Hab das Gefühl,als ob ich mich um alles allein kümmern muss

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von traurig987 18.06.10 - 08:11 Uhr

Hallo,

nächste Woche kommt nun unsere Maus per KS.
Es ist unser 3. Kind. Mein Mann freut sich ja wirklich auf sie, aber ich hatte in der ganzen Schwangerschaft das Gefühl, dass er mich nicht unterstützt, egal um was es ging. Ob es am Anfang war, wo es mir wirklich ein paar wochen schlecht ging, oder jetzt musste ich alle Babysachen allein besorgen und herrichten. Und er war nur 1 mal mit beim Ultraschall. Das war bei den anderen beiden Schwangerschaften nicht so :-(
AUsserdem ist unsere WOhnung noch nicht ganz fertig. Sie ist noch im Umbau und immer sind andere Leute Sachen wichtiger als bei uns weiter zu machen.
Ausserdem musste ich ihn regelrecht dazu bitten, dass er doch endlich mal die WIckelkomode aufbaut.

Ich mache mir um alles allein Gedanken, wo die WIckelkomode stehen soll.

Und dann macht er mir auch noch Vorwürfe, die würde doch da gar nicht hin passen vom Platz her. Ich soll mir das doch nächstes mal vorher überlegen und überhaupt ist er sehr abwertend zu mir und überhaupt nicht mehr liebevoll. Er sagt nicht mal zu mir, dass ich mich ein bißchen ausruhen soll und nimmt mir arbeit ab.STattdessen stöhnt er den ganzen Tag, er wäre ja so kaputt und müde.

Ich traue mich auch gar nicht mehr mich vor ihm auszuziehen, weil er manchmal so komisch meinen Körper anguckt und ich schäme mich dann.

Ich hab jetzt nun mal ne riesen Kugel und es ist auch nur der Bauch der dicker geworden ist und ich fühl mich trotzdem wie ein Walross :-(

Ich habe extra für ihn den KSTermin um eine Woche nach hinten verschoben und ich bereue es ein bißchen, denn von ihm kommt so gut wie gar nix.

Liegt es nur an der SS?
Wenn ich ihn drauf anspreche was los sei, sagt er es ist nichts.

Sorry für das #bla, aber das macht mich so mega traurig

Beitrag von wollte er 18.06.10 - 11:33 Uhr

hallo,

bei den meisten männern ist es ja so, dass sie während der schwangerschaft noch nicht wirklich was mit dem "vater-werden" anfangen können. und da es bei deinem mann sonst anders war, liegt es entweder daran, dass er merkt: ohje, das ist aber nun doch was viel! oder er ist einfach viel routinierter darin geworden und weiss, letztlich wird alles schon werden.

red mit ihm und sag ihm genau das, was du hier geschrieben hast. oder druck ihm das einfach aus.

es ist ein irrtum, dass sich in der schwangerschaft immer nur alles um die werdende mama drehen muss. nein, auch muss mal auf den papa geschaut werden, nach seinen ängsten und wünschen.

dabei ist reden das zauberwort.

wenn man sich auskotzt, dann an richtiger stelle.

ihr werden eltern von eurem dritten kind, da ist es wichtig, dass ihr in der lage seid, euch angemessen miteinander auseinander zu setzten.

alles gute!