Frage wg. befristetem Arbeitsvertrag während Elternzeit..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tiffy12 19.06.10 - 13:07 Uhr

Hallo Ihr alle!

Ich bin momentan wg. meiner Tochter 22mon in Elternzeit. Seit September 09 arbeite ich für einen Tag die Woche in meinem alten Beruf. Mein Vertrag dafür läuft im September aus.
So jetzt weiß ich seit 3 Tagen das meine Tochter ein Geschwisterchen #huepfbekommt.

Hat jemand von Euch erfahrungen damit ob in so einem Fall der Vertrag verlängert werden muss oder ob man dann eher "rausgeworfen" wird??

Freue mich über jede Antwort.

Lg tiffy und Linn

Beitrag von goldie99999 19.06.10 - 13:10 Uhr

Glückwunsch zur #ei

Der Vertrag muß weder gekündigt noch zwingend verlängert werden- er läuft automatisch im September aus.

Gruß, G.

Beitrag von moniso 19.06.10 - 13:11 Uhr

hallo, erstmal Glückwunsch zur 2. Schwangerschaft und alles Gute.
Soweit ich das weiß, läuft der Vertrag ab und dein Chef steht nicht in der Pflicht dich weiterhin zu beschäftigen.
Hättest du einen unbefristeten Vertrag würde das anders laufen. Da stehst du ja im besonderem Kündigungsschutz. In einem befristeten Arbeitsverhältnis eben leider nicht.

Beitrag von tiffy12 19.06.10 - 13:13 Uhr

Danke

Habe ich mir auch so gedacht.
Hätte ja auch keinen Einfluss aufs Elterngeld.
Wäre halt schön schon wegen des Geldes :-(

Tiffy

Beitrag von susannea 19.06.10 - 13:32 Uhr

Warum hat das keinen Einfluss aufs Elterngeld?

Beitrag von susi210484 19.06.10 - 13:17 Uhr

das stimmt soooo nicht, sie hat trotzallem besonderen kündigungsschutz!!!!!! nur der vertrag muss nicht verlängert oder gekündigt werden, er läuft meistens automatisch aus!!!! aber der besondere kündigungschutz besteht trotzallem... das heisst sie dürfen dich nicht vorzeitig entlassen!!!!!!!!

Beitrag von moniso 19.06.10 - 14:00 Uhr

ja, da hast du natürlich Recht. Ich meinte das so, dass ihr Chef sie nicht zwingend weiternehmen muß wenn der Vertrag ausgelaufen ist.

Beitrag von muffin357 19.06.10 - 14:20 Uhr

genau --der läuft im September einfach bestimmungsgemäss aus und dein AG muss Dir keinen neuen Vertrag geben, wenn er nicht will.

lg
tanja

Beitrag von eponine1904 20.06.10 - 13:21 Uhr

Der Vertrag läuft still und leise aus.

Denk bitte dran Dich jetzt schon Arbeitsuchend zu melden, sonst bekommst Du kein Arbeislosengeld! (3 Monate vor Ablauf ist meldepflicht).