Cyclotest und Baby

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von tina821982 19.06.10 - 09:13 Uhr

Hallo zusammen,

wer verhütet von Euch natürlich, möchte mir jetzt das Buch NFP zulegen, oben genannten Verhütungscomputer hab ich ja schon, jetzt meine Frage, wer hat kleine Kinder? Man sollte zb 5 Stunden Schlaf bekommen bevor man die Tempi misst und vorher nicht aufstehen, bei unserer ist das z Zt schwierig (wacht nachts auf oder früh morgens) ich weiss dann sollte man halt die Messung auslassen aber kann man sich dann darauf verlassen und ohne zusätzl Verhütungsmethoden GF haben??

Wollte jetzt auch zusätzl ein Kurvenblatt führen, wenn man aber vor dem Eisprung die unfruchtbare Phase hat (also bevor die fruchtbare anfängt) und GF hat, was ist mit der Tatsache dass die Spermien 3-5 Tage überlebensfähig in der Gebärmutter bleiben?? und wie tastet ihr den Muttermund also den Zervixschleim??

Fragen über Fragen

ich möchte nur alles richtig machen und kein Risiko eingehen

VLG Tina

Beitrag von muttiator 19.06.10 - 14:33 Uhr

Meinst du das Buch "Natürliche Familienplanung heute"? Kann ich dir gleich sagen das es für Anfänger schwer verständlich ist.
Kauf dir lieber das Buch "Natürliche Familienplanung heute"!

Du kannst auch mal in das NFP-Forum schauen, da gibt es auch Frauen die mit dem Cyclotest verhüten.

Generell muss bei der symptothermalen Methode nicht unbedingt etwas stören, jede Frau reagiert auf die Störfaktoren anders. Das musst du einfach in deiner Tieflage testen ob es nun wirklich stört oder nicht.

Im ersten Zyklus darf man am Zyklusanfang ohnehin nicht freigeben, man darf immer erst dann am Zyklusanfang freigeben wenn man man im Zyklus davor eine ausgewertete Hochlage hatte. Das sind meist 5 Tage, außer die ehM sitzt zu nah dran. Man rechnet von der ehM 8 Tage zurück und sollten diese 8 Tage in die 5 freien am Zyklusanfang fallen werden sie dementsprechend im kommenden Zyklus gekürzt und müssen dann auch beibehalten werden.
Wenn du aber ganz sicher gehen willst dann gib besser erst nach dem ausgewerteten ES frei.

Der ZS wird einfach nach jedem Toilettengang (zB. mit Toilettenpapier) mit dem abputzen am SE angeschaut oder eben halt mit den Fingern. Dabei gilt immer die beste Qualität. Eine Kategorisierung ist im Buch "Natürlich und sicher".
Mumu wird jeden Tag um etwa die gleiche Uhrzeit mit den Fingern ertastet. Wie du das dann einordnen musst wirst du lernen.

Beitrag von muttiator 19.06.10 - 14:34 Uhr

>>Kauf dir lieber das Buch "Natürliche Familienplanung heute"! <<

#klatsch Ich meinte das Buch "Natürlich und sicher"! Sorry.

Beitrag von nashivadespina 20.06.10 - 23:38 Uhr

Die NFP-Regeln besagen, dass eine Stunde Schlaf bzw Ruhepause (also nicht bewegen/aufstehen) schon ausreicht.

Auslassen darfst du nie-entspricht nicht der Regeln. Die Temp und den Schleim solltest immer schon angeben..nur eben ggf. ausklammern wenns nicht zu der Kurve passt. Wenn du richtig ausklammern und auswerten kannst, kannst du auch die unfruchtbaren Tage/Eisprung usw. erkennen.

Ich stehe auch oftmals zu unterscheidlichen Zeiten auf und wenn dies zum Störfaktor führt erkenne ich es an meiner selbst erstellten Kurve.
Solch ein Störfaktor führt aber nicht dazu, dass ich den gesamten Zyklus nicht mehr auswerten kann.

An deiner Stelle würde ich mich nicht auf den Computer verlassen...sondern mir das Buch N&S durchlesen und selbst messen und die Kurve erstellen. Dann siehst du auch besser ob dein Körper raus kommt..durch die verschiedenen Zeiten usw. und ob die Methode überhaupt für dich geeignet ist. Vorerst würde ich an deiner Stelle keinen Geschlechtsverkehr ohne weiteren Schutz haben, solange du deine Zyklen noch nicht sicher auswerten kannst.

Vom Mumu nehme ich nicht ab..sondern den Schleim direkt von der Scheide aus. Beide Methoden sind regelkonform.

Beitrag von neroli83 23.06.10 - 21:40 Uhr

Hallo!

Die Lebenszeit der Spermien ist bei der Ermittlung der unfruchbaren Zeit vor dem ES schon mitbedacht.
Diese unfruchtbare Zeit ist in den ersten Zyklen vorsichtsshalber ganz kurz und wird erst länger, wenn du einige Übungszyklen geführt hast.
Wie du auf nächtliche Störungen reagierst, wirst du erfahren, wenn du einige Messerte dokumentiert hast, und die Störfälle aufgeschrieben hast.

Der Cyclotest misst im Mund, als ich auf das Thermomter umgestiegen bin, hab ich vaginal gemessen, das empfand ich als genauer und störunanfälliger.

Den Schleim hab ich immer direkt am MuMu entnommen, mit zwei Fingern.
vorher hab ich den MuMu abgetastet.

In der letzten zeit hab ich keine gescheiten Kurven hinbekommen, da ich ein Medikament nehme, dass die Basaltemperatur beeinflusst. Das wurde mir aber bei der Verschreibung in der Klinik schon prophezeit. Ich hatte Eisprünge, aber keine deutlichen Temperatursprünge.

Im April hab ich meine fruchtbarkeit nur durch MuMu und Schleim überprüft, wir haben ein einziges Herzchen zeitlich perfekt gesetzt, und.....

......werden im Januar Eltern!!!!! #verliebt

Ich liebe an der NFP, dass sie ohne weiteres auch zur EmpfängnisPLANUNG taugt!