Nagellack bei Gelnägeln

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von champus 18.06.10 - 07:26 Uhr


Hallo und guten Morgen,

vlt. ist hier jemand der mir mal helfen kann. Seit 4 Wochen habe ich Gelnägel und meine Nagelfrau erzählt mir, dass ich nun extra Nagellack für Gelnägel bräuchte, da die herkömmlichen den Nagel aufweichen kann.

Sie selber kann mir keinen verkaufen, da sie die Farbe die ich gerne hätte nicht da hat und einen Mindestbestellwert bei Allesandro hat den sie momentan nicht erreicht.

Also ziehe ich los in andere
Nagelstudios um mir einen Nagellack zu kaufen und was ist ???? Keiner weiss was davon, dass ich einen extra Lack für Gelnägel brauche ?????

Wie macht ihr das ? oder was benutzt ihr für einen Lack?

Danke für Eure Antworten

LG Champus

Beitrag von butzelemi 18.06.10 - 07:53 Uhr

Guten Morgen!

Also, das ist das erste, was ich höre..........

Ich habe auch Gel auf meinen Nägeln und nehme immer den ganz "normalen" Nagellack; bin mittlerweile im 3. Studio und keine hat gesagt, dass man nur Spezial-Lack nehmen darf! Außerdem hätte ich das ja bestimmt schon gemerkt, wenn das nicht gut wäre #gruebel Soll das Gel davon weich werden? Denn zum Naturnagel dringt der Lack bestimmt nicht vor, oder?
Ich benutze ganz versch. Marken; habe günstige aus der Drogerie und hochwertigere, außer beim Auftragen und der Deckkraft gibt´s da m.E. keinen Unterschied, aber das ist beim Lackieren des Naturnagels ja genauso........

#sonne Vanessa

Beitrag von freyjasmami 18.06.10 - 16:48 Uhr

Normales Gel bekommst du selbst mit Aceton nicht runter. Da stört auch Aceton im Entferner wenig bis gar nicht.
Wenn überhaupt könnte die Glanzschicht matt werden.
Es gibt Gel, das man mit Aceton runter bekommt, wird aber eher selten verwendet.
Bei Acryl müsstest Du da schon aufpassen.

Allerdings finde ich Fullcover Lack auf Gelnägeln nicht schön. Die brauchen nur ein winziges Stück rausgewachsen sein und schon sieht es sehr unnatürlich aus.
Dann lieber Stamping oder mit Lacklinern hübsche Muster.

Achja, bei den Allessandro-Preisen wundert es mich nicht, das sie den MBW nicht zusammen bekommt. Da zahlst du für deine Modellage schon einen guten Teil nur für den Namen.

Beitrag von sina0612 18.06.10 - 08:08 Uhr

Hi,
ich habe auch Gel-Nägel.
Ich habe auch schon gehört, dass man keinen normalen Nagellack benutzen soll, sondern nur Acetonfreien. Sowie auch Acetonfreien Nagellackentferner.

Ich benutze aber trotzdem den stinknormalen Nagellack und hatte noch nie Probleme damit.
Ich glaube deine Nageltante wollte es entweder besonders genau nehmen oder mit dir noch n bissl Kohle verdienen. Oder Beides!

LG Bine

Beitrag von linchen672 18.06.10 - 09:34 Uhr

Hallo,

so ein Quatsch, ich trage seit Jahren Lack auf meinen gelverstärkten Nägeln und da wurde noch nichts weich#augen
Lack kannst Du jeden verwenden nur beim Entferner musst Du darauf achten das er acetonfrei ist.

Viele Nagelfrauen wollen nicht das man Lack verwendet weil sie damit weniger Umsatz machen, den dann lässt Du nur auffüllen für wenig Geld;-)

Ich hab einiges zu Hause an Lacken, stickern und Stamping-Set´s. Mit etwas Übung klappt das sehr gut und man läuft nicht Wochen mit dem gleichen Design rum:-p

LG

Beitrag von machtans 18.06.10 - 11:18 Uhr

Soviel Accetone kann ja nicht drinn sein. Sonst würde der Lack ja nicht halten.