ich mache mir sorgen um mein baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwiebel23 19.06.10 - 17:39 Uhr

ich will nicht so ängstlich sein,aber bin es doch...

ich hatte in der 21ssw eine organuntersuchung,da war soweit alles o.k.aber ich muss nochmal in der 28ssw zur organuntersuchung,weil ich autoimmunkrank bin (schilddrüse) und da kommt es oft vor,das die plazenta das baby nicht ausreichend versorgt.
nunr hatte ich bei 24+0 eine vorsorge untersuchung bei meiner gyn und mein kleiner schatz ist 25cm gross und 620gramm schwer.ich kenne zur zeit viele schwangere und jede sagte mir,das ihr baby zu der zeit größer war.
meine gyn sagte es sei alles o.k aber dennoch sellt man sich ja die frage,wieso er nicht grösser ist...

in der 21ssw bei der organuntersuchung,wurde mir 26cm gesagt und nun 25cm..gut das ist eine messtoleranz,aber ich sehe,er wird nicht wirklich viel gewachsen sein,oder?Jeder arzt misst anders.in meiner umgebung waren/sind die babys alle um die 30cm groß.

an gewicht hat es seit der 21ssw bis zur 25 ssw 220 gramm zugenommen.scheint mir als o.k,aber die grösse,kommt mir komisch vor.

was sagt ihr?

bitte um beruhigende antworten#zitter ich mache mir glaube ich viel zu viele sorgen um den kleinen

lg
zwiebel

Beitrag von griesklein 19.06.10 - 17:44 Uhr

Auf was hast du denn Angst ??

Dein Baby Lebt und die Organe waren auch perfekt,mach dich noch dicht so verrückt (wegen der Gr.) die können noch nach holen oder nicht ?

Meine Kleine war in der 20ssw auch (glaube ich) viel zu klein,ich Lese auch die in der 20ssw waren oder sind viel größere Babys

Man kann auch nicht immer 100% ausgehn das der FA 100% richtig messe tut

Alles Gute ;-)

Beitrag von tweetiex80 19.06.10 - 17:44 Uhr

Hallo,

ich tippe auf einen messfehler.

Meiner war in der 22.SSW ca 26cm gross und wog 390g.
Kann mir dann schwer vorstellen, dass bei über 600g, dass Kind nur 25cm gross sein soll.

Lg Maja

Beitrag von carrie23 19.06.10 - 17:44 Uhr

Die Größe und das Gewicht passen für die Woche,ich denke eher dass man sich bei dir in der 21. Woche vermessen hat.
Meine beiden "Großen" waren wesentlich kleiner zu der Zeit während meine Kleine jetzt schon vom Gewicht und der Größe etwas weiter ist.
Bei mir kann das aber zb an der SS-Diabetes liegen.

Beitrag von nine-09 19.06.10 - 17:49 Uhr

Also,bei mir wurde bei 24+2 festgestellt das ich eine Plazentainsuffizienz habe. Auch mein Kleiner ist 28cm und ca 580g gewesen. Die Ärztin meinte er wäre immer an der untersten Grenze. bei 20+0 war er 20cm und 270g.
Ich musste auch feststellen das meiner kleiner ist als andere hier.
Aber die Doppler Werte von meinem waren gut,das heißt das noch alles OK ist. Nur wenn sie sehr wenig wachsen und zunehmen dann wird was gemacht.
Also,ich hab mich auch total verrückt gemacht nach der zweiten FD mit den Diagnosen,hab dann meine Ärztin angerufen und um ein klärendes Gespräch gebeten. Sie hat mir alles gut erklärt,nun bin ich ruhiger.

LG Janine 26 SSW

Beitrag von zwiebel23 19.06.10 - 17:56 Uhr

genau wegen der plazenta mache ich mir da auch soviele gedanken...weil ich ja nochmal zur kontrolle muss...

also meint ihr,das mein baby eine angemessene größe hat?

Beitrag von carrie23 19.06.10 - 17:58 Uhr

Ich denke schon, vielleicht hat der erste von Scheitel bis zur Ferse und der zweite Arzt nur vom Scheite bis zum Steiß gemessen?
Dadurch könnten diese Größenunterschiede kommen.
Hat der Arzt denn irgendwas gesagt dass die Plazenta nicht stimmt bzw. kann sich dein Schilddrüsenproblem auf die Plazenta auswirken?

Beitrag von zwiebel23 19.06.10 - 18:00 Uhr

ja mein schilddrüsenproblem kann auswirkungen auf die plazenta haben,muss aber nicht,darum auch noch mal die kontrolle.

meine gyn hatte jetzt ssl18 gemessen und geschätzt,das der kleine ca.25cm groß ist und davor bei der feindiagnostik in der 21ssw,da weiss ichs nicht,wie er bemessen wurde,da sagte mir die ärztin nur das er um die 26cm groß ist...

Beitrag von carrie23 19.06.10 - 18:02 Uhr

Ok schwer zu sagen, also ich hab da so ein hübsches Rad vom Gyn wo die Maße für die Woche draufstehen.
Bei mir passt das immer-wenn nicht würd der gyn auch was sagen.
Aber wart mal die nächste Untersuchung ab-vielleicht haben die sich vermessen.

Beitrag von tweetiex80 19.06.10 - 18:05 Uhr


meine FÄ hat in der 18.SSW die SSL ausgerechnet, dieser lag im Gegensatz zu den anderen Werten, meiner Woche zurück. Und darauf hin sagte sie, dass die SSl ab der 16 Woche nicht mehr soo aussagekräftig sei.

bei der FD in der 22.SSW wurde zb gar nicht die SSL mehr gemessen.

Beitrag von nine-09 19.06.10 - 18:01 Uhr

Ja,hat es. Zwei Ärzte=zwei unterschiedliche Messungen. Das heißt jeder Arzt setzt woanders an zum Messen.
Das mit der Plazenta,frag beim nächsten mal ob sie schauen können,sie sollen einen Doppler machen und dann bist du beruhigter.

Aber mir ging es genauso,nachdem ich den Befund zu Hause gelesen hatte war ich nur am grübeln,dann gegoogelt wegen der Größe,dann wegen den Diagnosen gegoogelt. Alles hat mir Angst gemacht.
Und nun bin ich ruhiger.

LG Janine 26 SSW

Beitrag von zwiebel23 19.06.10 - 18:04 Uhr

da wird ja bei der nächsten FD nach geschaut ,deswegen muss ich ja nochmal ein 2tes mal zur FD.