Erfahrene Eltern ges.: Windeleimer ja? Was für einer?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von xyz09 19.06.10 - 09:44 Uhr

Meine Freundin riet mir zu einem richtigen Windeleimer. Diese gibts ja in vielen verschiedenen Preiskategorien. Habt ihr einen? Und wenn ja, welchen empfehlt ihr, welches Patent auf keinen Fall?

Danke

xyz mit Bauchmaus IDA (27+1)

Beitrag von schnullerbacke23 19.06.10 - 09:52 Uhr

#winke


Wir haben einen von Angelcare und der ist #top Hat 10€gekostet bei Baby Walz die Kasette kostet ca 6€ und hier riecht gar nichts nach voller Windel oder so#pro

Würd ich immerwieder kaufen:-)


Lg, und noch eine schöne Restschwangerschaft, Kerstin

Beitrag von xyz09 19.06.10 - 10:07 Uhr

Wie muss ich mir das mit der Kassette vorstellen? Wie oft muss man eine neue kaufen?

Beitrag von na-dinsche 19.06.10 - 10:07 Uhr

Bin zwar noch keine Erfahrene Mama, habe aber jahrelang in ner Kita mir Krippenkinder gearbeitet. Und da kamen viele, viele Windeln am Tag zusammen.
Hatten uns dann auch irgenwann einen Eimer (Angelcare mit diesen Kassetten) zugelegt.

Und:
- es stank nicht mehr im Wickelraum
- Krankheiten von Kindern und Erzieher wurden weniger, da jede Windel einzeln Luftdicht verpackt wird

Also ich hab mir Privat auch einen zugelegt und kann die Dinger nur empfehlen.

LG

Beitrag von silbermond65 19.06.10 - 10:17 Uhr

Zur Geburt meiner Tochter gabs vom KKH einen Andelcare Windeleimer als Geschenk.
Ich hab das Ding nur so lange benutzt bis die Kassetten alle waren,dann ist er im Keller und später auf dem Sperrmüll gelandet.
Kauf dir einen einfachen Eimer mit gut schließendem Deckel ,der tuts genauso. Einmal am Tag den Müll mit runter zur Tonne und gut ist.

Beitrag von xyz09 19.06.10 - 10:20 Uhr

Wie lange kommt man denn mit so einer Kassettenfüllung hin?

Beitrag von marquise 19.06.10 - 10:18 Uhr

Wir haben seit drei Kindern eine Oskar-Tonne aus dem Baumarkt. Da stinkt auch nichts raus, weil man sie an den Seiten mit einem "Clip" verschließen kann.
Alle 2 Tage kommen dann bei mir die Windeln in die Waschmaschine.

LG

Beitrag von sissi30 19.06.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

wir haben einen Windeleimer von Rotho und er ist prima und billig...auch auf Dauer, weil da normale Tüten reinpassen. emhr Bewertungen auch unter mytoys.de.

http://www.mytoys.de/Rotho-Windeleimer-Top-strawberry-perl/Wickeln/Pflege/KID/de-mt.ba.ca02.11.02.06/1994537

lg sissi

Beitrag von gartenrose 19.06.10 - 10:35 Uhr

Ich wollte eigentlich gar keinen speziellen Windeleimer, habe aber einen geschenkt bekommen. Nutze diesen wegen der teuren Nachfüllkassetten allerdings nur für die Stinkewindeln. Habe noch einen Wesco-Eimer mit Metalldeckel, der schließt auch super ab.
Der aus dem Babymarkt flog sofort weg, da der Deckel so blöd zu öffnen war mit nur einer Hand (es entstand ein Vakuum und mit einer Hand am Kind und zweien am Eimer, fehlte mir definitiv die 3. Hand).

Habe den Sangenic nursery oder so ähnlich und ich finde es müffelt trotzdem wenn man ihn öffnet (ja, ich leere ständig und bei mir kommen die Stinkewindeln zusätzlich in kleine 10l Mülltüten).

Beitrag von eresa 19.06.10 - 10:35 Uhr

Vielleicht bringt dir der link was:
http://www.hallo-eltern.de/M_Produkte/windeleimer.htm

Wir haben einen normalen Windeleimer und er stinkt jetzt tatsächlich auch, wenn er leer ist. #aerger

Ich werde es jetzt erst mal so machen, dass ich die Stinkewindeln zusätzlich in eine kleine Plastiktüte tue.

So ein System ist mir zu teuer und auch zu viel Plastik.

eresa

Beitrag von annezz 19.06.10 - 10:51 Uhr

Wir haben einen Diaper Champ und es stinkt trotzdem :(

Beitrag von mukmukk 19.06.10 - 10:57 Uhr

Hallo!

Wir hatten anfangs keinen Windeleimer und haben ihn auch nicht vermißt. Da wir drei Katzen haben, müssen wir den Müll sowieso fast täglich rausbringen. Inzwischen bekommt Finja ja aber schon ne Weile Beikost und die Stinkewindeln müffeln deutlich mehr als anfangs! #augen

Wir haben bei einer Freundin den AngelCare Windeleimer ausprobiert und fanden es nicht schön, die Windeln da so reinquetschen zu müssen. Da kann doch mal was wieder rausgequetscht werden wenn die Windel sehr voll ist und die Kosten für die Nachfüllkasetten sind auch ganz schön üppig! Aus diesen Gründen sowie wegen des sehr guten Wiederverkaufswertes haben wir uns für einen DiaperChamp entschieden und diese Entscheidung nicht bereut. Der ist zwar erstmal teurer aber man braucht halt keine Kasetten und kann ihn zu einem sehr guten Preis wieder verkaufen. Wir bringen allerdings dennoch die Windeln alle 2-3 Tage runter und warten nicht, bis der Eimer komplett voll ist. Stinken tut es nur beim Tütenwechsel, aber das ist ja klar und bei anderen Systemen nicht anders!

LG,
Steffi mit Finja (bald 13 Monate)

Beitrag von casssiopaia 19.06.10 - 11:38 Uhr

Wir hatten im ersten halben Jahr, als Magdalena voll gestillt wurde und die Stinkewindeln deshalb noch nicht rochen, einen ganz normalen Eimer für die Windeln.

http://www.amazon.de/Rotho-TOP-Windeleimer-sunny-orange/dp/B001QB2SKM/ref=sr_1_40?ie=UTF8&s=baby&qid=1276940277&sr=8-40

Mit Beginn der Beikost stanken die Windeln aber dann richtig und wir haben uns einen speziellen Windeleimer zugelegt, den von Sangenic. Wir sind damit sehr zufrieden.

http://www.amazon.de/Sangenic-25032-0001-Hygiene-Windeltwister/dp/B002949GVE/ref=sr_1_12?ie=UTF8&s=baby&qid=1276939982&sr=8-12

Aus Gründen der Kostenersparnis nutzen wir den Sangenic nur für die Stinkewindeln (im Schnitt 2 am Tag - die anderen landen im einfach Windeleimer). Ein 6er Pack kostet im Internet 50 Euro. Wir brauchen eine Kassette im Monat, macht also 50 Euro für ein halbes Jahr "stinkfrei". Das ist völlig in Ordnung.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von amelily 19.06.10 - 12:48 Uhr

Hallo,

ich finde es kommt immer darauf an, wie man wohnt.

Hat man z.B. eine Wohnung im Erdgeschoss, dann würde ich eher einen normalen Eimer nehmen und den jeden Tag leeren.

Wir hatten bei unserem Sohn erst einen normalen Mülleimer, das hat dann aber wirklich arg gestunken.

Dann haben wir den Angelcare-Eimer gehabt, der war vom Geruch her ok (man kann nicht sagen, dass es gar nicht gerochen hat, aber wie gesagt, es war ok).

Irgendwann auf Dauer waren mir die Kassetten zu teuer und wir haben dann einen Diaper Champ gekauft, als wir einen zweiten Wickelplatz im OG eingerichtet haben.

Der wird mit normalen Mülltüten genutzt und ist vom Geruch her auch ok, aber er steht im Bad, weil doch jedes Mal beim Umlegen Geruch herauskommt.

Im Urlaub war im Bad ein Treteimer, der ziemlich stabil aussah und einen festschließenden Deckel hatte. Aus dem kam genauso viel oder wenig Geruch wie aus dem Angelcare und dem Diaper Champ.

Mein Fazit: Ich würde einen normalen stabilen Treteimer kaufen, dessen Deckel gut schließt.

Vor ein bis zwei Jahren habe ich das noch anders gesehen, aber mittlerweile durch die Erfahrung im Urlaub bin ich jetzt soweit, dass ich denke, dass es nicht unbedingt ein spezieller Windeleimer sein muss.

VG
Amelily

Beitrag von gslehrerin 19.06.10 - 13:35 Uhr

Anfangs tut es ein normaler Eimer.
Irgendwann räumte meine Tochter den jedoch aus und es musste ein "echter" Windeleimer her.
Ich hab dann auch den Angelcare gekauft, die Kassete hält gut einen Monat würde ich sagen. Da ist ein langer Folienschlauch drin und der wird immer nachgeschoben.
Wir ist noch NIE!!! etwas aus der Windel wieder entgegen gekommen, als ich die durch die Öffnung gedrückt hab. Man kann die schließlich gescheit zusammenwickeln und mit den Klettstreifen erneut verschließen...

Ich hab mir bei Ebay dann einen Nachfüllschlauch geholt (die dickere Version), also fülle ich die kassette jetzt immer nach. ich hatte auch schon mal 60l Müllsäcke drin, das klappt auch. Man MUSS also nicht die Nachfüllkassetten kaufen.

LG
Susanne

Beitrag von traumkinder 19.06.10 - 16:23 Uhr

hatte auch laaange überlegt und letztlich einen billigen mit deckel im kaufland geholt - "stinknormale" mülltüten rein und gut is.

klappt super, wir wechseln den sack einmal am tag und es stinkt nur wenn du ihn zu machst #cool ansonsten deckel auf, windel rein, deckel zu - da riech ich nix.

ich hab keine ahnung was diese "kassetten" kosten, aber is mir einfach zu teuer!! wir schaffen den müll jeden tag raus und es stinkt nichts.

und billig wars auch #schein

Beitrag von honeymoon05 19.06.10 - 17:11 Uhr

Hallo,

ganz klar : Diaper Champ#pro

VG Heidi

Beitrag von steff0278 19.06.10 - 22:10 Uhr

Hi,

als erfahrene Mama rate ich dir: kauf dir nen stinknormalen Mülleimer mit Klappdeckel, reicht völlig aus und ist billiger!!

LG

Beitrag von maryjane85 19.06.10 - 23:07 Uhr

Noch "stinken" Philipps Windeln nicht, da ich noch voll stille.

Hatte anfangs einen einfachen Windeleimer, auf dem ein Deckel war.

Habe mich dann aber für den Diaper Champ entschieden, da 1. mich der Deckel gestört hat, ich habe immer 2 Hände gebraucht, um die Windel reinzuschmeißen. Fand das blöd, weil das Baby dann unbeobachtet auf dem Wickeltisch liegt.
Der 2. Grund: Trotz nicht so sehr stinkenden Windeln roch es im Kinderzimmer immer etwas unangenehm, da ich oft die Tür zuhabe, damit die Katzen sich nicht ins Kinderbettchen legen, wenn sie unbeobachtet sind.
Seit ich den Diaper Champ nutze, brauch ich nur 1 Hand fürs Entsorgen und es riecht nicht mehr.

Finde ihn auch gut, da man normale Müllbeutel verwenden kann und nicht ständig Geld für Nachfüllkasetten ausgeben muss. Es gibt ihn auch in verschiedenen Größen, je kleiner desto günstiger.

Beitrag von -principessa- 21.06.10 - 09:55 Uhr

Guten Morgen,
wir hatten auch überlegt wie wir es mit den Windeln händeln werden. Hier meine Idee: unser Müll geht eh täglich morgens in die Tonne und für die Windeln habe ich mir extra Gassibeutel gesammelt (gibt es kostenlos in drogerien an der Kasse) dann wissen auch die Leute welche den Müll evtl sortieren (keine Ahnung ob das wirklich noch gemacht wird) was drin ist. Sind gekennzeichnet. Ich hab jetzt so um die 450 Stk. die reichen wohl erst mal. Windel in den Beutel, verknoten und ab in die Tonne und sollte es wirklich mal unerträglich sein dann geht man halt zum Mülleimer.