Blase verkühlt? Hatte das schon mal jemand?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ceebee272 17.06.10 - 18:41 Uhr

Hi
unsere Maus muß seit 3 Tagen vermehrt Wasser lassen. Sie hat dabei keinerlei Schmerzen, das Pipi riecht nicht unangenehm und in der Nacht muß sie gar nicht.
Wir waren gestern beim KiA, der untersuchte das Pipi, war aber alles blitzesauber, keine Bakterien oder Keime. Er hat uns ein Sitzbad zur 2x täglichen Anwendung verschrieben.
Wir waren von Freitag bis Sonntag täglich 1 1/4 h im Hallenbad. Dort war sie die ganze Zeit im warmen Thermalwasser und auf der Röhrenrutsche, wo man auch mal kurz warten musste, bis man dran kam. Seit es warm ist, bleiben die Hausschuhe auch öfters mal nicht an den Füßen, nachts liegt sie oft aufgedeckt im Bett und ist kalt. Meint ihd das kann davon kommen?
Wie lange dauert denn so eine "Verkühlung"? Ich leg ihr abends jetzt eine Wärmflasche auf den Bauch und an die Füße.
Ceebee

Beitrag von tragemama 17.06.10 - 19:29 Uhr

Es gibt keine "Verkühlung". Es gibt Bakterien, die Harnwegsinfekte machen, aber keine "Verkühlung", das ist einfach ein Ammenmärchen.... Und hätte sie eine Blasenentzündung, hätte man im Urin was gefunden.

Ist jetzt das einzige Problem, dass sie häufig uriniert?

Andrea

Beitrag von zahnweh 18.06.10 - 00:41 Uhr

hallo,

ja, hatte ich, leider schon recht oft.

wenn, dann hatte ich häufig Schmerzen oder Brennen und hab sofort gespürt, dass ich krank bin. Nachts musste ich auch raus. Blasen-/Harnwegsentzündung macht keinen Unterschied zwischen dunkel und hell draußen...
Ausgenommen ich hab es nachts verschlafen. Dann aber war die Unterhose morgens etwas nass.

Wenn ich eine hatte, dann von einem kurzen, aber starken Luftzug. Aber bei dem hatte ich sofort gespürt, dass ich eine Blasenentzündung bekommen würde (aus dem See raus, kurze Windbrise, auf dem Weg zum Handtuch wusste ich es schon). da wurde dann auch was im Urin gefunden! und die Bakterien hatte ich vermutlich schon. Ich bin auch oft bei Wind im Freibad gewesen und nix war... trotz Anfälligkeit.

Wärmflasche und co. würde ich nicht machen. Wenn's blöd läuft, wird damit noch was gefördert, was du vermeiden willst. - mit Wärmflasche ist's ja noch wärmer unter der Decke. a) haben es Bakterien dann leichter b) wenn sie sich aufdeckt würde es noch kühler.

Viel trinken ist wichtig. Vor allem Wasser. Das spült Blase und Harnweg am Besten durch.

Kann es sein, dass sie einfach mehr getrunken hat? Nach dem Schwimmen hab ich generell mehr durst.