Baby´s Schlaf in Bauchlage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hannih79 17.06.10 - 21:24 Uhr

Hallo,

meine Kleine Tochter ist jetzt 7 Monate alt.
Seit ca 2 Wochen dreht sie sich munter vom Rücken auf den Bauch und zurück.
Leider schläft sie seitdem auch nur noch in Bauchlage, und das nicht selten mit dem Gesicht in die Matratze.
Mir macht das etwas Sorgen, ich habe Angst, dass sie ersticken könnte, auch , wenn sie sich selber drehen kann.

Hat jemand Erfahrungen damit ?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

Steffi

Beitrag von ellillein 17.06.10 - 21:29 Uhr

Hallo ,

mei Kleiner, aber auch meine Große lagen von Anfang an lieber auf dem Bauch und schliefen so auch besser. Mach dir keine Sorgen, auch wenn die Nase in der MAtratze hängt :) Wenn sie keine Luft bekommen würde, dreht sie automatisch ihr Köpfchen...

Grüüße

Beitrag von mebsi2010 17.06.10 - 21:31 Uhr

Hmm, meine Tochter ist jetzt 5 Monate und dreht sich seit gut 2 Wochen. Oft finde ich sie morgens auf dem Bauch schlafend vor,
Ich glaube machen kann man da nicht viel, wenn sie sich dreht, dreht sie sich halt.
Das Doofe bei uns ist, sie kommt nicht allein zurück auf den Rücken und tut ihren Unmut darüber lautstark kund, am liebsten nachts um 3:-p

Beitrag von jeanie25 17.06.10 - 21:32 Uhr

Hallo


Ich hab mir damals auch wahnsinnige Sorgen gemacht als Lilly damit angefangen hat.

Sie schläft einnfach lieber und beser auf dem Bauch. Also lass ich sie.

Sie ist jetzt 9 Monate, die ertsen Tage war ich gefühlte 100 mal gucken ob sie noch atmet.
langsam werd ich gelassern, guck aber auch immer mal wieder hin ;-)
Die Mäuse drehn sich wirklich automatisch wenn sie was stört oder schlechter Luft bekommen!

LG

Beitrag von -vivien- 17.06.10 - 21:44 Uhr

unser spatz war von anfang an ein rückschläfer.
sogar mit einem keilkissen im rücken hat er sich zurück auf den rücken gedreht.

mit 8 monaten lag er dann plötzlich auf der seite. ich habe in dieser nacht kaum geschlafen und ihn immer angeleuchtet mit meinem handy, um zu sehen ob er noch luft bekommt. als er dann eine woche später plötzlich fast nur noch auf dem bauch geschlafen hat dachte ich, ich dreh durch.

jetzt seh ich es gelassener. wenn er es von selber macht, dann wird er auch so liegen, dass er genug luft bekommt. selbst wenn er mit dem gesicht auf der matratze liegen würde, kann er noch gut atmen. probier es mal selber aus wenn du magst:-)
lg

Beitrag von chani77 17.06.10 - 21:57 Uhr

Hallöchen,

ich hab mal ein paar beruhigende Zahlen: Jährlich sterben ca. 200 Kinder am plötzlichen Kindstod, also ist das wirklich recht selten (aktuelle Ausgabe dieser Babyzeitschrift in der Apotheke). Und 90% dieser Kinder haben Eltern, die im Haushalt rauchen, auch wenn es keine Vielraucher sind. Die Zahl habe ich von meiner Freundin, die in einer Kinderklinik u.a. im Schlaflabor arbeitet).

Meine Freundin habe ich letztens mal nach ihrer Meinung gefragt, weil unsere Tochter auch vorzugsweise auf dem Bauch einschläft und da auch besser schläft. Sie meinte, Einschlafen ist kein Problem. Man vermutet nun wohl, dass die Babys auf dem Bauch schlechter atmen, weil die Lunge sich ja gegen den Körper "stemmen" muss. Aber auch das ist wieder eine neue Theorie.

Ich denke, diese Zahlen sagen schon, dass man sich nicht allzu verrückt machen sollte!
Ich werde weiter auf mein Bauchgefühl hören und das sagt: Meine Kleine macht das schon ;-)