find ihn zu klein

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mamelina 17.06.10 - 13:09 Uhr

hallo an alle,

heute hatte mein kleiner die U7.Als er gemessen wurde war ich schon etwas
erschrocken.er ist jetzt mit genau 2 jahren nur 82 cm klein.ok wie sind nicht grade riesen aber mein grosser war 1 woche vor seinem zweiten geburtstag 88 cm das sind ja schon unterschiede.als ich den kia darauf angesprochen habe meinte er, dass er nicht zu klein ist für sein alter.man sagt ja wenn man die grösse der U7 verdoppelt wird das mal die ausgewachsene körperlänge.ich hoffe ja nicht denn er wird ja jetzt schon ständig für einen zwerg erklärt von anderen #schmoll.sorry fürs bla bla aber ich mach mir da schon sorgen deswegen.ansonsten ist er top fit und die U7 sehr gut gemeistert.ich bin stolz auf meinen kleinen grossen.

Beitrag von dragonmother 17.06.10 - 13:17 Uhr

Mein Kleiner ist fast 3 und hat grad mal 89 cm.

Nicht jedes Kind ist gleich und manche haben eben erst spät die Schübe.

Lg

Beitrag von tokee21 17.06.10 - 13:27 Uhr

Hallo!

Das mit dem verdoppeln stimmt so nicht; es gibt im Internet Seiten, da trägt man auch die Größe von den Eltern ein, kannste mal googeln, wenn Du Lust hast.
Ich hoffte zumindest, dass es nicht stimmt, denn meine Riesin war zur U7 mit 23 Monaten 93cm... Dann würde sie ja 1,86m. #schock (gibtś auch, klar) Ich bin 1,76m, Papa 1,82m. Danach, was ich auf dieser Seite eingegeben habe, wird sie auch 1,76m.

Übrigens haben wir im Spielkreis und Turnen etliche Kinder, die locker 10cm kleiner sind, als meine. Die stoppt dann irgendwann mal, während Deiner munter weiterwächst. ;-)

Alles Gute und LG,
Iris & Finnja (*08.02.08), die fein Mittagsschlaf macht #verliebt

Beitrag von pimpysbaby 17.06.10 - 13:48 Uhr

hi
witzig wir hatten auch kurz nach dem 2 geburtstag die U7 und unser KiA sagte, dass meien tochter einen kleinen knick in der wachstumskurve hat. sie wäre zu klein (nicht viel a ber er vermutet es) naja ich habe mir die tage darauf natürlich meine gedanken gemacht, denn ansonstenn ist meine süße auch top fit und alles gesund und munter. mein entschluss war, selbst wenn sie später vielleicht etwas kleiner sein wird, was soll ich daran ändern?? sie auf die streckbank legen?? #augen kalr gibt es irgendwie für alle sheut zu tager eine medizinische möglichkeit sein kind zum ideal bild der gesellschaft werden zu lassen, aber muss das sein?? wir haben alle tolle kinder so wie sie sind ob groß klein dick oder dünn... kein mensch ist perfekt und das ist auch gut so.. geniest doch einfach die einsicht, dass euer kind für sich einfach ein individium ist. wir lieben alle unsere kinder bedingungslos und sie uns. also ist es doch egal ob wir dem ideal entsprechen oder nicht!!

das ist meine meinung danke fürs lesen

gruß jelena + josefine-alicia *16.4.08

ps: natürlich sollte man sich schon sorgen machen, wenn das wachstum auswirkung auf die gesundheit hat!! dann kann man sich ruhig ärtzlichen rat holen usw, aber solang es um ein paar cm differenz handelt ist das völlig egal!!

Beitrag von mamelina 17.06.10 - 13:57 Uhr

danke für eure antworten.ich bin froh das er gesund ist denn das ist doch viel mehr wert als die grösse.lg mamelina

Beitrag von maschm2579 17.06.10 - 13:57 Uhr

Hallo,

meien Tochter hatte Anfang März zur U7 auch 82 cm und jetzt im Juni schon 86 cm #schwitz
Sie hat soooo einen Schub gemacht, das ist der Wahnsinn. Alle 86er Hosen zu kurz.

Der Kia wollte eigentlich Kontrolle in 3 Monaten aber nur wenn sich nichts tut. Warte mal ab..

lg Maren

Beitrag von celia791 17.06.10 - 15:41 Uhr

Hallo,

solche Sorgen habe ich mir auch gemacht. Meine Tochter war immer schon ein grosses Kind. Bei der U7 war sie 93cm gross, mein Sohn dagegen 88cm. Da ich nur 163cm bin und mein Mann 185cm, meinten alle, dass meine Tochter auf meinen Mann kommt und mein Sohn halt auf mich. Klar, ändern kann man nichts dran, aber schön wäre das ja für beide nicht, wenn meine Tochter laut Wachstumskurve 1,83 würde und mein Sohn 1,75m.
Habe dann den Kinderarzt drauf angesprochen. Der sagte mir, dass ich mir da keine Sorgen machen müsse. Mit 2 Jahren ist eine Grösse zwischen 80 und 90cm völlig im Rahmen und das zeigt nicht an, wie gross sie später mal werden.
Man kann eher von einer Rechenformel wie dieser ausgehen:
Grösse der Mutter + Grösse des Vaters, Ergebnis geteilt durch 2,
bei Mädels dann 7cm abziehen und bei Jungs 7cm dazu.
Wäre bei uns also 163 + 185 = 348 / 2 = 174. Für meinen Sohn hiesse dass dann 174+7= 181cm, bei meiner Tochter 174-7= 167cm.

Auch wenns jetzt noch bei meiner Tochter aussieht, als würde sie später riesig (sie ist 5 und 122cm gross), wird das sich angleichen.
Der Kinderarzt erklärte mir, dass Mädchen sowieso in den ersten Jahren schneller wachsen als Jungs und die Jungs dann so ab 8-9 Jahren aufholen. Und auch, dass es Schnell- und Langsamwachser gibt. Das heisst, Schnellwachser wachsen in den ersten Jahren wie Unkraut, hören aber 2 Jahre vor den Langsamwachsern auf. In der Pubertät gleicht sich das dann an.

Also, ich denke, Dein Sohn ist völlig normal und holt wahrscheinlich später auf. Mein Mann war übrigens bis zum 19. Lebensjahr nur 176cm gross und gehörte eher zu den mittleren. Erst dann hat er auf 185cm aufgeholt. Schuhgrösse von 43 auf 46 ;-)

Lieben Gruss, Celia.

Beitrag von krisksc 17.06.10 - 22:39 Uhr

Solche Sorgen mach ich mir auch ständig um unseren Kleinen. Bei der U6 war er grad mal 73 cm groß. Er war bei Geburt auch nur 47 cm klein, von daher ist er "normal" gewachsen.

Ich hab dann ne Bekannte getroffen, die auch ziemlich klein ist (ca. 1,51 m ). Sie hat dann erzählt, dass sie, bis sie 10 Jahr alt war, größer war, als der Rest der übrigen Kinder. Sie hat dann aufgehört zu wachsen und die anderen Kinder sind weitergewachsen. Das hat mir ein bißchen Hoffnung gegeben, dass mein "Kleiner" schon alles aufholt und nicht so klein wird wie ich (1,57 m), was für einen Mann ja schon echt fies wäre ;-)

LG krisksc

Beitrag von zahnweh 17.06.10 - 23:41 Uhr

Hallo,

lass dich nicht verunsichern.

auch geschwister sind unterschiedlich groß.

bei manchen sind die kleinen nicht im ansatz so groß wie die großen zu der zeit (holen später dafür in der pubertät voll auf)
bei anderen sind die kleinen (2 jahre und mehr jünger) größer als die großen...
unabhängig vom geschlecht.

auch eineiige zwillige sind öfter mal mehrere zentimeter unterschiedlich groß.

so lange keine extremen wachstumsschwierigkeiten festgestellt werden (z.b. hormonell bedingte), würde ich mir da keine sorgen machen.

Beitrag von mamelina 18.06.10 - 00:11 Uhr

danke euch fühle mich schon besser durch eure lieben antworten.ggglg mamelina