Trennung, aber ich möchte in schwarz bleiben..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Trennung muss sein 17.06.10 - 12:27 Uhr

Huhu

sorry, dass ich hier schreibe, aber ich würde gern in schwarz bleiben..

eigentlich will ich mich gar nicht trennen, aber es bleibt mir fast nichts anderes mehr übrig wenn ich nicht völlig kaputt gehen will.

Wenn ich ausziehe was dann??

Ich habe "nur" einen 400€ Job, den ich dann wahrscheinlich nicht mehr machen könnte ohne Auto.

Ich habe dann keine Möbel, kein Auto, nichts.

Was müsste ich machen?? eigentlich wollte ich nie vom Staat leben..

aber bleibt mir was anderes übrig??

wie viel Geld würde mir zustehen?? klar, das Kindergeld.

und wo bekomme ich Möbel her??

Mein Sohn ist 4, ich bin 25.

sorry für die wirren Gedanken, aber ich weiß grad nicht wo mir der Kopf steht.

Was ist mit Strom, Telefonrechnung, Auto??

Helft mir bitte..

wie viel Geld würde ich bekommen??

Beitrag von bruchetta 17.06.10 - 12:40 Uhr

Hilfe zum Lebensunterhalt für Dich 359,-- €
Zuschlag für Alleinerziehende 126,-- €
Kind € 215,--

Die Miete + Heizkosten übernimmt die Arge, sofern sie angemessen ist (in Bremen z.B. Miete ca. 300,- kalt).

Unterhalt und Kindergeld werden angerechnet.

Strom, Telefon ist selbst zu zahlen. Auto selbstverständlich auch!

Die Möbel sind zu teilen.

Beitrag von Trennung muss sein 17.06.10 - 12:50 Uhr

Danke für deine Antwort.

Dann werd ich mich mal auf Wohnungssuche begeben :-(

Beitrag von mulle0805 17.06.10 - 13:46 Uhr

Für Möbel bekommst du ein Darlehen von der Arge,welches du denen dann zurückzahlen musst.Du bekommst eine Liste was welches Möbelstück kosten darf und kannst es dir dann gebraucht evtl. neu besorgen.Gibt ja mitlerweile sehr viele Seconhand Möbelhäuser wo du günstig gute Möbel und Haushaltsgegenstände bekommst.

Was die Kaltmiete angeht ist das unterschiedlich.Bei uns darf es bei 2 Pers. nicht mehr als 288 Euro sein.Alles drüber muss selbst bezahlt werden.


LG

Beitrag von susa3 17.06.10 - 14:37 Uhr

Auch huhu,

Wie wäre es mit Vollzeit arbeiten? ;-)

Aber du hast schon alles schön durchdacht...dein "eigentlich" kannst du weglassen...:-)

Beitrag von frieda05 17.06.10 - 15:02 Uhr

ohne Auto mit einem 4 jährigen Sohn Vollzeit arbeiten?

Bei idealen Umständen (wie bei z.b. bei mir mit Auto) durchaus machbar. Wer hat die schon.

Komm doch einfach noch mal rein #rofl.

GzG
Irmi

Beitrag von susa3 17.06.10 - 15:51 Uhr

TJa, wo ein Wille ist....

Aber, kein Problem....in so einer Situation informiert man sich nicht lange , wie man zurechtkommen könnte im Leben, warum auch?

Ich laufe zum Amt und kriege Geld, weil es mir zusteht, nicht wahr?



LG

Beitrag von frieda05 18.06.10 - 11:14 Uhr

keine Ahnung #kratz, war da noch nie...., Du?