können nicht pünktlich ins Haus rein - was nun?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von cashmere0815 19.06.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

ich ärger mich gerade so! #aerger
Wir haben zum 1.7. ein Haus angemietet, ist ein Neubau. Mein Mann hat Anfang der Woche bei der Hausverwaltung angerufen, ob alles klar sei etc. Da er am Montag den Eindruck hatte, daß es zeitlich knapp werden könnte, als er sich das Haus nochmal angeschaut hat. Nein, es wäre alles im grünen Bereich, wenn dann melden sie sich.
Gerade eben ist ein Brief bei uns im Briefkasten, dass das Haus nicht am 1.7. bezugsfertig sei. Passend zum Wochenende! #schrei
Zwei Telefonnummern sind mit angegeben von Firmen, wo wir anrufen können, wenn wir weitere Fragen haben. Wir sollen Bescheid sagen, ob wir noch einige Wochen (welch präzise Zeitangabe #zitter) in unserer alten Wohnung verbringen können und so schnell wie möglich Bescheid sagen. Zum einen haben wir schon Nachmieter, ob die schon Nachmieter haben, weiß ich nicht. Ich kann sie telefonisch nicht erreichen. Ich habe unserTelefon schon umgemeldet, das dauert ja auch immer 4-6 Wochen. Einen LKW habe ich schon angemietet etc. Davon abgesehen, hat mein Mann sich die ersten beiden Juliwochen schon Urlaub genommen, da ja noch einiges zu tun ist. Wir müssen in der alten Wohnung auch noch den Laminatboden rausreissen etc. Er kann auch nicht seinen Urlaub verschieben, da im Anschluß direkt sein Kollege Urlaub genommen hat etc.
Was passiert denn jetzt? Wo sollen wir denn hin, wenn wir raus müssen aus unserer Wohnung? Und wer bezahlt die ganzen Unkosten? Muß der Vermieter/Hausverwaltung dafür aufkommen? Immerhin haben wir ja einen Vertrag! #kratz

Beitrag von wemauchimmer 19.06.10 - 12:16 Uhr

Meiner laienhaften Meinung nach muß der Vermieter Euch klar alle zusätzlichen Kosten (z.B. Umzug in eine Zwischenlösung, Miete dafür usw) bezahlen. Er schuldet Euch ab 1.7. das bewohnbare Haus.
Ihr seid aber verpflichtet, die Kosten in einem angemessenen Rahmen zu halten. Also Ihr könnt jetzt nicht bis auf weiteres eine Suite im Hilton beziehen.
Deshalb haben die Kameraden Euch ja auch angeschrieben. Und jetzt müsst Ihr eben sofort reagieren und klar sagen, daß Ihr am 30.6 aus Eurer Wohnung rausmüsst. Dann werden sie Euch schon was anbieten, denk ich mir, das ist ja der Sinn dieses Briefs. Ihr seid sicher nicht die ersten in dieser Lage.
LG und alles Gute

Beitrag von manavgat 19.06.10 - 18:55 Uhr

Der neue Vermieter ist schadensersatzpflichtig.

Solltet ihr aus Eurer Wohnung raus müssen, dann mietet euch eine Ferienwohnung/möblierte Wohnung und lagert Eure Möbel ein.

Sämtliche Mehrkosten müsst ihr denen aufs Auge drücken. Aufregen bringt nix. Damit ihr keine Fehler macht, würde ich eine Anwältin aufsuchen, zwecks Beratung.

Gruß

Manavgat