Bitte Hilfe bei Elterngeldberechnung

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mausezahn82 17.06.10 - 22:22 Uhr

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Also mein Nettogehalt ist: 779,00€
Ich möchte 2Jahre zu Hause bleiben.
Wie hoch wird mein elterngeld sein?

Ich hab schon sooo viele Rechner probiert, und mal kommen für 1Jahr 575€ raus , mal 608€ .
Dann hab ich gelesen, dass man noch Werbungskosten abziehn muss in Höhe von 77Euro ( wäre dass dann bei 2Jahren 38,50€/ Monat?, oder jeden Monat immer 77Euro? )
Oder rechnen die Elterngeldrechner die Werbungskosten gleich automatisch ab? Weil es steht nie was dazu dabei?

Dann müsste ich ja auch diese Ersatzrate bekommen, weil ich unter 1000Euro falle.

Könnt ihr mir mal bitte helfen, was würde ich bei bei 2Jahren Elternzeit bekommen?

Wir waren auch bei der Elterngeldstelle, dachten die können einen das ausrechnen, aber nein uns wurde gesagt das sie das nicht machen. Ja aber ich kann doch eigentlich nicht irgendwas beantragen, wo ich nicht weiß was ich eigentlich beantrage. Versteh ich nicht, dass man da nirgends hilfe bekommt ;-(

Beitrag von bibuba1977 17.06.10 - 22:51 Uhr

Guckst du hier:
http://www.bmfsfj.de/Elterngeldrechner/

Demnach wuerdest du 575 Euro bekommen, wenn du in den 12 Monaten vor Beginn des Mutterschutzes monatlich 779 Euro netto verdient hast.
Die Werbungskosten werden automatisch abgezogen.
Die Ersatzrate ist auch schon mit drin, wie du am Ende der Berechnung sehen kannst.

Wenn du splitten willst, bekommst du 20 Monate lang die Haelfte von den 575 Euro gezahlt.

LG
Barbara

Beitrag von mausezahn82 18.06.10 - 08:57 Uhr

Guten Morgen,
danke für deine Antwort!
Mit dem Rechner hatte ich u.a. auch schon gerechnet,aber es war für mich nicht daraus zu erkennen, ob bei den 575€ schon die Werbungskosten abgezogen sind. Das mit der Ersatzrate wird bei diesem Rechner ja angezeig.

Ich danke dir erstmal ganz herzlich

Beitrag von susannea 18.06.10 - 15:16 Uhr

Die Werbungskosten sind dort abgezogen, denn die werden bei der Berechnungsgrundlage nicht bei dem Elterngeld abgezogen!