Tetanus+Diphterie-Impfung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamemaki 18.06.10 - 17:23 Uhr

hi leute,

ich weiss, ich weiss, impfungen sind ein schweres thema, ich erwarte mir auch keine patentlösung - die gibts warscheinlich gar nicht.
habe im internet gestöbert.. die meinungen sind so vielfältig.

letzten sommer (also bevor ich schwanger geworden bin) sind wir umgezogen. ich bin zu meinem neuen hausarzt - ich wollte meine tetanus und diphterie impfung auffrischen lassen (letzte im juni 1999 gemacht). er meinte hier in rumänien werden nur kinder und jugendliche geimpft, danach hält der impfschutz ja ein leben lang..
gegen meinen einspruch dass man alle 10 jahre auffrischen müsse meinte er nein, nein, hier bekommt man gar keinen impfstoff für erwachsene!!!

da wir frisch im land waren hab ich ihm geglaubt und meinte ein paar jahre auf oder ab seien wohl nicht so schlimm und ich lass mich halt wieder impfen wenn ich in ein anderes land umziehe..

jetzt lese ich vor einer woche in einer frauenzeitschrift man soll sich auf jeden fall alle 10 jahre impfen lassen, und für schwangere sei es um so wichtiger!
das war also nicht die offizielle rumänische einstellung zu impfungen sondern die private unseres hausarztes! so eine frechheit. #aerger#wolke
mitlerweile bin ich bei einem neuen hausarzt und ich dachte mir ich mache erstmal eine titerkontrolle (schaun wieviele antikörper ich habe).

meint ihr es ist schlimm wenn mein impfschutz bei der geburt 11 jahre her ist? soll ich mich lieber noch impfen lassen (bin jetzt ender der 30ssw)?
uiui, mache mir jetzt ein wenig stress..
vorallem weil es in letzter zeit so viele medienberichte mit unsauber arbeiteten geburtskliniken gegeben hat. die klinik in der ich entbinden möchte schaut top sauber, modern und renoviert aus, aber man weiss ja nie was passiert. ausserdem sollte ja auch das baby gleich einen impfschutz von mir bekommen.
was mach ich nur? #heul
danke fürs "zuhören"

Beitrag von fannyleo 18.06.10 - 18:39 Uhr

Hallo, also eine Impfung ist ja grundsätzlich möglich.
So viel da zu, ich kenne die Hygienestandarts in Rumänien nicht.
Denke aber das ich mich, wenn in dem Land die Infektionsrate unter der Geburt hoch bzw. höher als anders wo ist impfen lassen würde.
Denn noch würde ich auch zu aller erst eine Titerkontrolle machen lassen.
So ich kann dir nicht wirklich helfen kenne die Bedingungen vor Ort nicht wünsch dir das du für dich die beste Entscheidung triffst.
Lg leo#winke

Beitrag von mamemaki 21.06.10 - 10:51 Uhr

hi leo,
danke dir für deine antwort. hab mich schon ein wenig schlau gemacht und mit meinem familienarzt und gyn. gesprochen. titerkontrolle für tetanus machen sie leider nicht :-)
man geht aber davon aus dass der impfschutz länger anhält. hier in rumänien wird wirklich nur in der kindheit geimpft, danach nur wenn man einen unfall hatte. also nicht vorsorglich.
hab mich aber von meiner gyn. beruhigen lassen, dass keine tetanus-infektionsgefahr im spital besteht, da tetanus nicht an der luft überlebt. (andere infektionen leider schon.. #schwitz:-p )
nein, nein, so schlimm ist es nicht! es kann überall mal was passieren. auch in österreich und deutschland gibt es immer wieder fälle wo bei operationen einfach unsauber gearbeitet wurde, und hier halt auch.

Beitrag von jessie27 18.06.10 - 20:06 Uhr

Also der Impfschutz ist auf jeden Fall nach 10 Jahren abgelaufen.
Ich bin vor 2 Wochen geimpft worden, weil ich gestürzt bin (hatte Schürfwunden) und die FÄ kein Risio eingehen wollte. Hatte keine Nebenwirungen, nur mein Arm tat mir 3 Tage lang etwas weh.
Ich würde es an Deiner Stelle machen lassen, aber das musst Du selbst wissen.

LG, Jessie + babybirl 26. SSW

Beitrag von mamemaki 21.06.10 - 10:54 Uhr

danke dir für die info!
ja, habe gehört dass das hier auch so gehandhabt wird. wenn man einen unfall hat wird man vorsichtshalber nochmals geimpft.
vorbeugend kann man sich als erwachsener leider anscheinend echt nicht impfen lassen.. auch mein neuer hausarzt war dagegen! #aerger

Beitrag von zwillinge2005 19.06.10 - 11:32 Uhr

Hallo,

Nach 11 Jahren kannst Du Dir die Titerkontrolle sparen.

Allerdings solltest Du direkt die 4-fach Impfung (Tetanus/Diphterie//Polio/Keuchhusten) impfen lassen.

Lg, Andrea