schlafen, schlafen und nochmal schlafen...ich will nicht mehr schlafen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von novemberbaby06 17.06.10 - 15:18 Uhr

hallo...

seit ca 3 wochen ist es wieder ganz extrem.
Ich könnte nur noch schlafen......:-(

wenn ich von halb 7-10 arbeite komm ich heim und schlaf noch die zwei stunden bis meine kleine kommt....aber wenn ich bis 13 uhr arbeite ist nichts mit schlafen....

ich gehe zwar immer so schlafen dass ich meine 8 stunden locker habe.......aber trotzdem bin ich immer müde.....was soll das....von was kann das kommen

im februar haben mir alle ärzte gesagt das, dass auch eine begleiterscheinung von der borreliose ist......aber die wurde behandelt..

woran kanns denn nun wieder liegen?
mich nervts...immer bin ich total erschöpft, gähne andauernd und sehne mich regelrecht nach meinem bett...:-(

glg dani

Beitrag von sina0612 17.06.10 - 15:26 Uhr

Hallo,

kann sein dass du eisenmangel hast...
Lass das mal von deinem HA checken. War bei mir so. Seitdem nehm ich ein Eisenpräparat und bin lange nicht mehr so müde#gaehn wie vorher

LG Bine

Beitrag von novemberbaby06 17.06.10 - 15:30 Uhr

nö, eisenwert liegt genau im normbereich.....auch schilddrüsse usw passt (bin ja auch in kiwu behandlung, da muss ja nach der schilddrüsse geguckt werden)...

anhand des blutbildes konnte er damals nix feststellen

im februar meinte eben jeder das es von der borreliose kommt....hm....die wurde aber behandelt mit 5!!! wochen antibiotikum (3 wochen tabletten, haben nicht geholfen und 2 wochen i.v)


glg :-(

Beitrag von kerstin0409 17.06.10 - 15:33 Uhr

Hallo #winke

wenns dich beruhigt, ich bin auch ständig müde :-)

arbeite jeden tag von 7:45 bis 16:00 uhr und dann halt noch haushalt, einkaufen, freunde, etc.
habe zwar noch kein kind, aber falle jeden tag gegen 21:00 ins bett und brauche dringend meinen schlaf bis 06:15, dann komm ich total schwer aus dem bett :-(

könnt a nur noch schlafen.

am wochenende wenn wir gegen neun aufstehen und wir gemütlich frühstücken und zeitung lesen, könnt i gegen 11 vormittag schon wieder ins bett :-)

vielleicht liegts auch am wetter irgendwie. meine blutwerte passen alle :-)

liebe Grüße

Beitrag von charliey 17.06.10 - 18:19 Uhr

Hallo Dani,

bei mir war es ein ausgeprägter Zinkmangel, der mich ständig müde werden ließ.

Vllt. läßt Du mal die Vitamine und Nährstoffe überprüfen.

Alles Gute.

LG

Kerstin

Beitrag von danymaus70 17.06.10 - 19:26 Uhr

Hi,

vielleicht Eisenmange. Würde mir das Blut mal auf so etwas untersuchen lassen, falls es noch nicht gmacht worden ist.

Ich muß aber dazu sagen, dass ich auch zur Zeit müde bin.

Ich stehe allerdings zwischen 04:30 und 05:30 gehe von 08:00 bis 16:45 arbeiten, bin alleine mit Kind, muß einkaufen und hab den ganzen Haushalt noch. Komme leider auch keinen abend vor 23:00 ins Bett.

Freitags bin ich dann schon fast im Koma und schlafe oft auf dem Sofa schon ein :-(

LG Dany

Beitrag von malwiederich 17.06.10 - 22:41 Uhr

Hallo Lady...wir hatten ja heute schon mal das Vergnügen;-).


So abwegig das jetzt auch für dich klingen mag, aber geh mal zum Zahnarzt. Ganz viele solcher Probleme können nämlich auch von unbemerkten Entzündungen des Zahnfleisches kommen...ohne Spaß! Man selbst spürt keinen Schmerz, aber dort könnte die Ursache zu finden sein.
LG Loli