Wie haltet ihr sie wach?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nami8277 17.06.10 - 17:55 Uhr

hallo,

mein kleiner macht manchmal recht früh seinen mittagsschlaf und powert sich dann wieder mal aus und ist dann zb wie jetzt wieder todmüde, fängt an zu nölen und quängeln und weinen ect.

das problem ist, wenn er sich auch nur 20 minuten hinlegt ist er wieder fit bis mitternacht und das schlaucht dann ohne ende.
jetzt schon ins bett geht auch nich, dann ist er spätestens um 3-4 uhr in der früh wieder fit.

alles ablenken hat bisher nur mäßig erfolg gebracht.

vielleicht hat ja jemand nen tip, wenn nich dann ists auch nich so wild, da muss ich dann eben durch :-)

Beitrag von perserkater 17.06.10 - 18:25 Uhr

Hallo

- noch mal ne Runde spazieren gehen
- laaaanges Bad mit Massage hinterher
- ein Berg Zeitungen/Zeitschriften hinstellen...

LG

Beitrag von nami8277 17.06.10 - 18:28 Uhr

#klatsch baden, ja das ich da grad selbst nich drauf gekommen bin.

beim spazieren schläft er ein, die zeitungen sind uninteressant wenn er müde ist oder er versucht sie zu essen :D

Beitrag von tragemama 17.06.10 - 19:05 Uhr

Ich habe noch nie ein Kind "wachgehalten". Wenn meine Kinder müde sind, dürfen sie schlafen, fertig. Kathrin schläft zur Zeit auch von ca. 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr und ist dann - total gut drauf - bis 22:30 Uhr ungefähr wach. Finde ich nicht schlimm, wenn ich ganz platt bin, schlafe ich nachmittags mit der Kleinen und ihr mit, geht aber wg. meiner Arbeit selten. Ist halt so.

Ich bin der Überzeugung, dass man mit Eingriffen in den natürlichen Schlafrhythmus nur Probleme erzeugt - meine zwei (schlaftechnisch total unproblematischen) Kinder bestätigen mich da.

Andrea
mit Kathrin (knapp 3)
und Christina (8 Monate)

Beitrag von atebe3004 17.06.10 - 20:07 Uhr

Hallo Andrea

also ich möchte mich jetzt da nicht einmischen, aber mach ich jetzt doch einfach mal ;-)!!

Kannst Du mir mal erklären wie man einen Alltag schafft, wenn ein dreijähriges Kind mittags schläft??? Wann macht ihr Unternehmungen??? Seid ihr dann immer alleine, denn die meisten Kinder (mal abgesehen von gut oder nicht gut) schlafen ja eher im Mittag!!!

Unser Alltag ist da eher geregelt. Miko (fast 16 Monate) schläft mittags von 12-14Uhr und abends gehen beide Kinder (der Grosse ist fast 4 Jahre) zwischen 19-19:30Uhr ins Bett. Ich habe da schon auch gelegentlich manipuliert - muss ich zugeben#hicks. Es ist schon so, dass mir die Mittagsschlafenzeit am besten passt und ich somit den Alltag besser regeln kann!!

Ich glaube prinzipiell auch, dass Kinder ihren eigenen Rhythmus finden, aber ein ganz kleines bisschen nachhelfen, um einfach selbst auch besser klar zu kommen ist doch sicherlich erlaubt, oder!!??

Ich bin ganz ehrlich: Ich würde Mathis (der Grosse) niemals mittags von 14:30 - 18:00Uhr schlafen lassen. Da würde ich ihn vielleicht eine halbe Stunde ruhen lassen, aber dann würde ich ihn wecken, damit wir auch noch was unternehmen können. Ich muss allerdings auch sagen, dass sich unsere Kinder immer super haben wecken lassen - keine Probleme!!!

Also nichts für ungut - einfach mal Interesse!!

Gruss Beate mit Mathis und Miko

Beitrag von tragemama 18.06.10 - 07:49 Uhr

Wenn ich Kathrin wecke, habe ich hier die Hölle... ich arbeite den ganzen Tag, aber zuhause und kann mir das ein bißchen einteilen :-) Insofern gibts Unternehmungen nur abends oder am WE :-)

Beitrag von stinkmaus 17.06.10 - 20:05 Uhr

oh je, die Phase kenn ich...Mein Kind wollte immer nach mir ins Bett und das schlaucht wirklich.
zwischenzeitlich geht sie um 19 uhr ins Bett und gut ist..naja bis auf die nächtlichen Schreiattacken. Vormittags schläft sie nochmals ne Stunde und nachmittags noch mal 2 h oder umgekehrt..aber 3 h schläft sie tagsüber nochmals.

also wach halten würde ich sie auch nicht, frag doch mal deine Hebamme um rat...