Mütter von "Helmträgern" hier??? Behandlung in Bochum???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nima74 18.06.10 - 17:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

sind hier Mamas, deren Babies aufgrund von Kopfverformungen eine Helmtherapie machen vor allem in der Uniklinik Bochum?

Würde mich über viele Rückmeldungen und Austausch freuen.

LG

Nicole

Beitrag von dk_0408 18.06.10 - 19:01 Uhr

Hallo Nicole!

Unser Sohn Julien hatte einen Helm von Oktober 2008 bis Februar 2009.

Er hatte den Kopf deformiert aufgrund einer Muskelverkürzung im Nacken. Unsere ehemalige Kinderärztin hat uns lange keinen KG verschrieben und somit wurde das immer schlimmer. Dann haben wir gesagt, dass wir das jetzt wollen und somit fingen wir mit der KG an. Über sie kamen wir an eine Praxis in Lich. Die stellten die Helme her bzw. machen das immer noch. Wir waren sehr zufrieden dort. Julien hatte erst eine Asymtrie von 2,5 cm und zum Schluss nur noch 2 mm!!!!

Es hat sich gelohnt und zum guten Schluss hat die Kasse die Kosten noch übernommen!!!

Es ist für das Kind bei weitem nicht so schlimm, wie für die Eltern / Umgebung. Viele haben gestaunt über den Helm, aber ich bzw. wir haben das nicht beachtet und ich stehe voll und ganz dahinter. Ich bin froh, dass mein Kind einen schönen kopf hat, denn wir wissen ja alle, wie Kinder sein können (bzgl. Hänseln etc). Es war bei ihm schon sehr krass!!!
Außerdem hätten die Nerven im Kopf über die Augeninneren und Gehörgang wachsen können und er hätte so bleibende SChäden behalten können! Ist schon super so!

Lg und ganz viel Kraft und Glück
Dk

Beitrag von jerk 18.06.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

unser Sohn (10 Monate) macht gerade eine Helmtherapie, wir sind im Cranio-Center in Berlin in Behandlung.

Er hatte eine Asymmetrie von 3,2 cm die sich innerhalb von nur 4 Monaten auf 1,2 cm verbessert hat. Vielleicht ist schon bald ein Ende in Sicht (und die große Helm-Abschieds-Party).

Es ist wirklich eine effektive, schmerzfreie Behandlungsmethode, nur leider recht unbekannt.

Du kannst Dich gerne bei mir melden, wenn Du Fragen hast.

Die Klinik in Bochum kenne ich nicht, aber es wird kaum Unterschiede zwischen den einzelnen Zentren geben.

Viele Grüße
jerk

Beitrag von uli28 18.06.10 - 21:08 Uhr

Hallo Nicole,

kann Dir leider noch nichts darüber berichten, aber wir sind auch betroffene Eltern, da unsere Tochter mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in Bochum behandelt werden soll.

Mir graut ein bißchen davor, vielleicht können wir uns ja austauschen??#liebdrueck

LG
Uli

Beitrag von sunshine1176 18.06.10 - 21:13 Uhr

Hallo Nicole,

zu Bochum kann ich dir leider nichts sagen, aber unsere Maus hat seit gut 4 Wochen einen Helm und die Asymetrie ist innerhalb von 3 Wochen von 1,9 cm auf 1,0 zurückgegangen.

Wir stehen auch voll dahinter und sind sehr froh, diese Entscheidung getroffen zu haben. Klar gibt es blöde Blicke, aber viele fragen sehr interessiert. Leider habe ich in meiner Umgebung noch kein anderes Helm-Kind gesehen.

Wir sind auch in Lich bei Carnioform.

Vielleicht magst du ja berichten wie es bei euch läuft!

Liebe Grüße und euch alles Gute
sunshine

Beitrag von sunshine1176 18.06.10 - 21:33 Uhr

Ach ja, mach dir keine Sorgen wegen deinem Kind. Unsere hat die erste Stunde geweint und das war es dann. Der Helm stört sie nicht im geringsten und sie kann trotzdem alles, was man so kann und lernt in dem Alter! ;-)