Wehenfördernde Lebensmittel meiden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von loona78 19.06.10 - 12:19 Uhr

He Mädels...

Wollte mal fragen ob mir jemand sagen kann:
1) ...welche Lebensmittel man meiden sollte die Wehen fördernt sind.
2) ...welche Lebensmittel man nicht essen sollte, weil sie dem Fötus schaden könnten.

Ich weiß halt, dass ich keine Rohmilchprodukte und kein rohes Fleisch essen sollte sowie keine Leberwurst. Jeder erzählt was anderes, das verwirrt mich immer sehr.


Danke schon mal für eure Infos!

Ich bin jetzt in der 16.SSW (+3) ... Und es ist unser erstes Kind, wir freuen uns schon sehr darüber!

Beitrag von anyca 19.06.10 - 12:23 Uhr

Leberwurst darfst Du essen, die ist nicht roh und es ist nicht viel Leber drin.

Um "wehenförderne" Lebensmittel habe ich mich nicht gekümmert.

Beitrag von semra1977 19.06.10 - 12:31 Uhr

Hey,

google doch einfach danach. Erfährst du bestimmt viel mehr...

Ich weiß, dass man zuviel Zimt vermeiden sollte, aber ein wenig ist nicht schädlich und regt sogar den Darm an. Ansonsten rohes Fleisch ist tabu, Alkohol, Zigaretten usw.... Aber das weißt Du bestimmt schon.

LG #winke

Beitrag von betzedeiwelche 19.06.10 - 12:31 Uhr

Hi, wehenfördernde Lebensmittel, ich weiß nicht so früh schon gar nicht. Hab mal gehört das Zimt allerdings als Öl sowie noch weitere Duftöle gegen Ende Wehenfördernt sein können. Ansonsten sollte man Rohmilchprodukte und überhaupt Rohe Wurst und Fleischsorten, auch geräucherte Dinge meiden wegen Toxoplasmose und Listeriose. Schalentiere und rohe Eier. Natürlich jeden Tropfen Alkohol und Nikotin. Obst und Gemüse gut waschen und keine Abpackware wenn möglich genauso wie vorgewaschenen Salat.
Das alles liegt im Auge des Betrachters es ist kein muß aber ich hab mich an all das gehalten denn ich finde man kann den meisten Gefahren so einfach auch dem Weg gehen auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung gering ist kann sie im Ernstfall schwere Folgen haben. Man soll sich nicht verrückt machen aber einfach etwas drauf achten was man wie isst. GLG Betzy und ne schöne Kugelzeit.
Übrigens Leberwurst doch gekocht oder? Ich glaube denn da geht es einfach um den hohen Gehalt an Vitamin A der Fruchtschädigend sein kann also in kleinen Mengen wäre es evtl. ok aber ich hab mich bis jetzt auch nicht getraut.

Beitrag von caterina25 19.06.10 - 12:41 Uhr

Ja die Fragen haben wir wohl alle! Was darf, man, was nicht.

Also richtig ist, kein rohes Fleisch, keine Innereien, keinen rohen Fisch! Rohmilchkäse, rohe Eier, aber auch nicht richtig durchgegartes Fleisch.
Das sind natürlich keine wehenfördernde Sachen, sondern können mit Bakterien verseucht sein und sind deshalb zu meiden.

Wehenfördernd sind Zimt, Pfefferminztee (aber nur wenn man wirklich viel davon trinkt!)

Ansonsten iss was Dir schmeckt!
Alles Gute!

Beitrag von loona78 19.06.10 - 14:11 Uhr

Danke erstmal für die vielen Antworten bisher :-) ...
Das ich das ganze rohe Zeug meiden muss weiß ich ja, aber es gibt ja soviele Kleinigkeiten auf die man achten muss das ist der Hammer.
Hier sagen viele "hör nicht auf alles was man sagt", aber ich will nix riskieren. Ist mein erstes Kind und das möchte ich schon behalten und vor allem gesund!!

Die Älteren sagen immer, "damals als wir Kinder bekamen sind wir noch auf dem Acker Steine sammeln gewesen" ... Damals war ne andere Zeit und da war das Essen auch nicht mit Chemie und sonstigem Zeug vollgepumt oder^^... #klatsch ... Aber interessant wieviele auf einmal damals auf dem Acker gearbeitet haben *lach*...

Beitrag von 20girli 19.06.10 - 17:57 Uhr

Hi,

lass dich mal nicht verrückt machen. Lebensmittel KÖNNEN Wehenfördernt sein wenn man sie in unmengen zu sich nimmt und das Baby BEREIT dafür ist. Vorher bringt das gar nichts.

Ich trinke schon immer vier wochen vor ET die Wehentees und übertrage ALLE meine Kinder.

Gesund ernähren- rohe Sachen weglassen - vorsichtig sein schon allein wegen der Samonellen...lass die fertigen Tüten weg und den ganzen Glutamat scheiss dann kannste auch die Schwangerschaft genießen.

Wenn man allem glauben schenken würde....dann wäre schwanger sein ja der Horror schlecht hin....und ich wäre längst verhungert *lach*

Ich kriege mein 6 Kind und glaube mir - nix wird so heiss gegessen wie es gekocht wird-

lg kerstin