Wo muss ich hin um alles zu beantragen??

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von brixi2003 17.06.10 - 22:40 Uhr

Hallo,

nach 12 Jahren Lebensgemeinschaft muss ich mich von meinem LG trennen..wir haben zwei Kids 4+fast 2,ich bin arbeitslos und etwas verschuldet...

Wo muss ich hin um alles zu beantragen??Was steht mir mit Kids zu??

LG Nadine,weinender Weise....

Beitrag von hedda.gabler 18.06.10 - 12:04 Uhr

Hallo.

1. Zum Jugendamt wegen des Unterhalts für die Kinder. Richte eine Beistandschaft ein, die kümmern sich dann um alles weitere. Bis der Unterhalt fließt, kannst Du Unterhaltsvorschuß beantragen. Schneller gehen die Dinge allerdings mit einem Anwalt, den Du eh brauchst, da ...

2. ... Dein Ex-LG auch für Dich zum Unterhalt verpflichtet ist.

3. Zur ARGE, falls Du da noch nicht Kundin bist, und Alg II beantragen. Dort musst Du auch nachweisen, dass Du Dich um den Unterhalt kümmerst. Beziehst Du schon Alg II, geht Dein Unterhaltsanspruch wahrscheinlich auf die ARGE über (NICHT der von den Kindern, darum kümmert sich Jugendamt oder Anwalt).

4. Kindergeld zu Dir überweisen lassen, falls es derzeit auf dem Konto Deines LG landet.

5. Dich mit dem Jugendamt in Verbindung setzen, damit Du schnell Kindergarten-/Krippenplatz für Deine Kinder bekommst.

6. Einen Termin beim Ansprechpartner bei der ARGE machen, um zu klären, wie man Dir bei einem schnellen Wiedereinstieg in den Beruf helfen kann (fällt natürlich weg, wenn Du derzeit nur in Elternzeit bist und ein ruhendes Arbeitsverhältnis hast).

Alles Gute.

Beitrag von janavita 18.06.10 - 14:52 Uhr

Hallo... erstmal #liebdrueck und viel Kraft...

Was deine Finanzen angeht, kann Dir hier ohne weiteren Angaben keiner helfen.

Hat dein Ex-LG Arbei? was verdient er? = kann er Unterhalt für die Kinder und für dich zahlen?
sonst musst Du zur ARGE und dort erstmal ein Vorschuss (o.ä) beantragen, damit die Zeit der Unterhaltsberechnung überbrückt werden kann.
Sonst - ohne Arbeit - steht dir nur ALG II und Kindergeld zu. Rest wird beim Jugendamt geregelt.

Gruß und viel Glück