ja auch sagen, wenn man ein Kind bekommt weiß man ja das es eine Zeit lang nur liegt und irgendwann wird es schon anfangen mit laufen, ja aber nur dann wenn sich die Eltern auch damit befassen, das Kind an den Händen halten und es unterstützen!
Sorry aber deine Anwort fand ich überhaupt nicht passend. Vielleicht habe ich sie auch einfach nicht verstanden... :-[

Liebe Grüße Janine

Beitrag von engelchen28 17.06.10 - 13:08 Uhr

"Sorry aber glaubst du ein Kind dem man immer die Windel hinhebt wird von alleine trocken? Ja sicherlich wird ein Kind auch von alleine trocken...spätestens dann wenn es in der Schule gehänselt wird weil es noch nicht alleine aufs Klo geht! "

so ein blödsinn....! meine große war völlig von alleine im alter von 23 monaten trocken, die kleine im alter von 25 monaten (beim großen geschäft sogar mit 19 monaten) - ohne "einfach windel weglassen", "locken mit süßigkeiten" oder irgendwelche maßnahmen...einfach durch vorleben. kinder werden von alleine trocken und nicht davon, dass eltern meinen, ihnen etwas antrainieren zu können.

"In dem Fall könnte man ja auch sagen, wenn man ein Kind bekommt weiß man ja das es eine Zeit lang nur liegt und irgendwann wird es schon anfangen mit laufen, ja aber nur dann wenn sich die Eltern auch damit befassen, das Kind an den Händen halten und es unterstützen! " #freu #freu

- du glaubst ganz ehrlich, ein kind würde nicht laufen lernen, wenn die eltern es nicht an den händen halten würden??? so ein quatsch! würde ein kind, dessen eltern keine arme haben, nicht laufen lernen?? da haben wir wieder die gehfrei-fraktion, damit das kind eher stehen / laufen kann #augen

ein kind lernt laufen, wenn es physisch und psychisch reif genug ist - ganz von alleine und vom abgucken, einfach weil es der natürliche weg ist - und nicht dadurch, dass die eltern meinen, dem kind laufen beibringen zu müssen.

möglich, dass du meine antwort nicht verstanden hast - das weißt nur du selber.

liebe grüße zurück!

julia


Beitrag von janinechen 17.06.10 - 13:44 Uhr

Da geht es ja aber doch nicht darum das man dem Kind etwas antrainieren möchte.
Wenn deine Kinder von alleine trocken geworden sind dann freut mich das für dich und da hattest du vielleicht auch Glück aber ich denke das es nicht bei jedem Kind so von ganz alleine funktioniert.
Meine Maus hatte damals für September einen Krippenplatz und als es dann warm wurde hab ich eben die Windel weggelassen,weil ich das im Sommer wenn man im Garten spielt auch unnötig finde.So hat sie das dann auch mehr oder weniger alleine gelernt ich hab sie dabei einfach unterstützt aber zu nichts gezwungen.
Ich finde aber wenn ein Kind irgendwann mit 4 oder so noch nicht alleine aufs Klo kann dann sollte man als Elternteil doch ein wenig schauen es zu motivieren... weißt du was ich damit sagen möchte?
Ich hab schon von so vielen Müttern gehört die sagen "Mein Kind ist 4 und hat noch die Windel und ich weiß nicht was ich machen soll weil er besteht auf die Windel..." ich finde so etwas einfach nicht richtig...irgendwann muss das ein Kind lernen und man kann nicht immer alles dem Kind überlassen...eine gewisse Zeit ist das ja okay aber irgendwann muss man doch danach schauen, oder?
Ich meine was wäre gewesen wenn deine Mäuse nicht mit 2 Jahren und auch noch nicht mit 3 oder 4 Jahren trocken gewesen wären...hättest du dann nicht auch "Tricks" angewendet?

Lg Janine

Beitrag von katjafloh 17.06.10 - 13:44 Uhr

Kann ich mich nur anschließen. Kinder bekommt man nicht trocken, Kinder werden von ganz alleine trocken. Ohne Stress und Druck, wenn sie in der Reifeentwicklung soweit sind.

Meine Kinder waren beide mit 2,5 Jahren von alleine trocken.

Habe einfach gewartet bis sie anfingen von alleine zu sagen, daß sie jetzt pullern oder das große Geschäft machen. Ab da hab ich ihnen dann das Töpfchen angeboten, aber nicht gefordert. Dann sagten sie irgendwann: Mama pullern! oder Mama puuh!, da bin ich mit ihnen dann aufs Töpfchen gegangen und ab da waren sie beide innerhalb 1-2 Wochen sauber. Nachts paar Wochen später.

LG Katja

Beitrag von janinechen 17.06.10 - 13:48 Uhr

Habs ganz vergessen noch was zu schreiben... #hicks
Ich kenne ein Beispiel aus dem Kindergarten meiner Maus.
Ihr Freundin war mit 3 1/2 auch noch nicht ganz trocken ganz oft ist es passiert das was in die Hose gegangen ist. Damals haben die Erzieherinnen auch angfangen das Kind mit Gummibärchen zu belohnen und es hat geklappt! Nach einer Woche ist ihr das nicht mehr passiert.

Ich finde es auch richtig ein Kind nicht andauernd zu etwas zu drängen aber ein bisschen Nachhelfen ist doch erlaubt!? ;-)

Beitrag von xerane1982 17.06.10 - 11:34 Uhr

Hat er schon ein fahrrad? Wir haben unsere damit bestochen. Sie wollte zum dritten Geburtstsag ein rad und ich hab gesagt, das das nicht geht, weil man mit Pampers vom Sattel rutscht. 3 tag hab ich ihr das gesagt und dann hat sie die Windeln in die Ecke geworfen. Klar gab´s dann auch ein Fahhrad

Beitrag von inajk 17.06.10 - 17:02 Uhr

Es tut mir leid es so schreiben zu muessen, aber ihr kriegt jetzt die Rechnung was passiert, wenn man meint sein Kind zum Trockenwerden "kriegen" zu muessen. Dann macht man ihm Druck und das Kind reagiert mit Stress. Total logisch.

Ganz viele Kinder werden erst mit 3 trocken. Und zwar umso leichter, je weniger man das Thema von sich aus reindrueckt. Warte bis ER das will, nicht du. Dann wird es ganz schnell gehen.

LG
Ina