Treppensteigen ....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pebbles-maus 18.06.10 - 09:24 Uhr

Juhu an alle kugelbäuche :-)

na wie geht es euch so??? vor allem, diejenigen, die so kurz vor dem ende sind.
hab letztens gehört, dass lange spaziergänge und treppensteigen wehenförderd sind. stimmt das ??? manche meinen ja, dass man so sogar die geburt (also wann es los geht) beschleunigen kann.
also die ganze schwangerschaft hört man ja unglaubliche ratschläge und vorschläge, aber stimmt dies???

lg an alle.. und für diejenigen (wie mich) denen das wetter ganz schön zu schaffen machen... morgen kommt wieder regen:-D

Beitrag von chez11 18.06.10 - 09:31 Uhr

huhu

ja das stimmt, deswegen wird man auch oft im KH vor der bzw. während der geburt laufen und treppensteigen geschickt wird;-) damits voran geht

lg;-)

Beitrag von makeurwish 18.06.10 - 09:31 Uhr

ja es sind wehenfördernd.. aber es fonktionniert bei manche und bei andere überhaupt nicht... leidEr so ist es!!

bin in der 38ssw und wohne im 3te stock ohne lift muss meine große von der schule abholen aber seit dem mein verlobter frei hat... liege ich einfach zu hause, bin so faul und wenn ich an die treppen denke habe ich keine lust runter #roflzu gehen..gott sei dank erledigt er alles...#verliebt,aber ich denke mir es würde nicht schlecht sein wenn ich bald* treppen einsteigen übe*******will nähmlich dass die kleine kommt...:-) aber bisher hatte noch nicht so große lust es zu tun, mag lieber#tasse#torte#koch#mampf

#rofl
viel spaß...

Beitrag von honeyfoot 18.06.10 - 09:36 Uhr

soweit ich weiß, ist das mit dem Treppensteigen eigentlich eher ein urbaner Mythos...

was helfen soll, ist während den Wehen Treppen runterzusteigen, damit das Köpfchen schön ins Becken rutscht... aber wie gesagt, das soll nur während der Wehentätigkeit helfen

Beitrag von pepperlotta 18.06.10 - 09:47 Uhr

So ähnlich hat meine Hebi es neulich beim Yoga erklärt. Allerdings war ihre Aussage, das Treppensteigen BESONDERS bei Wehentätigkeit hilft das sich das Kind, durch die Bewegung animiert fühlt richtig ins Becken einzutreten. Also das Kind quasi nicht nach vorne oder hinten guckt sondern nach rechts oder links.... und dann durch die anatomisch passende Form durch das Becken hindurch gelangen kann.

Hoffe ihr versteht was ich meine:-p

Beitrag von silkba 18.06.10 - 10:06 Uhr

Meine Hebi hat gesagt, dass das Treppen steigen während der Geburt helfen soll, dass sich das Köpfchen weiter ins Becken schiebt. Übertreiben soll man es mit dem Treppen steigen aber nicht, denn sonst ist man hinterher zu schlapp für die Wehen. Weniger anstrengend und weitaus effektiver ist das Beckenkreisen auf dem Ball.

LG Silke, 35+0

Beitrag von kiki-2010 18.06.10 - 10:37 Uhr

Nach meiner ersten SS (vor 4 Jahren) und damaliger Altbau-Wohnung im 4. Stock ohne Aufzug weiß ich, dass auch Treppensteigen nicht unbedingt wehenfördernd sein muss... Ich bin am Ende hoch und runter, wieder hoch und runter und nix war los.... #aerger