Wer war schonmal beim Ikea-Krebsfest?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von abendrot79 17.06.10 - 16:46 Uhr

Hallöchen!

Ich habe eben den Ikea-Newsletter mit der "Einladung" zum Krebsfest bekommen ... war von euch schonmal jemand da?

Was gibt es noch ausser Krebs zu essen? Ist das ein Menü oder Bufett? Ist es die 15 Euro (für einen Erwachsenen) wert?

Bin ja ein totaler Ikea-Fan und überlege, ob das Krebsfest was für mich wäre .... #mampf

#danke für eure Meinungen,
abendrot79

Beitrag von knutschka 17.06.10 - 20:37 Uhr

Hallo,

ich war die letzten beiden Jahre dort und werde wohl auch dieses Jahr wieder gehen.

Was es zu Essen gibt, ist je nach Ikea-Haus unterschiedlich. Bei uns gibt es Flusskrebse, Kötbullar, Kartoffeln, Pommes, Tomatensauce, Preiselbeeren, Kötbullarsauce, Knäcke, Käse, Rote Grütze. Ich glaube, das war's. Im Preis von 19,90 bei uns sind Softdrinks, Bier, Wein und 2 Schnpäse inklusive (evt. auch Kaffee und Co., aber das weiß ich nicht mehr so genau). Mir gefällt es und ich würde es jedem, der nicht gerade zum Lachen in den Keller geht, empfehlen. ;-)

LG Berna

P.S. Die Flusskrebse sind in Dillsud und kalt.

Beitrag von similia.similibus 17.06.10 - 20:57 Uhr

Ich war auch schon öfter dabei. Es gibt eben die Krebse, dazu verschiedene Soßen, Knäckebrot und Käse, alkoholfreie Getränke sind im Preis enthalten. (Auch Kaffee, Cappu, Kakao und so). Früher gabs auch Weiß- und Rotwein kostenlos - aber das haben sie abgeschafft.

Wir gehen immer in einer großen Clique zum Flußkrebsessen und haben eigentlich immer viel Spaß dabei.

LG
simsim

Beitrag von ccino 18.06.10 - 07:28 Uhr

Hm, ist die Zubereitung allein nicht schon Tierquälerei? So wie beim Hummer? Und Krebs ist nen weiter Begriff. Meist sind es ja Sumpfkrebse, die auch mitunter billig bei Aldi vertickt werden, weil sie sich innerhalb Chinas zu ner Plage entwickelt haben. Und selbst wenn es Nachzuchten sind, google mal nach asiatischen Garnelen- und Krebszuchtanlagen. *würg*
LG

Beitrag von knutschka 18.06.10 - 08:25 Uhr

Hallo,

wenn es danach geht, müsste man sich heute sicher schon rein vegetarisch oder am besten vegan ernähren. Tust du das? Dann herzlichen Glückwunsch. Wenn nicht, solltet du dich auch bei anderen tierischen Erzeugnissen so gewissenhaft hinterfragen, wie beim Krebsessen.

LG Berna

Beitrag von ccino 18.06.10 - 08:47 Uhr

Yup, tue ich.
Und mir gings es in diesem Post auch nicht darum, jemanden ein schlechtes Gewissen zu machen, sondern um Aufklärung hinsichtlich bewusster Verbrauchertäuschung, Umweltverschmutzung (schau dir mal einen Bericht oder auch nur Bilder aus diesen asiatischen Zuchtanlagen an, es ist echt abstoßend und wenig appetitanregend),Tierquälerei und andere Nebensächlichkeiten.

LG

Beitrag von knutschka 18.06.10 - 09:51 Uhr

Du, es ging mir auch nicht darum, das als Nebensächlichkeit abzutun. Aber wenn ich ehrlich bin, esse ich auch sonst für mein Leben gern Meeresfrüchte. Für alle diese gilt das von dir Gesagte. Auch wenn ich um die Umstände weiß, möchte ich doch nicht auf sie verzichten. Ich weiß, das ist egoistisch, aber es ist nun einmal die Wahrheit.

Dafür esse ich ansonsten wenig Fleisch und wenn, dann nur Bio - genau wie Bio-Milch und Eier vom Bauernhof meines Vertrauens. Ich gebe zu, bei Käse bin ich da schon wieder nicht so konsequent, aber insgesamt sehe ich das als meinen Beitrag, das Tierelend ein wenig einzudämmen.

Viele Grüße
Berna