Frage zur PDA...... muss am 1.7 dran glauben :-) + Schmerzpumpe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babygirl1987 17.06.10 - 20:21 Uhr

Guten Abend Mädels,
habe gestern erfahren das aufgrund meiner Vorgeschichte und dem Verlauf dieser SS sowie meinem Bluthohdruck ein Kaiserschnitt besser wäre... naja dann gab es auch gestern gleich den Termin .... in 14 tagen! Und nun hab ich natürlich riesen Bammel ;)
Nicht mal so vor den KS (obwohl ich da natürlich auch angst vor habe) aber mehr angst vor der PDA und vor allem wegen der Nadel!!!!

Man sagt ja immer man merkt das nicht so mit der PDA nur nen Druck oder leichtes Brennen... aber der Rücken wird ja voher mir einer Spitze betäupt, merkt man die denn??
Welche erfahrungen habt ihr mit der PDA??
Hab dann für danach noch eine Scherzpumpe dran damit ich regulieren kann wie viel Schmerzmittel ich brauche, welche Erfahrungen habt ihr damit???
Muss ja Clexane spritzen, wie war das bei euch (wenn ihr spritzen musstet) mit dem absetzten also wann???

Sry für die vielen Fragen aber ich bin so aufgeregt und nervös das mir dauerbel is und ich nachts kaum noch schlafe #zitter

lg Babygirl

Beitrag von babygirl1987 17.06.10 - 20:22 Uhr

noch was vergessen #klatsch
wie lange hat es gedauert bis sie gewirkt hat? und was war alles aub und wie lange hat es gedauert bis das Gefühl wieder da war???

Beitrag von sarah21484 17.06.10 - 20:31 Uhr

also ne PDA hatte ich leider nich da es ein NOT-KS war aber die Schmerzpumpe hatte ich und die war weltklasse :-D kann ich nich anders sagen.

Meine Freundin hatte eine PDA und die wurde nach einer Lokalanästhesie gesetzt( hatte so eine Betäubungscreme) und sie meinte dass die PDA echt nen Klacks war....komisch war nur das Gefühl dass sie ihre Beine steuern wollte und es dann nich mehr ging.
Aber das lässt ja dann nach :-D

Beitrag von co.co21 17.06.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

also zur PDA kann ich dir leider nichts sagen, aber ich hatte auch Clexane und mein Gerinnungsarzt meinte, wenn ich ne PDA haben will, muss die letzte Spritze mind. 12 Stunden her sein. Hatte 40mg.

LG und eine schöne Geburt
Simone

Beitrag von saskia33 17.06.10 - 20:33 Uhr

Wieso läßt du dir keine Spinale setzen #kratz
Damit bist du viel schneller wieder auf den Beinen als bei einer PDA!

ich hatte beides schon gehant und finde die Spinale um längen besser!!!

Viel Glück #klee

lg

Beitrag von babygirl1987 17.06.10 - 20:40 Uhr

weil die zu mir meinten das sie lieber ne pda setzten weil man das gleich mit der schmerzpumpe verbinden kann ud die das immer so machen bei einem KS....
wie lange hast du denn bei der pda gebraucht eh sie wirkte und wieder nachließ?

Beitrag von saskia33 17.06.10 - 21:07 Uhr

Bei meinem ersten Kind hab ich die PDA bekommen und es hat etwas gedauert bis sie gewirkt hat!Ausserdem war auch nur die linke Seite am Anfang betäubt #schwitz
Ich finde so eine Schmerzpumpe eigentlich überflüßig,denn so schlimm sind die Schmerzen auch nicht,Tabletten reichen aus ;-)
Konnte mein Kind erst am nächsten Tag versorgen!!

Die Spinale wirkt sofort und sie hält auch nicht so lange an wie die PDA,konnte Abends meinen Sohn selber versorgen!
Brauchte danach auch nur 2 Schmerztabletten und gut war ;-)
Bei uns wird nur mit der Spinalen der KS gemacht und es gibt auch keine Pumpe!!
In meinen Augen bei einem KS überflüßig!!

Beitrag von janoma 18.06.10 - 09:08 Uhr

ich hatte einen kaiserschnitt mit PDA ! Es hat kein bisschen weh getan!