Bitte mal eure Meinung dazu !!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von puschel80 19.06.10 - 16:18 Uhr

Hallo,

ich steck grad etwas in der Zwickmühle - ich versuch mal biss zu erklären:

Vor meiner ersten SS war ich als Bürokauffrau Vollzeit beschäftigt. Nach der Babypause (knapp 2 Jahre) hat es aber nicht mehr geklappt dort als Teilzeit zu arbeiten.
Hab dann letztes Jahr als Kassiererin in einem Baumarkt auf 400 Euro - Basis angefangen, was halt dort superstressig ist und meine Schichten 1-2x die Woche bis 19.00 Uhr gehen und auch jeden zweiten Samstag bis 17.00 Uhr.
Trotzdem war ich halt froh was zu haben und die Leute waren auch sehr nett dort. Mein Boss meint auch das ich nächstes Jahr nach der Babypause wieder kommen kann wenn ich möchte.

Soweit so gut.

Nun ruft mich vorhin meine ehemalige Chefin an und fragte mich ob ich wieder bei ihr im Büro arbeiten möchte.
Allerdings schon gleich nach dem Mutterschutz also nach 8 Wochen der Entbindung, weil sie dringend jemand braucht.
Ihr Angebot wären 3 Vormittage von 8-12 Uhr auch auf 400 Euro Basis.

Vorteile: Nur vormittags, geregelte Arbeitszeit, weniger Stress, keine Wochenenden
Nachteil: Der Weg zur Arbeit wäre viel länger als jetzt in dem Baumarkt

Ich weis jetzt echt nicht was ich tun soll, eigentlich wollte ich ja schon 1 Jahr zuhause bleiben, aber andererseits wäre die Arbeit in dem Büro halt geregelter und bei weitem nicht soooo stressig wie jetzt.

Was meint ihr dazu??

Beitrag von carrie23 19.06.10 - 16:34 Uhr

Was würdest du lieber machen?
Wenns dir nichts ausmacht schon nach 8 Wochen wieder arbeiten zu gehen und du jemanden fürs Baby hast warum dann nicht?
Wenn ich jemanden hätte der dreimal die Woche aufpassen könnte würde ichs auch machen.
Büro wäre mir persönlich lieber als Baumarkt eben wegen
Arbeitszeit
Ausbildung ( die hab ich ja nicht umsonst gemacht )
mirs besser gefällt
je nachdem wo man im Büro arbeitet weniger stressige Kunden.

Beitrag von ayshe 19.06.10 - 17:32 Uhr

Wenn man langfristig denkt, irgendwann mal mehr als nur so einen 400Euro machen will, würde ich den alten Job aufnehmen.
Der hätte doch wenigstens Zunkunft.

Beitrag von manavgat 19.06.10 - 18:10 Uhr

Das musst Du abwägen. Würdest Du Dein Baby gut versorgt wissen? Was würde Dich die Betreuung kosten?

Gruß

Manavgat

Beitrag von puschel80 20.06.10 - 07:11 Uhr

Also der grosse wäre im Kiga, Baby bei meinen Eltern - so war es bei Dominik auch. Betreuungskosten fürs Baby fallen also weg.

Beitrag von manavgat 20.06.10 - 11:46 Uhr

Dann nimm den Minijob im Büro. Sonst hast Du nachher vielleicht Probleme mit dem Wiedereinstieg.

Gruß

Manavgat

Beitrag von bruchetta 20.06.10 - 12:05 Uhr

Das sehe ich so wie Manavgat!

Beitrag von carrie23 20.06.10 - 14:00 Uhr

Na dann solltest du ins Büro zurück gehen.
Deine Kinder sind gut versorgt und es ist ja nur für 3 Vormittage.
Lass dir da blos kein schlechtes Gewissen einreden weils Kleine dann erst 8 Wochen ist, das Kind ist ja gut versorgt.
Und langfristig gesehen wirst du ja nicht im Baumarkt bleiben wollen, nehme ich an, da ist es dann schon besser wenn du gleich ins Büro zurück kehrst.
Es ist ja auch nicht so dass du Vollzeit dort bist, also nicht schlimm.
Wünsch dir viel Glück

Beitrag von engelchen28 20.06.10 - 12:29 Uhr

hallo!
MEINE meinung wäre die, dass ich mindestens 1 jahr zuhause bleiben würde. ich würde mein kind nie (es sei denn, es geht nicht anders) direkt nach dem mutterschutz in fremde hände geben. auch die oma würde ich nie regelmäßig einspannen.
meine wahl wäre klar: baumarkt oder anderer job, wenn's später in die familiäre situation passt und keiner (auch baby) keinen nachteil hat.
lg
julia