Gibts hier auch kinder die mit 3 jahren noch nicht puzzeln können?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von yvschen 18.06.10 - 17:36 Uhr

Bitte bitte macht mir Mut und erzählt mir das ihr auch kids habt die es nicht können.

Meine kleinen spielen wohl im kiga jeden tag mit puzzeln aber es klappt einfach nicht.Und wenn ich dann im forum les das manch 3 jährige locke ein 30 er puzzel legt dann überleg ich ernsthaft warum das meine nicht können.
Die bekommen noch nicht mal 2 passende teile zusammen.Da werden einfahc 2 teile zusammengepresst, obwohl da gar kein bild entsteht.Ich hab schon puzzle zuhause mit nur 4 teile.Riesengroß, aber nein keine chance, es klappt nicht. Dann fehlt noch die gedult dazu udn bei mir auch.Darum ist es ja toll das sie es im kiga machen, aber irgendwann muss es doch klappen.
Was für ne verbindung fehlt da im gehirn?

Ich hoffe hier kann jemand mut machen
Und bitte keine antworten a la Nein mein kind konnte schon mit 2 jahren 30 er puzzle puzzeln.

lg yvonne

Beitrag von darkvenusgirl20 18.06.10 - 17:56 Uhr

meiner kann es nicht und und er wird im oktober 4 jahre.
bei ihm fehlt das interresse an den puzzeln.
wenn ich ihm eins gebe liegt es nach dem auspacken verteilot auf dem boden oder er nuzt es als spielgeld. wenn ich versuche mit ihm zu puzzeln steht er auf und geht..

ich denke bei jedem kind ist das interresse einfach unterschiedlich

Beitrag von engelchen28 18.06.10 - 18:10 Uhr

hi yvonne!
meine große ist 5 und puzzelt nicht gerne. die kleine ist 3 und mag's auch nicht. ob das wohl daran liegt, dass ich puzzeln immer gehasst habe und mich auch nie groß hingesetzt habe mit den kids? kann schon sein. ist mir aber auch nicht so wichtig, denn es gibt 1 mio. andere dinge, die meine kids ganz toll können. puzzeln ist kein muss #:-).
lg
julia

Beitrag von cherry19.. 18.06.10 - 18:13 Uhr

meiner kanns auch nicht. er ist seit april drei. er hatte bisher nie interesse an puzzel. gestern fing er dann auf einmal an. und ja, auch er steckt irgendwelche teile zusammen. da wird dann auch gern mal ein puzzelteil kaputt gemacht. es könnte ja dann passen ;-)

ich mach mir da keine sorgen. er spielt auch kein memory.

er spielt lieber mit seinem bobby-car, dass dieses sein bus, traktor oder taxi ist. er schlüpft gern in andere rollen (z.bsp. seine erzieherin) und er liebt es mit dem besen draußen zu keren oder seinen rasenmäher über wiesen zu schieben. er spricht perfekt. man kann sich ja nich für alles gleichzeitig interessieren. legosteine hab ich bisher für umsonst gekauft. die liegen in der ecke. wenn bausteine, dann holzbausteine. er kann nen sehr hohen turm bauen, aber er machts so gut, wie nie. wenn doch, dann macht er mal ein oder zwei türme, dann wandern die steine wieder in den schrank und er hüpft auf sein bobby-car und is der hausmeister im bulldok. ;-)

mach dir nich so viele sorgen. glaub nicht, dass da was schief läuft bei unseren kindern, nur weil sie kein puzzel können.

Beitrag von engelchen28 18.06.10 - 18:16 Uhr

"und ja, auch er steckt irgendwelche teile zusammen. da wird dann auch gern mal ein puzzelteil kaputt gemacht. es könnte ja dann passen "

- mit genügend kraft passen ALLE puzzelteile beliebig zusammen #freu! meine kleine ist auch so ein kandidat. draufhauen - und schon passt's #;-).

lg

Beitrag von yvschen 18.06.10 - 19:49 Uhr

Wow du beschreibst gerade meine kleinen.
Sie sind auch total verrückt nach rollenspielen.Mama und Kind oder doktor und sowas. Mit lego und bausteine wird bei uns auch kaum gespielt.Nur wenn ich mitspiele.Ansonsten springen sie hier rum , bauen sich ihre fantasiewelt oder singen den halben tag,
Reden können meine auhc super

Vielleicht ist es wirklich so, das die Fantasiekinder sich nicht mit so richtigen spielzeug abgeben(außer unser arztkoffer)

Lg yvonne

Beitrag von nadinchen82 18.06.10 - 21:09 Uhr

Genauso ist es bei uns auch... er hat kein Intresse dran und wenn steckt er sachen zusammen,die gar nicht passen...aber er macht sie dann passend in dem er sie kaputt macht, würde mir damit überhuaot kein streß machen...

Beitrag von h-m 18.06.10 - 18:45 Uhr

Meine Tochter hat es irgendwann kurz nach dem dritten Geburtstag ganz plötzlich gelernt. Und dann waren die "einfachen" auch schnell zu langweilig, da mussten ziemlich bald welche mit mehr Teilen her. Also mach Dir keine Sorgen, irgendwann klappt das schon.

Beitrag von andrea87 18.06.10 - 20:09 Uhr

Mika hat auch nie gerne gepuzzlet, bis er in den Kiga kam. Er geht seit Okt. `09 in Kiga. Und mittlerweile puzzlet er 48er Puuzle als hätte er nie was andres getan.

Vielleicht kommts bei euch noch, vielleicht aber auch nicht. Gibt ja auch genug Erwachsene wo nicht gerne puzzlen. Jeder hat eben andere Vorlieben - ich puzzle auch nicht gerne und habs auch als Kind nicht gerne gemacht;-)

LG Andrea & Mika (*22.07.07) & Jannik (*ET 02.08.10)

Beitrag von mille68 18.06.10 - 21:32 Uhr

Hallo Yvonne!

Meine Tochter ist genauso. Als sie 3 war, habe ich gedacht, jetzt legen wir los mit dem puzzeln-viele im Kindergarten oder in der Nachbarschaft konnten das.

Bei ihr wirkte es immer so, als ob sie nicht sehen konnte, dass es einmal ein Bild werden soll. Wir haben geübt bis sie immer genervter wurde und ich auch, mit dem Resultat, dass ich immer ungeduldiger wurde.

Wir haben dann die Puzzles sein lassen und weit weg gepackt. Ich habe über mich selbst den Kopf geschüttelt und gedacht, das die Dinge die wir zusammen machen Spass machen sollen.

Irgendwann wollte sie dann damit anfangen als eine Freundin von ihr zu Besuch kam und gepuzzelt hat. Inzwischen hat sie eine Strategie, wenn sie die Teile sammelt, sie ist jetzt ja auch schon 4. Aber ein Favorit wird es wohl nie. Muss es auch nicht, mich würde man auch nie dazu bringen mit Begeisterung Sudoku zu lösen....:-)

Ach und übrigens hat sie auch so ein 6-Teile Tier Puzzle und sie weigert sich bis heute das zu legen, obwohl sie Peter Plüsch mit weitaus komplizierten Motiven legt. Da hat sie wohl eine Aversion entwickelt. Ist ja auch kein Wunder.

Ich würde das ganz gelassen sehen. Manche Mütter ( inklusive meiner Wenigkeit) haben von Zeit zu Zeit eine Tendenz, dass unsere Kinder etwas Spielen/Üben sollen, weil andere Kinder das auch machen. Davon nehme ich jetzt Abstand, das würde man sich als Erwachsener ja auch nicht bieten lassen. Nur weil mein Nachbar Sudoku liebt, mag ich es noch lange nicht;-)

Lass sie einfach Spielen#blume

LG mille

Beitrag von angelinchen 18.06.10 - 22:04 Uhr

Hallo
mein Sohn (jetzt 5,5 und KEIN Puzzlefan) war so ein Fall, der mit 2,5 schon 25er Puzzle legen konnte, und das auch mit Begeisterung tat. war immer ne schöne Beschäftigung. Genau wie Memory.

Also dachte ich bei der Kleinen (jetzt 2,5) dass ich das ja auch mit ihr könnte. Weit gefehlt, sie macht das nicht gern. Sie schafft sicher auch ein 9er Teile Puzzle, WILL aber einfach gar nicht. Ohne meine Hilfe gehts meist eh nicht. und mit meiner Hilfe hört sie auch nach 5 Minuten auf.

Ich denke, das sind nun einfach Interessen, und bei unseren liegen die Interessen nunmal woanders als beim puzzlen oder Memory spielen...
das kommt schon noch.

LG Anja

Beitrag von katjafloh 18.06.10 - 23:23 Uhr

Versuche es doch mal mit diesen einfachen Holzpuzzel oder Rahmenpuzzel, wo man so fehlende Tiere und so einpassen muß. Die macht meine, fast 3, sehr sehr gerne, alles andere kann sie auch noch nicht.

Beispiele:

http://www.mytoys.de/Ravensburger-RAV-RAHMENPUZZLE-Was-geh%C3%B6rt-wohin-15-Teile/Rahmenpuzzle/Arten-Formate/KID/de-mt.gp.ca03.03.11/1030637

http://www.mytoys.de/Ravensburger-Holzpuzzle-10-Teile-Kunterbunter-Bauernhof/Holzpuzzle/Holzspielzeug/KID/de-mt.to.ca02.06.04/1457389

LG katja

Beitrag von steffiiii 18.06.10 - 23:24 Uhr

Ich habe auch einen Puzzle-Muffel.Elias ist 3J.+ 3 Monate.Er findet Bagger,Baustellen,rumtoben und Laufrad fahren viel spannender,als Teilchen zusammenlegen.Aber ehrlich gesagt bin ich auch so ein Fall,der am liebsten nach dem 10.Puzzleteil die doofen Dinger mit der Nagelschere zurechtschneiden möchte ;-)
Lass den Kopf nicht hängen #herzlich
Steffi

Beitrag von unipsycho 19.06.10 - 11:02 Uhr

"Was für ne verbindung fehlt da im gehirn? "

DAS würde mich auch mal interessieren. Ich hab noch kein schlaues Buch drüber gelesen, aber ich versuc mal analytisch da ran zu gehen:

Kinder sind am Anfang "pragmatische Naturalisten" Es gibt nur die Dinge, die man sehen kann.
Ergo: ist da ein Puzzleteil, dann ist da ein abstraktes Bild auf dem Teil, kein Teil von nem Bagger. Hab ich 2 Puzzleteile, könnte es sein, dass diese beiden Teile als völlig unabhängige Bilder wahrgenommen werden.

Ich kann mir vorstellen, dass die Fähigkeit, dinge im Kopf zu vervollständigen zu unterschiedlichen Zeiten da ist, so wie kinder zu unterschiedlichen Zeiten feste Nahrung zu sich nehmen, oder das Sprechen anfangen.

Woher das kommen könnte #kratz Keine ahnung....#kratz
Du kannst ja mal dein Kind testen, indem du ein Puzzleteil nimmst und fragst was fehlt.
Oder du malst ein Bild und lässt was weg, da lässt du evtl dieses "verhasste" Puzzlespiel außen vor ;-)

Ich werd das auch mal mit meinem Sohn probieren... Der puzzelt nämlich auch nicht gern und ist 3,5 Jahre alt.

Beitrag von yvschen 19.06.10 - 15:06 Uhr

Danke für die gute erklärung.Das mit de bil malen ist ne gute idee

lg yvonne

Beitrag von yvschen 19.06.10 - 15:07 Uhr

An alle

Vielen Dank für die Antworten.Dann bin ich ja beruhigt das wir nicht die einzigen sind.

Vielleicht ändert es sich ja urplötzlich mal und sie können sowas.

Lg yvonne