Abgenommen, schlimm?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fixundfoxy 19.06.10 - 11:05 Uhr

Huhu Mädels #winke

ich war ja gestern beim FA und nach dem wiegen stellte ich fest das ich 1 kg abgenommen habe#zitter

Ist das schlimm? mein FA hat nur gefragt ob das essen nicht schmeckt.
Ich mein wenn es schlimm wäre hätte sie bestimmt was dazu gesagt oder?

Sie hat keinen US gemacht und auch sonst nicht untersucht außer den Fundusstand getastet, da meinte sie ist alles gewachsen. Ich dachte das sie wenigstens mal herztöne hört, das hätte mich schon total beruhigt.

Aber nein nichtmal das:-( ich habe angst das mit krümel irgendwas nicht ok ist.

Mir geht es soweit super also keine übelkeit oder so habe auch nicht erbrochen zwecks des abnehmen. essen tu ich ganz normal. trinke allerdings nur noch wasser weil mir anderes zeugs wie fanta, sprite oder säfte zu süß sind. vielleicht liegt es daran das ich abgenommen habe. mhhhhhh

Liebe grüße

Caro + Bauchpieps 17.ssw#verliebt

Beitrag von bibi22 19.06.10 - 11:07 Uhr

hi!

Das Baby holt sich was es braucht, kann nur passieren, dass du dann Mangelerscheinungen bekommst.

Der eine Kg ist wirklich nicht die welt! ;-)

lg bianca

Beitrag von sexy-hexe 19.06.10 - 11:07 Uhr

am anfang kann das schon passieren...mach dir keine soorgen.

Beitrag von flamboyant 19.06.10 - 11:11 Uhr

Wenn es dir gut geht, dann ist alles okay und das kg ist nicht weiter schlimm. :-) Kopf hoch.#liebdrueck

Das mit dem Zunehmen geht wirklich dann ganz schnell. Es kann auch wirklich sein, dass du durch die Umstellung auf Wasser abgenommen hast.

Ich bin in der 24. SSW und habe bisher auch abgenommen, aber ein bisschen mehr als du. ;-) Nun muss ich sehr darauf achten was ich esse und dass ich vor allem sehr regelmäßig esse. Mal sehen ob das mit der Zunahme klappt...ich sehe es noch nicht.

LG
Franzi

Beitrag von ina175 19.06.10 - 11:19 Uhr

Ich bin jetzt in der 12 ssw und habe bereits 4 kg abgenommen. Ich hatte sehr starke Übelkeiten mit Erbrechen, lag auch im KH und jetzt ist es besser aber spucken tue ich immernoch.

Ich meine, ab einem Gewichtsverlust von 10 % des Ausgangsgewichts sollte man eingreifen.

Ich hoffe, ich kann bald wieder zunehmen. Im Moment sieht es nicht danach aus :-(

LG, Ina mit Marius (3,5), Miniwichtel (11+4) und #stern#stern

Beitrag von wuestenblume86 19.06.10 - 11:26 Uhr

Hallo Caro #winke

Ich habe auch abgenommen, weil das Essen einfach nicht schmeckt und auch fast nix rein passt #augen nichtmal mehr beim Kochen kommt der Hunger.

Habe erst in zwei Wochen wieder Termin, da werd ich ja sehen was meine FÄ sagt. Und solange werde ich mein Gewicht weiter beobachten #cool

Aber ich denke die FA's werden schon wissen was sie tun ;-) also sollte man von ausgehen. Ich glaube mal gelesen zu haben dass die Krankenkasse eben auch nur die drei VU mit Ultraschall vorsieht und sonst tasten reicht #kratz

lg

Beitrag von kerstini 19.06.10 - 11:26 Uhr

Hallo Caro,

nein das ist nicht schlimm. Ich hatte in der 21.SSW 7 kg weniger als vor der SS! Und mir ging es prächtig!

Mach dir keine Sorgen, deinem Pieps geht es bestimmt prima :-)

LG

Kerstin

Beitrag von dominiksmami 19.06.10 - 11:57 Uhr

Huhu,

das kommt ja auch auf dein Ausgangsgewicht an.

Ich bin sehr, sehr schwer und habe bis jetzt ( 39+6...morgen wird die Bauchmaus geholt) fast 11 Kg abgenommen in dieser Schwangerschaft. Macht aber gar nix, da ich ja sehr schwer bin udn zudem langsam abgenommen habe bzw. seit einigen Wochen jetzt mein Gewicht halte.

Wenn jemand schon sehr, sehr dünn startet, dann ists natürlich nicht optimal auch noch abzunehmen.

Aber ich denke soange du gut und normal isst und da keine schnelle bzw. andauernde Abnahme draus wird, ist das noch in ordnung so.

Ging mir übrigens genauso...mit einsetzen der Schwangerschaft schmeckte plötzlich das ganze süße Zeug ( Cola und co.) nicht mehr.

lg

Andrea

Beitrag von betzedeiwelche 19.06.10 - 12:04 Uhr

Hi Caro, es ist absolut nicht schlimm denn Dein Baby holt sich ohne Rücksicht auf Dich was es braucht. Gefährlich wird es erst wenn Du nichts mehr bei Dir behällst und das über Wochen. Ich habe zu Anfang 6 Kilo abgenommen und kam auch nicht an den Tropf und soweit die Beurteilung geht es meinem Wurm auch bestens. Seh es so, das Kilo ärgert Dich nach der Geburt schonmal nicht ;-) LG Betzy