Darf ich Sab simplex.....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin.-s 19.06.10 - 12:09 Uhr

.....auch geben ohne das mit dem KIArzt abzuklären, was meint Ihr? Wenn ja, wie teuer ist das ungefähr so ohne Rezept? Soll ja arg teuer sein. Waren gestern bei Arzt und hab das total vergessen, war so aufgeregt wegen den Impungen, usw...#klatsch
LG Katrin

Beitrag von canadia.und.baby. 19.06.10 - 12:15 Uhr

Ja darfst du , ich glaube es hat so zwischen5-7 Euro gekostet, hält aber gut lange!

Beitrag von aida22 19.06.10 - 12:16 Uhr

Hallo!

mein Kleiner (5,5 Wochen alt) plagt sich auch des öfteren mit Bauchschmerzen. Wir nehmen dann immer Bäuchleinöl von Weleda und tragen ihn viel im Fliegergriff.
Alles andere wie Tropfen usw. bringt laut unserem Kia und den Kia-Ärzten im KH nicht viel.
Da müssen sie wohl durch die ersten 3 Monate :-(

Aber um zu deiner Frage zurückzukehren. Ich würde die Trophen nicht ohne Absprache mit eurem Kia nehmen!

lg
aida

Beitrag von katrin.-s 19.06.10 - 12:22 Uhr

#danke
LG Katrin

Beitrag von a.m.b.e.r 19.06.10 - 12:28 Uhr

Klar kannst Du das geben. Wenn Du eine Hebamme hast, kann sie die ganzen Apotheken-Rechnungen mit der Krankenkasse abrechnen. So machen wir das. Laut meiner Hebamme kann man SabSimplex bedenkenlos geben, weil es nicht vom Körper aufgenommen wird, sondern nur die Bläschen auflöst und wieder ausgeschieden wird.

Uns hat weder das Bauchmassieren noch der Fliegergriff geholfen. SabSimplex hingegen immer sofort... Jedes Kind ist anders! :-)

Beitrag von laura-8 19.06.10 - 12:30 Uhr

Also wir haben die Sab Simplex im Krankenhaus vom Kinderarzt bekommen als unsere Kleine 2 Wochen alt war wegen Koliken. Mein Kinderarzt zu dem wir sonst immer gehen, meinte die schaden zwar nicht aber nutzen gar nichts und hat sie nicht verschrieben. Ich war unsicher und hab sie dann noch 4 Monate einfach in der Apotheke gekauft und weiter verabreicht. Zuletzt lagen die bei 8 Euro- teurer Spaß. Ich denke nicht das die Tropfen geholfen haben, sie hatte trotzdem Bauchkrämpfe und war nur quengelig.

Aber die Kleinen sind ja alle so verschieden, probiers einfach mal aus.

LG

Beitrag von bakaddy 19.06.10 - 12:55 Uhr

Hallo ... =)

Na klar darfst du das auch ohne Absprache mit dem Arzt geben!

Wir haben eine Bekannte die auf der Geburtsstation arbeitet bekommen... und die sollte damit umkönnen denke ich !
Und sie sagte auch das man davon nicht zuviel geben kann, also man kann es nicht überdosieren!

Iste cht top... unsere Maus bekommt es in fast jedes Fläschen mit rein!

Bei uns kostet es knapp 8 Euro!

Aber es hält echt super lange... soviel brauch man da nicht!

Ansonsten versuch doch mal Carum Carvi Zäpfchen..rein Pflanzlich und helfen suuuuuuper!


Liebe Grüße , Kaddy+ Lina Pheline (3Monate)

Beitrag von schnucki025 19.06.10 - 13:31 Uhr

hi,

meine Tochter bekommt das auch in ihre Flasche die sab tropfen.Da mir dies aber zu teuer wird auf dauer habe ich meine KIA gefragt ob ich welche bekommen kann und sie hat mir gleich 4 päckchen aufgeschrieben besser als 4x8€ zu bezahlen und kinder bekommen eh alles umsonst wozu soll ich mir die dann selber kaufen wenn es die KK bezahlt. ;-)


lg schnucki

Beitrag von engelchen-123. 19.06.10 - 14:36 Uhr

Hallo,

wir haben die Rechnung aufbewahrt und uns später ein Rezept vom Kinderarzt geben lassen. Dann haben wir das Geld von der Apotheke zurückbekommen.

LG
Michelle

Beitrag von 19jasmin80 19.06.10 - 15:01 Uhr

Ja kannst Du ohne Absprache mit dem KIA geben nur teuer ist relativ wenns doch Abhilfe bringt #pro

Beitrag von mamaschneufel 19.06.10 - 16:22 Uhr

ja, du darfst es ohne rücksprache mit dem arzt geben sonst würdest du es nicht einfach so in der apotheke bekommen. ich habe das meinem kleinen ab dem dritten tag fast 3 monate regelmässig gegeben und es hat geholfen. jetzt geb ich es nur noch bei bedarf.

wenn das sab so teuer ist frag mal nach espumisan...ist der gleiche wirkstoff, vlei ist das aber günstiger...

lefax ist auch das gleiche, aber glaube noch teurer.
ich kann nicht sagen das es lange gehalen hat bei mir. ich würd nach nem rezept fragen...vielleicht kannst du das telefonisch klären und brauchst es nur fix abholen. geht bei meiner örztin immer ganz gut so.

viel glück und lg