Babyzeichensprache

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von himpelpimpel81 18.06.10 - 12:26 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist jetzt 5,5 Monate alt und ich würde gerne mit der Babyzeichensprache anfangen. Hat da jemand Erfahrung? Wie und wann habt ihr angefangen?
Hab kein Buch dazu gelesen, weil es sich ja eingentlich nicht so kompliziert anhört - sollte man sich lieber doch einen theoretischen Hintergrund anlesen oder gehts auch ohne?

Danke für Antworten und allen einen schönen Tag!

himpelpimpel

Beitrag von caitlynn 18.06.10 - 13:14 Uhr

Merkwürdige Frage aber wozu ist das gut? Die sollen doch früher oder später sprechen lernen und keine Zeichensprache?
Ich versteh mein Keks auch ohne Rumgefuchtel.

lg cait mit john 22 wochen alt

Beitrag von marathoni 18.06.10 - 13:29 Uhr

Bin gerade durch Zufall ins Baby- Forum gerutscht.
Ich kann Babyzeichensprache aus eigener Erfahrung mit meinem Jüngsten ( jetzt 28 Monate ) nur wärmstens empfehlen. Entweder du besuchst einen Kurs ( mUtter mit Kind ) oder ich empfehle dir das " große Buch der Babyzeichen " von V. König. Da ist alles super einfach erklärt und du hast sehr anschulich die Babyzeichen aufgeführt. Uns hat es sehr viel gebracht. Ich konnte meinen Kleinen nämlcih sehr sehr früh verstehen, auch als er noch nicht sprechen konnte. Mit 6 Monaten kannst du gut damit anfangen. Es dauert ein bissschen, aber dann legen die kids mit den Zeichen los. Es macht wahnsinnig Spass zu sehen, was in deren Köpfchen so alles abgeht. So mußte ich nie fragen ob er durstig oder hungrig ist, er hat es mit mit Zeichen gezeigt. Ich finde es perfekt. Und dasdurch, dass er sich auch von mir sehr früh " verstanden " fühlte, hat er auch serh früh gesprochen. Es hat ihn regelrecht motiviert, sich mit Erwachsenen so auseinanderzusetzen.
Mach es !! Es ist total klasse und hilfreich. Auch was die geistige Entwicklung betrifft. Denn: Im Gehirn liegen Sprachzentrum und das Zentrum für die Feinmotorik direkt nebeneinander. Und die Feinmotorik brauchen sie ja bei der Babyzeichensprache .:-)

Beitrag von marathoni 18.06.10 - 13:31 Uhr

...sorry für die vielen Rechtschreibfehler....bin in Eile....

Beitrag von himpelpimpel81 18.06.10 - 14:10 Uhr

Kein Problem! Vielen Dank! Ich werd wahrscheinlich einen Kurs besuchen! Du hast mich erst recht motiviert! Danke!

Beitrag von bibutz 18.06.10 - 14:33 Uhr

Hallo,
ich habe meinem Sohn viele Monate Babygebärden gezeigt und meine Erfahrungen und Ideen auf meiner Webseite http://www.sprechende-haende.de zusammengestellt.

Bei Interesse kannst du auch an meinem kleinen OnlineKurs teilnhemen. Das sieht z.B. so aus: http://sprechende-haende.de/cms/front_content.php?idart=758

Alle Ratgeber, die bisher erschienen sind, stelle ich auf der Webseite vor. Schau doch mal rein.

Und im Blog über Babyzeichen, den ich betreue, schreiben viele Mamas über den Spaß mit Babygebärden. Dort bekomsmt du schon einen Einblick in die Welt der Babygebärden.

http://babyzeichen.blogspot.com/

Viele Grüße
Birgit

Beitrag von himpelpimpel81 18.06.10 - 15:58 Uhr

Toll! Vielen Dank!