Wie groß sind "normale" Portionen? Tipps, evtl. Internetseite?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von t.frosch 18.06.10 - 14:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich würde gern mal wissen wie groß normale Portionen zum Frühstück / Abendessen: wieviel Brötchen/Brot und wieviel Butter bzw. Belag?

Und zum Mittagessen: Wieviel Nudeln als Hauptmahlzeit bzw. als Beilage, wieviel Kartoffeln, Reis. Wieviel Gemüse und wieviel Fleisch.

Vielleicht hat jemand Tipps oder kennt eine gute Internetseite oder ein Buch.

Vielen Dank!

Tani

Beitrag von allesbanane 18.06.10 - 15:49 Uhr

Hallo!
Ich war vor ein paar Monaten auf einer med. Reha und da wurde das so gehandhabt (das war mein Essensplan bei 1800 kcal am Tag):

1 Brötchen mit Belag (Käse/Wurst)
1 Joghurt fettarm mit 3 EL Müsli (ohne Rosinen)
Kaffee oder Tee ohne Zucker

zwischendurch: 2 Scheiben Knäcke mit fettarmen Belag oder 2 Zwieback (wie langweilig, weil staubtrocken!)

Mittags: 70 g Nudeln oder 3 hühnereigroße Kartoffeln oder 50 g Reis (das ist nicht viel!), dazu 100 g Fleisch und 400 g Gemüsebeilage (gekocht)

(70 g Nudeln klingen erstmal wenig, aber sie reichen wirklich aus!)

zwischendurch: Tomate/Gurke/ein hartgekochtes Ei oder 2 Scheiben Knäcke mit Belag fettarm oder ein Stück Obst (Apfel oder kleine Banane oder Birne oder eine Handvoll Weintrauben)

abends:

2 Scheiben Vollkornbrot (150 g ) oder 3 Scheiben Vollkorntoast oder vier Scheiben Knäcke mit 4 Scheiben Wurst/Käse (30 % Fett), Margarine, Salat mit Essig-Öl-Dressing (1 EL), Gewürzgurken, 2 Tomaten

Ich weiss ja nicht, ob Du abnehmen willst, wenn nicht, kannst Du auch mehr als 1800 kcal zu Dir nehmen, je nach Bewegung und Größe und Gewicht.

Die Ernährungsberaterin sagte mir, nicht mehr als 100 g Fleisch oder Wurst am Tag, sprich: wenn Du aufs Brot Wurst nimmst, dann mittags nur vegetarisch. Sonst nur Käse/Frischkäse/Tartex aufs Brot und mittags 100 g Hack oder Pute oder Kassler. Das reicht völlig aus.

Ich mußte mich erstmal an kleinere Portionen gewöhnen, habe sonst nur 2 x am Tag gegessen und dann mittags 3 Teller Nudeln.

So esse ich 5 x am Tag weniger und habe keine Heißhungerattacken mehr und in 3 Monaten 12 kg verloren...

Viele Grüße!

Beitrag von juli-e86 18.06.10 - 20:58 Uhr

Wow-

du darfst 1800kcal zu dir nehmen und nimmst dabei ab?! ... Wieviel Sport treibst du, wenn ich fragen darf?

Ich habe das Problem- sobald ich mehr als max. 1200kcal zu mir nehme nehme ich auch zu bzw. es ist Stillstand beim Gewicht....

Beitrag von allesbanane 19.06.10 - 07:02 Uhr

Hi,
ich habe einen Gesamtumsatz von ca. 22oo kcal, dazu verbrenne ich durch Sport jeden Tag ca. 400 kcal (Radfahren, entweder draußen oder auf dem Ergometer, ca. 15 km am Tag und Walken, 30-60 min jeden Tag).

Und so nehme ich ab, die ersten Wochen ca. 1-1.3 kg pro Woche, jetzt etwas langsamer, hatte auch schon einen 2wöchigen Stillstand. Aber ich mache weiter und brauche noch 8 kg, dann hab ich 70 kg bei 174 cm.

Ich wiege Nudeln, Reis und Kartoffeln ab, wobei ich SEHR wenig KH esse, da ich sie vom Darm her nicht so gut vertrage, Brot geht gar nicht. Und ich führe ein Ernährungstagebuch.

Viele Grüße!

Beitrag von silly_777 21.06.10 - 12:32 Uhr

Hallo,

vielleicht hilft dir ja meine Antwort noch.
Ich war mit meinem Sohn bei der Ernährungsberaterin und sie hat mir folgende Seite empfohlen:

http://www.was-wir-essen.de/gesund/empfehlungen_aid_pyramide.php

Das Mass für deine Portionen ist dein Handmass.
Große Leute, große Hände-> größere Portion
Kleine Leute, kleine Hände-> kleinere Portion

Wie es abgemessen wird findest du auf der Seite ganz unten.
Ich finds genial. Ohne viel wiegen läßt sich die Menge bestimmen.

Liebe Grüße
silly