Wann müssen eure 13 jährigen zu hause sein ?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von kaktus74 18.06.10 - 14:29 Uhr

Hallo

wann müssen denn eure 13 jährigen in der schulzeit zu hause sein ?
und wie lange dürfen sie in den ferien zu hause sein ?

lg kaktus74

Beitrag von mamiausliebe 18.06.10 - 14:42 Uhr

Hallo,

mein Junge darf nur in ausnahme wenn was besonderes ist raus wenn er Schule hat und dan höchstens bis 9.

In den Ferien bis 10, wenn ein Erwachsener dabei isst bis 12.

Liebe grüsse mami

Beitrag von krokolady 18.06.10 - 20:49 Uhr

meine durften in dem Alter bis so 20.30 Uhr - gelegentliche Ausnahmen.

Meine eine Tochter ist jetzt 11 und muss um 20 Uhr zu Hause sein.

Um 18 Uhr gibts Abendessen (warm) .....sie muss nicht zwingend da sein - aber darf hinterher nicht motzen wenn sie nichts mehr bekommt.....bzw. wenns Dinge sind die man nicht in der Mikrowelle warmmachen kann

Beitrag von tschika1973 22.06.10 - 08:15 Uhr

#kratz

versteh ich das falsch, wenn Schule ist darf er normalerweise gar nicht raus, nur in Ausnahmefällen?

Beitrag von frech1995 18.06.10 - 15:54 Uhr

Meine muss um allerspätestens 19:00 Uhr daheim sein, egal ob Ferien oder nicht.

Nach dem Abendessen darf sie zwar noch raus, aber dann nur noch in Rufweite.

Beitrag von ansahe 18.06.10 - 19:21 Uhr

Hallo,

unsere 13jährige muss in der Woche um 19 Uhr zu Hause sein, da wir dann Abendbrot essen. Ausnahmen gibt es da natürlich immer mal.

Am Wochenende (oder in den Ferien) kommt es immer darauf an, wo sie ist. Wenn sie noch selber mit dem Fahrrad nach Hause kommen muss, ist mir ca. 20 Uhr doch lieber. Wenn wir sie abholen, kann es aber auch gerne länger sein. Hier, in Rufweite (Nachbargärten o. Garagenhof) kann es dann auch schon mal 24 Uhr sein.
Wenn sie auf einer privaten Party ist, holen wir sie meist gegen 22 Uhr wieder ab (da werden dann aber auch alle anderen wieder eingesammelt ;-) ).

LG, Anja

Beitrag von mumpelkopf 26.06.10 - 21:27 Uhr

Bei uns ist es ganz genau so :-)

Beitrag von jazzbassist 18.06.10 - 19:35 Uhr

Im Sommer gilt für unserem (11) als deadline 20 Uhr (in der Schulwoche), weil es da noch hell draußen ist und er so etwa eine Stunde braucht, um wieder runter zu kommen. Dann durchläuft er die abendliche Routine (Abendbrot, Duschen, Hausaufgaben etc.) und liegt i.d.R. so gegen 21 Uhr im Bett und schläft komatös bis 6:30 Uhr durch. Am Wochenende verschiebt sich die "draußen bleib Zeit" um eine Stunde nach hinten. Wobei er das selten ausschöpft, da bei den meisten kids in seinem Alter bereits früher Zapfenstreich ist und er dann (mangels Unterhaltung) auch nach Hause fährt.

Wenn er länger bleiben möchte, muss er fragen und das wird dann im Einzelfall entschieden. Er hat eine volljährige Cousine, die von uns Erziehungsberechtigt ist; mit der unternimmt er 1x in der Woche abends etwas. Mal gehen die zusammen Pizza essen, mal Billiard spielen, mal ins Kino; da wird es meistens so 22 Uhr. Dann bringt sie ihn am nächsten Morgen aber auch mit dem Auto zur Schule - so kriegt er in etwa die gleiche Menge Schlaf ab, wie sonst auch.

Im Grunde geht es uns eigentlich nur darum, dass er gut durch die Schule kommt und wir Abends wissen, wo (und mit wem) er ist und, dass er wieder sicher nach Hause kommt und währenddessen gut versorgt ist. Solange das gewährleistet ist, sind wir da - glaube ich - ziemlich kompromissbereite Eltern.

Wie das in 2 Jahren aussehen wird, weiß ich noch nicht so genau. Wenn er mit seinem besten Freund oder seiner Freundin unterwegs ist, habe ich momentan noch das sichere Gefühl, dass die zwar 'ne Menge Flausen im Kopf haben, aber, nichts schlimmes anstellen. Solange sich das nicht ändert und die Schule nicht zu kurz kommt, wird sich die Uhrzeit sicherlich eher danach richten, wann es noch hell ist oder, solange gewährleistet ist, dass die wieder sicher nachhause kommen. Wir werden hier keine "Aus Prinzip"-Grenzen erfinden, solange die nicht notwendig erscheinen.

Beitrag von kaktus74 21.06.10 - 16:05 Uhr

vielen dank für eure antworten. ihr seit ja recht großzügig mit euren kids.
vielleicht sollte ich unsere zeiten doch mal überdenken.
mein sohn muss in der schulzeit 19 uhr zu hause sein und in den ferien und am we 20 uhr.
ausnahmen gibt es sehr sehr selten.

meint ihr das ist zu zeitig ?
haben eure kids dann abends ihr handy mit ?

lg kaktus74

Beitrag von jazzbassist 21.06.10 - 18:01 Uhr

Meiner verlässt, seit er 8 ist, dass Haus nicht mehr ohne Handy; Mama und Papa fühlen sich dann viel viel wohler :-p

Also solange es stockhell draußen ist und ein 13-Jähriger nicht gerade mit den absolut hirnverbrannten Idioten draußen rumhängt, finde ich persönlich 19 Uhr schon etwas happig. Kommt aber auch sicherlich darauf an, für wie gefährlich Sie das soziale Umfeld halten und was ein Kind dann so um die Uhrzeit abends anstellt. Bevor die aus Langeweile Scheiben einer alten Fabrik einwerfen, kann man die doch lieber um 19 Uhr nach Hause beordern. Aber - wenn die da irgendwas sinnvolles anstellen oder zumindest zuverlässtig sind, warum nicht?

Wann geht Ihr Sohn denn Abends so ins Bett und was macht er während dieser Zeit zwischen zuhause sein und schlafen gehen? Wenn er um 19 Uhr zu Hause sein muss, wird er ja sicherlich irgendwie 2 bis 2 1/2 Stunden überbrücken müssen, bis er schläft. Gibt es da denn irgendwelche sinnvollen Pflichten, die er noch nachkommen müsste?

Beitrag von kaktus74 21.06.10 - 19:57 Uhr

hallo

also 19 uhr gibts bei uns meist warmes abendessen. dann muss er seine schulsachen fertig machen.
dann ist es ca. 20 uhr.
bis 21:15 uhr darf er dann noch fernsehen und dann gehts ins bett

lg kaktus74

Beitrag von jazzbassist 21.06.10 - 21:34 Uhr

Also eine Stunde braucht mein Spatz auch in etwa, um Abends runterzukommen und bettfertig zu sein. Sind ja keine Kleinkinder mehr, die das unnötig in die Länge ziehen. Warmes essen gibt’s bei uns in der Regel Mittags - wenn unser da ist, ist gut, wenn nicht, muss das die Mikrowelle dann bei bedarf wieder warm machen. Er muss das schließlich essen, nicht wir :-p Aber, der liebt Tiefkühlthunfischpizza und isst Steaks blutig - Geschmacksnerven haben die in dem Alter eigentlich nicht ;-)

Also so gesehen - bevor ein Kind Abends eine Stunde vor der Glotze hängt, darf es von meinetwegen auch gerne draußen spielen. Es wird ja wahrscheinlich auch nicht jeden Abend 20 Uhr werden, oder? Also meiner hatte Abends um 20:15 Uhr schon immer 1-2 Serien, die er gerne mal geguckt hat; da war er dann meistens auch immer früher da.