Ernährung in der Stillzeit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wiebkehanssen 19.06.10 - 13:52 Uhr

Welche Lebensmittel sollten in der Stillzeit gemieden werden?

Beitrag von kullanmuru 19.06.10 - 13:59 Uhr

Darüber gibt es verschiedene Meinungen. Die einen sagen, dass von der Nahrung der Mutter so wenig in die Mumi übergeht, dass es sich gar nicht auswirkt, die anderen sagen tausend verschiedene Sachen machen Blähungen.

Hier nun meine Erfahrungen:
Meine Tochter reagiert DEFINITIV auf Brokkoli, Knoblauch, zuviel Hefeteig und Zwiebeln mit Blähungen und schrecklichem Geschrei. :(
Auf Orangensaft (und ähnliches) reagiert sie mit wundem Po.

Alkohol ist denk ich mal kein Thema. ;)

Es reagiert aber nicht jedes Kind mit Blähungen auf Lebensmittel und schon lange nicht jedes Kind auf dieselben.
Manche reagieren auf Bohnen, andere nicht, manche auf Kohl, andere nicht... usw.
Es gibt auch Babys die es besser vertragen, wenn die Mutter laktosefreie Milch trinkt. Sie haben dann weniger Blähungen, was ich erstaunlich finde angesichts der Tatsache, dass unsere Muttermilch ja auch Laktose enthält, ohne dass wir Kuhmilch trinken.

Als Faustregel gilt: Eine Schwangere darf alles essen, muss halt nur beobachten, ob das Kind reagiert und worauf.

Beitrag von jumarie1982 19.06.10 - 14:23 Uhr

Hallo!

Pfefferminz, Salbei und Rote Beete sind milchreduzierend und können also abstillend wirken.

Sonst ist alles erlaubt, wenn du es verträgst und dein Baby davon keinen wunden Po oder Blähungen bekommt.
Probier halt einfach.

Ich kann zB ALLES essen. #schwitz

LG
Jumarie

Beitrag von co.co21 19.06.10 - 15:18 Uhr

Hallo,

wie schon gesagt wurde, ausser den milchreduzierenden Dingen und Alkohol darfst du alles...man muss immer probieren, was das Kind verträgt.

Oft ist es so, dass was die Mutter in der SS nicht vertragen hat, verträgt auch das Baby nicht! Bei mir traf es zu....ich konnte in der SS keine Zwiebeln essen, Lara hat die auch nicht vertragen! Ansonsten musste ich vorsichtig sein, dass ich nicht nen kompletten Liter O-Saft trinke, aber sonst ging zum Glück alles!

Wenn dein Baby Bauchweh hat, kann das von vielem kommen. Oft sind blähende Lebensmittel schuld, aber auch öfter mal Milchprodukte! Aber wie gesagt, dass musst du ausprobieren.

LG Simone

Beitrag von taschila 19.06.10 - 22:37 Uhr

Hallo,
ich gehöre zu den Glücklichen, die alles essen und trinken können. Die Kleine hat nie Bauchweh. Hatte natürlich auch von vielen gehört, man dürfe keine Zwiebeln, Knobi, Kohl usw. Habe es aber einfach ausprobiert und nichts ist passiert. Also schränk dich nicht von vornherein ein.