bitte mal helfen hab ne Trink Frage!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von atomicbaby 18.06.10 - 20:45 Uhr

hallo ihr lieben, elias wird nun am montag 14 wochen alt, dem kleinen gehts so weit ganz gut nur plagt ihn seit dienstag eine erkältung bin dann am dienstag auch gleich zum ki-arzt mit ihm der uns abschwellende nasentropfen und prospan hustensaft gegeben hat, alles gut soweit der kleine hustet auch schön alles rauf, hat sich alles gelockert und er atmet gut und frei durch die nase....

nur trinkt er seit dienstag "schlechter" mein kleiner hatte schon gut 180ml aptamil getrunken das alle 3-4 stunden, seid dienstag schafft er manchmal nur 100 manchmal sogar weniger ml!

mach mir irgendwie sorgen da er so ein guter trinker immer war und er auch nachts durchschläft und wenn er wach wird auch nicht brüllt vor hunger....

hängt es mit der erkältung zusammen oder braucht er momentan einfach nicht so viel? bin ehrlich etwas verwirrt, ach ja er verweigert auch tee.

kennt das jemand???

wär dankbar für antworten, alles liebe melly mit schlafenden kinder und mann beim fussball schauen#ball

Beitrag von bibi22 18.06.10 - 20:52 Uhr

hi!

ICH würde sagen, dein Kind weiß einfach was gut für ihn ist. Milch verschleimt irrsinnig! Deswegen wird er einfach weniger trinken, vielleicht bietest du ihm hin und wieder so etwas zu trinken an. (abgekochtes Wasser) Außerdem schlucken sie den Schleim der sich löst gerne runter, und das mit Milch vermischt.. da kanns auch passieren, dass er jetzt erbricht.

Das was er braucht wird er schon zu sich nehmen denke ich.

lg bianca

Beitrag von datlensche 18.06.10 - 20:53 Uhr

huhu!

na, wenn du krank bist hast du ja wohl auch nicht den mega appetit ;-)
ich denke, es ist ok...hauptsache er trinkt überhaupt etwas...wenn kilia krank war hat er auch immer weniger getrunken...als er schon größer war musste ich ihm dann immer saft anbieten, damit überhaupt genug rein ging...ist ja wichtig bei fieber und so #aerger

lg, lena + kilian *10.07.07 & nuno *27.05.10

Beitrag von widderbaby86 18.06.10 - 20:53 Uhr

huhu,

unsere emily hatte vor knapp 4 wochen eine magen-drm-grippe und hat viel gespuckt und hatte doll durchfall! sie war so wie immer, hat nur schlechter getrunken und eben geschrien, wenn sie wieder "groß" musste... habe beim kinderarzt angerufen und die meinten eben auch dass sie bei einem baby nicht viel machen können, weil ja keine medis gegeben werden dürfen und ich soll zwischendurch einfach mal tee anbieten! hab ich gemacht, wollte emily aber ncht! meine hebamme und auch die ärztin meinten, dass sie sich das holt und nimmt was sie braucht und wenn wir uns nicht fühlen oder krank sind, essen und trinken wir ja auch anders wie sonst.
habe mich dann daran gehalten und siehe da, sie hat so gut wie nichts abgenommen in den drei tagen wo es so schlimm war mit dem durchfall und plötzlch ging es ganz normal weiter mit dem trinken...
hoffe ich konnte dir helfen?!

lg, steffi mit schlummernder emily sophie

Beitrag von atomicbaby 18.06.10 - 21:04 Uhr

Danke euch für die lieben antworten,ihr habt ja recht wenn man selbst nicht fit ist will man auch nicht immer essen oder trinken! nur bei diesen kleinen menschlein macht man sich halt doch so seine gedanken wenns mal nicht "so läuft" Danke euch allen und schönen abend noch!#winke