kleines baby (sorry etwas lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mcsr 18.06.10 - 12:01 Uhr

hallo ihr alle!

da ich an cerfixisnuffienz leide (1 woche kh und bisher 3 wochen zuhause liegend) sind wir 1x wöchentlich zur kontrolle bei unserer fa. das hat sich mit dem liegen alles soweit stabilisieren können, ärztin ist sehr zufrieden und optimistisch, dass alles gut verläuft und baby sogar bis zum schluss bleiben wird. bin momentan 30. woche. nun hat sie beim untersuch vor einer woche baby ausgemessen und auf dem computer wurde ersichtlich, dass es sich von der entwicklung her zwar in der normkurve befindet, jedoch eher am unteren rand (köpfchen weiter oben, aber bauch eher unten). sie hat dann nur gesagt: das wird ein eher kleines baby, aber es kommt halt nach ihnen (bin auch eher klein & fein). kein grund zur sorge...mit unserer geschichte ist es aber so, dass wir uns nach dem untersuch natürlich trotzdem sorgten. heute waren wir wieder da, erneut gemessen, ähnliches bild: baby ist noch immer in der norm, aber wieder unterer normrand. sie hat dann gesagt, was man höchstens tun könnte wäre einen "doppler" um die versorgung zu überprüfen. dies eile aber überhaupt nicht. mein mann und ich hatten sogar das gefühl, sie hat uns nur zu diesem termin angemeldet, um uns zu beruhigen.

kennt ihr eine ähnliche situation? müssen wir uns wirklich nicht sorgen?

danke fürs lesen & eure antworten!

Beitrag von finkipinky 18.06.10 - 12:08 Uhr

hallo,
bei uns ist es ungefähr das selbe, nur das ich jetzt schon 36.ssw bin.
ich bin auf grund meiner vorgeschichte auch immer sehr ängstlich gewesen und bei uns hieß es in dieser ss auch ab ca. 24.ssw der kopf ist größer und der bauch kleiner, ansonsten hingen wir auch immer so 2-3wochen hinterher vom gewicht, ausser der kopf halt.
durch meine vorgeschichte bin ich in einer uniklinik in behandlung und der professor der mich dort betreut sagte immer das dieses unterschiedliche kopf/bauch wachstum des babys ein typisches zeichen für ein unterversorgtes baby ist.
bei mir wird seit der 16.ssw jede woche doppler gemacht und der wird nun mittlerweile auch immer schlechter, toll waren die werte nie, trotz das ich spritze und tabletten nehme, aber der kleine mann wächst weiter und das ist wichtig.
der doppler sei aber das A und O wurde uns immer gesagt, es sei enorm wichtig ihn immer zu kontrollieren.
ich kann dir nur empfehlen dir eventu. nen neuen termin zu holen oder einfach mal in ne klinik zu gehen und nen doppler machen zu lassen, sicher ist sicher!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

finkipinky 36.ssw mit lenny tief im #herzlich

Beitrag von thalia.81 18.06.10 - 12:29 Uhr

Darf ich dich fragen was du spritzt und welche Tabletten du nimmst?

Meine Doppler-Sono vor gut einer Woche war auch nicht sooo optimal, aber laut FA nicht besorgniserregend, es könne aber ein Hinweise auf Mangelversorgung beim Baby vorliegen. Von den Messwerten lagen wir da aber noch genau innerhalb der Normkurve. Er meint, das wäre evtl. bedingt durch meinen leicht erhöhten Blutdruck von 140/90 oder aber durch meine enormen Kreislaufprobleme an diesem heißen Tag der Untersuchung.

In 2 Wochen soll ich wieder hin.

Mehr hat mir der Arzt aber nicht gesagt. Meine Gedanken kreisen aber doch immer wieder um den Doppler...


LG
thalia (30+1)
thalia (

Beitrag von finkipinky 18.06.10 - 23:18 Uhr

habe dir eine PN geschrieben!

Beitrag von peachii 18.06.10 - 12:13 Uhr

Hallo,

ich hatte damels eigentlich die gleiche Geschichte wie du#schwitz
Mit KH und Lungenreife und ewigen liegen#schmoll

Naja, auf jeden Fall war meine Maus bei allen Messungen immer drei Wochen zurück!!!
Wir ein sehr kleines Baby höchstens 2,5kg am ET (von mehreren Ärzten bestätigt) und eine Aterie#kratz versorgt nicht richtig und sie kommt in jedem Fall früher.

Der GMH war in der 30. Woche bei 1cm#zitter

Naja was soll ich sagen, Mia wurde genau am ET spontan geboren mit Traummaßen von 50 cm und 3060g und top fit!

Also Kopf hoch und alles Gute#pro

Grüße
Peachii

Beitrag von cremolin 18.06.10 - 12:23 Uhr

Hey mach dir keinen Kopf ! Is bei mir auch so in etwa.
Es is wohl ein zierliches Kind, aber noch im Normbereich.
Es sind eh alles nur schätzwerte! Und kein Kind ist gleich !
Ich hab nen kleinen Bauch und Fruchtwasser befindet sich in der
unteren Normgrenze. Dem Baby fehlt es aber an nix. Hab mir auch gedanken gemacht aber das ist unnötig. Mein arzt hat mich vorsorglich in die Klinik geschickt um einen Doppler machen zu lassen.
Die haben mich schon 2x gecheckt und es ist alles OK.
Ich werde weiterhin alle 2 Wochen untersucht aber nur aus reiner Vorsorge zum beobachten (Hauptsächlich wegen Fruchtwasser )
Also is nicht so schlimm! Lass halt einfach mal einen Doppler machen.
Die können das mit der Kurve auch gut erklären !
Gruß !!

PS: Und die Normränder sind wie eine Statistik! von 100 Kindern ist das 50te in der Mitte und das Kleinste unten der Rand und das Größste der Obere Rand der Kurve. Sind also Durchschnittswerte .

Beitrag von mcsr 18.06.10 - 13:14 Uhr

danke für eure antworten! ich hoffe nun, bei dem untersuch im kh wird sich ein befund zeigen, der uns beruhigen kann.

liebe grüsse & euch allen ebenfalls alles gute!