Was kann durch schweres Heben passieren??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von northfly22 18.06.10 - 10:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wir stecken mehr oder weniger mitten im Umzug, schon der zweite dieses Jahr, den ersten hatte zum Glück eine Umzugsfirma gemacht, diesen hier machen wir komplett selbst und haben nur morgen mal etwas Hilfe..

Seid Montag sind wir am packen, transportieren, schleppen und streichen..

Kann irgendwie nicht meinem Mann dabei zusehen wie er die Arbeit alleine macht und wenn er alles alleine machen würde dann würden wir es ja auch nicht schaffen..

Schlepp halt auch mit etc..

Was kann denn da passieren??

Merk halt schon wie fertig ich bin und mach dreitausend Kreuze wenn der Umzug endlich passee ist, auch weils mit dem Sohnemann der nach der Kita noch drum herum turnt und Blödsinn macht nicht wirklich einfacher wird..

LG

northfly + Jonas 22.10.06 + Bauchzwergline 31 SSW

Beitrag von suzi_wong 18.06.10 - 10:30 Uhr

Hmmmm....also wenn du eine ehrliche ANtowrt willst....

das kann ganz schön besch°°°°° ausgehen.
Die Fruchtblase kann bei überbelastung einen riss bekommen, sogar die Platzenta kann sich bei zu starker Belastung lösen....frühzeitige Wehen usw.

Ich würde dieses Risiko absolut nicht eingehen. Ich meine das auch WIRKLICH nicht böse oder so, aber es wäre schon etwas fahrlässig.

Trag nur leichte sachen....Krempel....wie mal ne Lampe oder sowas...oder eine leichte Pflanze...kleinvieh macht ja auch Mist :-)

LAss die Dinge liegen....mein dringender Rat....

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt und #ei Babyboy inside 39.SSW #verliebt
http://suziwong.jimdo.com/ #blume ET-8

Beitrag von kleiner-gruener-hase 18.06.10 - 10:31 Uhr

Im schlimmsten Fall werden Wehen und eine Frühgeburt ausgelöst.

Wir sind umgezogen da war ich in der 28. SSW, klar habe ich mit geholfen wo ich konnte. Aber mein Mann hat penibel darauf geachtet dass ich nichts schleppe. Das war für ihn richtig anstrengend, aber er hats durchgezogen.

Beitrag von sadohm1008 18.06.10 - 10:34 Uhr

Das Gleiche steht mir jetzt auch noch bevor.

Bin froh, dass Du hier die Frage gestellt hast.
Mich interessiert es auch brennend.

Wir müssen noch renovieren, da hab ich schon gesagt, werde ich die Tapeten ablösen und solche Kleinarbeiten machen.

Für die schweren Sachen haben wir uns schon Umzugshelfer/Freunde organisiert. Die sind auch alle darauf bedacht, dass ich bloß nix schweres anpacke.

VG alles Gute

Sandra

Beitrag von sandra7.12.75 18.06.10 - 10:38 Uhr

Hallo

Ja,im schlimmsten Fall Frühgeburt und Wehen.

Wir sind hier am renovieren,ich mache auch nur leichte arbeiten wie streichen und so ein Mist.Aber Möbel rücke ich keine mehr.

lg Sandra mit vieren und Krümel 8 ssw.

Beitrag von sunny-jamaica 18.06.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

ich würd auch schauen, dass Du nur leichte Sachen machst bzw. trägst. Wir werden in ein paar Wochen noch umbauen, das wird auch ganz schön blöd weil ich ja nicht so richtig mitanpacken kann. Aber es gibt ja auch nen Haufen Kleinarbeit, die auch gemacht werden muss. Wie schon geschrieben wurde, Lampen etc. tragen, vielleicht schon auspacken, Brotzeit für die Helfer machen. ;-)
Für die schweren Sachen organisieren wir Freunde. Da gibts halt dann ne Grillparty oder so als Dankeschön. Vielleicht könnt Ihr das ja so machen? Ein Risiko würd ich nicht eingehen. Wenn doch was ist, machst Du Dir ewig Vorwürfe.

Ich weiß, ist blöd. Aber das versteht Dein Mann ja sicher auch. #liebdrueck

Beitrag von lillynrw 18.06.10 - 10:54 Uhr

Hi,

Ich würde nichts schweres heben.
Bei meinem sohn damals bin ich nur zu meinem mann (damals noch freund) gezogen und da hat mich niemand gewarnt das ich nicht so viel schweres heben und siehe da vorzeitige wehen und strickte bettruhe und krankenhaus. Also lass die finger weg von schweren sachen.

Beitrag von spalinkaa 18.06.10 - 18:10 Uhr

Hallo,

ich würde dir auch raten, die Finger von den schweren Sachen zu lassen.

Meine FÄ hat mal gesagt, dass man durch zu schweres Heben einen Riss in der Plazenta bekommen kann. Es kommt zu Blutungen, Unterversorgung des Kindes, und den Rest möchte man sich lieber nicht vorstellen.

Lass es lieber sein. Dein Mann will doch auch, dass euer Zwerg gesund zur Welt kommt.

LG Spalinkaa