Ungeplant SS rauche nun noch. Hat es schon geschadet???

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Was nun 18.06.10 - 16:49 Uhr

Hallo

Ich bin der 9. SSW und ich rauche noch. Nicht viel, so ca. 3-4 Zigaretten am Tag.
Es fällt mir echt schwer nicht mehr zu rauchen.
Mittlerweile freue ich mich auf mein Baby. Aber ich habe total Angst, dass ich mit der Raucherei schon geschadet habe. tja und genau diese Angst lässt mich weiter rauchen.
Ich denke immer, ich bin ja eh noch nicht über die 12. SSW hinaus und es könnte noch eine FG werden. Auf der anderen Seite ist da aber der Gedanke, dass wenn doch alles gut geht, dann richte ich doch Schaden an.
Diese SS hat mich echt kalt erwischt. Es war so nicht geplant. Ich wollte später SS werden, aber nun ist es so. Wie höre ich am Besten auf, trotz ungeplanter SS??
Hat das Ungeborene schon schaden genommen???

LG

Beitrag von torey 18.06.10 - 16:59 Uhr

hallo!

in den ersten schwangerschaftswochen hat das baby noch einen schutz vor nikotin und alkohol, ABER das wird von woche zu woche weniger. spätestens in der 12. ssw. solltest du nichts mehr rauchen.

ich habe vor meiner schwangerschaft auch geraucht und kann dich wirklich gut verstehen, aber am besten ist es wirklich wenn man SOFORT aufhört! das ist das allerbeste für dein baby!

ich hab statt dem rauchen gummibärchen usw... gegessen. eis war auch ein guter ersatz für mich! verzichte während der schwangerschaft auf zigaretten - du wirst das niemals bereuen! ich kenne eine bekannte die nicht aufgehört hat und "nur" 3 -5 zigaretten am tag geraucht hat - ihr sohn hat jetzt asthma. vielleicht liegt es nicht an den zigaretten, aber was, wenn schon?

du schaffst das schon!!! und wenn es dir schwer fällt - die schwangerschaft vergeht wie im fluge!!! das schafft man wirklich!!

alles, alles gute für dich und dein baby!
lg, torey

Beitrag von roxy262 20.06.10 - 23:05 Uhr

also da glaub ich ja wohl nicht... wieso sollte das baby einen nikotin schutz haben?? is ja ne tolle ausrede... in den ersten zwölf wochen entwickeln sich die organe usw. da passiert das meiste was die entwicklung angeht... wenn man seinem baby schaden kann dann in den ersten zwölf wochen...

unglaublich...

Beitrag von aufhören! 18.06.10 - 17:46 Uhr

ob es geschadet hat oder noch nicht, wirst du erst viel später erfahren.Selbst wenn es zur Geburt noch nicht offensichtlich ist,kann es sich später in der Schulzeit raustellen.Nicht nur Asthma sondern auch Hirnentwicklingsstörungen(Lernschwäche) und andere Krankheiten/Störungen. können auftreten.
Die Aussage,,dass das Kind jetzt noch geschützt ist vor Alkohol und Zigarreten ist völlig verkehrt!!!!!!!!!!
Besonders in der anfänglichen Zeit ist es besonders schädlich.
Aber leider habe ich einen Trost für dich: wer unvorsichtig ist und sein Kind gefährdet bekommt meißt gesunde Kinder, aber Frauen,die gesund und bewußt Leben und sich das Kind wünschen,die bekommen oft kranke/behinderte Kinder oder FG.
Übrigens ist es ganz großer Quatsch, wenn man sagt nach der 12.SSw ist die Gefahr niedriger für FG.Klar sind sie am Anfang häufiger,aber schau mal ins "Frühes Ende" Forum-da steht genug,in welcher Zeit noch Fg passieren.
Hör mit dem Rauchen trotzdem jetzt auf,vielleicht hattest du bisher Glück und dein kind hat noch nichts abbekommen.Lass nicht den Zufall darüber walten.Die Vorwürfe die du dir später machst,sind nicht ohne!Hör einfach radikal auf und denk dabei an dein kind.
Alles Gute für dein Kind und auch dich.

Beitrag von zufeigefürnamen 18.06.10 - 18:20 Uhr

Ich wurde auch Ungeplant Schwanger, bin jetzt in der 18 ssw und rauche noch eine ganze Schachtel am Tag, leider.
Ich hab einfach keinen Bezug zum Kind und hab deswegen noch nicht aufgehört.
Obwohl ich wiss das es Falsch ist

Beitrag von Was nun 18.06.10 - 18:37 Uhr

Hallo

Also ne ganze Schachtel wäre mir echt zuviel.
Ich hab ja schon bei meinen 3-4 Ziggis ein schlechtes Gewissen.
Kannst Du es nicht reduzieren??

Beitrag von nisivogel2604 18.06.10 - 19:37 Uhr

Wie würdest du es finden wenn dir ständig jemand Mund und Nase zu hält und dich nicht mehr atmen lässt?

Das selbe tust du mit deinem Kind. Dein Kind muss schon in deinem Bauch leiden weil dir Kippen wichtiger sind. Du nimmst ihm die "Luft" zum atmen.

Beitrag von binnurich 18.06.10 - 22:15 Uhr

Leider hast du viel zuviel Bezug zu dem Kind, es ist nämlich von dir abhängig. das ist Kindesmißhandlung!

wenn du das Kind hättest nicht haben wollen, dänn hättest du über einen Abbruch nachdenken sollen.

Ehrlich, das Kind kann sich nicht wehren!


Ich hatte bei meinem Kind 40 Wochen lang keine wirklichen Mutergefühle. Datum geht es auch nicht. Es geht darum,. dass du für diesen Menschen verantwortlich bist.

schau mal da: http://www.gesundheit.de/familie/schwangerschaft/rauchen-in-der-schwangerschaft-und-alkohol-in-der-schwangerschaft/rauchen-in-der-schwangerschaft-gefahr-fuer-das-ungeborene-leben Hier sind die möglichen negativen Folgen beschrieben.

Jetzt bist du nur von der Schwangerschaft genervt. Später ist es vielleicht das Kind das dich nervt. Du kannst sehr viel dazu beitragen, dass dein Kind später nicht an diesen Folgen leiden wird.

Ich bin eigentlich nicht so radikal. Aber es ist so dermaßen gemein dem Kind gegenüber. Das macht mich wirklich wütend sowas.



Beitrag von destiny101990 21.06.10 - 01:23 Uhr

Sowas nennst du KINDESMISSHANDLUNG???

Übertreib es doch nicht .................. !!!!!!!!

Meine mutter hat auch geraucht in der Ss zwar nicht viel aber sie hat geraucht und ich habe bei gott kein asthma eine lernschwäche oder sonstiges ich bin Kerngesund......

KINDESMISSHANLDUNG ist wenn Kinder Grundlos!!! geschlagen werden !!!!
Ich selber hatte keine Schöne kindheit
also erzähl du mir nicht was KINDESMISSHANLDUNG IST .....

und wenn sie eine schachtel am taG raucht is das ganz allein ihre sache ...
wenn ihr kind schäden davon trägt muss SIE damit leben nicht du ....

ist euch zu langweilig???

wennleute auf der straße bedroht werden schauen alle weg aber raucht eine schwangere eine zigarette is das gleich KINDESMISSHANDLUNG... übertreiben kann mans auch ... !!! sowas geht gar nicht

Beitrag von hello-kitty1979 21.06.10 - 08:51 Uhr

Ich finde es falsch, Dich hier zu verurteilen.
Kann es sehr gut nachvollziehen, was es heißt "keinen Bezug zum Kind" zu haben.
Bei mir hatte es zwar andere Gründe.. Es hieß, ich werde nie ein Kind bekommen können.
Aber es ist einfach unreal.
Habe auch bis zur Geburt alles gemacht, und mich auch wahnsinnig gefreut, aber es war doch immer unwirklich.
Ich würde an Deiner Stelle mal mit einer netten Hebamme oder einer Beratungsstelle sprechen.

Heute möchte ich meinen Zwerg nicht missen..

Manchmal kommt halt alles etwas später.

Du kannst mich auch gerne mal über VK anschreiben, bevor hier Krieg ausbricht.

Beitrag von binnurich 18.06.10 - 22:10 Uhr

Hör auf! und zwar sofort!

google mal nach den möglichen Auswirkungen!

Ich finde das ist viel schlimmer als ein Schwangerschaftsabbruch, das ist vorsätzliche Mißhandlung und zwar dauerhaft und unwiederruflich. Das Kind kann ein Leben lang darunter leiden müssen!

Was bisher war, war, das kannst du nicht mehr ändern. Aber was ab jetzt passiert kannst du bestimmen. Höre auf so unverantwortlich mit dem Leben des Kindes umzugehen!

Und nein, es muss deshalb keine Fehlgeburt werden!

Beitrag von destiny101990 21.06.10 - 12:56 Uhr

Sowas nennst du kindesmißhandlung????????????

ich habe schon mal wegen einem beitrag von dir gepostet unter dir ....

ich finde es nicht gut das du das mit kindesmißhandlung vergleichst ...
sowas kann man doch garnicht vergleichen ...
ich denke jede frau weiß das rauchen schädlich ist nich nur wenn man SCHWANGER ist sondern auch wenn man NICHT SCHWANGER ist ...
es gibt viel schlimmeres manche frauen nehmen drogen in der SS oder trinken hochprozentigen alkohol !! und hier macht man so einen Aufstand weil sie 3 -4 zigaretten raucht also ich kenne welche die haben eine schachtel geraucht !!
Es ist doch jedem seine sache , klar das kind kann sich nicht wehren aber es muss auch nicht gleich heissen das es total missgebildet sein wird!!!
ich glaube da musst schon in bisschen mehr tun damit es so sein wird!!!
ich will sie nicht in schutz nehmen aber du und deine Kindesmißhandlung .... !!
Ich wurde in der Kindheit misshandelt und mir wäre es bei gott lieber gewesen wwenn man in meiner SS 3-4 zigaretten geraucht hätte anstatt paar jahre meiner kindheit eig nicht richtig leben konnte wie ein KIND !


so un d nun noch einen schönen tag

Beitrag von kyra97 19.06.10 - 13:06 Uhr

hallo du,
du beschreibst es ganz gut: die angst lässt dich weiterrauchen.
kannst du dir vorstellen, dass du deine angst verlierst? die angst zum schweigen bringst: "ich bin eine prima mama und ich freu mich auf mein kind - mein kind hat es gut bei mir." - kannst du das der angst entgegensetzen, wenn sie dich wieder in beschlag nehmen will??

du schreibst: nun ist es so. das find ich auch einen hilfreichen satz. dein baby WAR ungeplant - und jetzt ist es da, geliebt und willkommen. - dann fühlst du dich nicht mehr schlecht und brauchst die zigarette nicht mehr ....

hast du irgendwas schönes, was du immer dann tun kannst, wenn du rauchen möchtest?
wenn du was besseres hast, kannst du leichter das rauchen lassen.

das wünsch ich dir!!

liebe grüße von kyra