das ist so gemein

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von samarangel 19.06.10 - 21:49 Uhr

meine beste freundinn ist ss von einem verheirateten mann jetzt ist sie ss und hatt es heute erfahren ss in der 6 woche durch abgelaufenes kondom ! sie sagt mir sie will es nicht behalten ! ich weiss sie hatt schon drei kinder und ist singel ! naja ich weiss es ist scheisse das sie jetzt ss ist ich sthe voll hinter ihr aber ich bin so traurig wir haben fast 3 1/2 jahre geübt und nix hat geklappt mit ss werden und sie 1 mal sogar mit kondom und bummmmm sie ist ss! sie will das ich mit gehe zur klinik , ich gehe natürlich mit aber ich bin im herzen so verdammt traurig das sie es wegmachen will das arme baby es kann doch nix dafür#heul#wolke#wolke#wolke#wolke

Beitrag von rockstar6 19.06.10 - 21:57 Uhr

und genau das sage ihr bitte.

sag ihr auch das du mitkommst,aber das dir das arme baby leid tut.es kann doch nix dafür.


lg

Beitrag von samarangel 19.06.10 - 22:02 Uhr

sie weiss nix von unserem kiwu und das wollen wir auch nicht
ich hab ihr schon gesagt das sie es sich genau überlegen soll und das es mir so sehr leid tut für das baby #heul

Beitrag von tosse10 19.06.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

das ist hart! Die Situation ist aber auch wirklich schwer. Irgendwo kann ich ihre Entscheidung verstehen, aber grade für Frauen mit Kinderwunsch ist das fast nicht nachzuvollziehen. Eine Bekannte von mir hat auch abgetrieben. Am gleichen Tag wo ich meine AS wegen der FG bekommen habe. Der kann ich bis heute schwer in die Augen sehen.

Ich finde es aber gut das du ihr trotzdem zur Seite stehen möchtest. Sie wird sich die Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Grad wenn man das Wunder Schwangerschaft und Baby schon kennt.

LG

Beitrag von kyrou34 19.06.10 - 22:10 Uhr

hallo

du hast völlig recht,das baby kann nix dafür aber leider wirst du nichts machen können wenn ihr entschluss dahingehend feststeht.

ich verstehe das du traurig bist,grad weil ihr schon ne weile übt und ihr fällt es quasi in den schoss.

mir gefällt der gedanke das sie es nicht habe möchte auch nicht,mal ganz abgesehen davon das ich es scheisse finde das sie sich auf nen verheirateten mann einlässt oder er seine frau betrügt.sowas is respektlos dem betrogenem gegenüber #aerger.

eine sehr enge bekannte konnte leider auch net die gräten zusammen halten wenn sie feiern gegangen ist,obwohl sie partner (der allerdings zu der zeit in nem einsatz war) und 2 süße mädels daheim hatte.und was war das ende der geschichte?... innerhalb von 6 monaten stand sie 3 mal mit nem positest vor mir, 3 abbrüche und nix dazu gelernt :-[:-[:-[ beim ersten hab ich sie begleitet,aber hab bitterlich geweint.beim zweiten hab ich gesagt ich unterstütze das nicht nochmal und beim dritten mal hab ich die freundschaft beendet.
ein abbruch ok,aber wenn man das als leichte lösung für sein dilemma ansieht und einfach ma eben abtreiben geht habe ich kein verständniss mehr für.

versuch nochmal mit ihr zu sprechen,sie soll den schritt genau bedenken denn sowas is auch nichts das man gut verkraftet.



Beitrag von samarangel 19.06.10 - 22:23 Uhr

ja ich werde morgen mit ihr nochmal reden evtl werde ich ihr bilder vorlegen wo genau beschrieben wird wie es dem baby geht bei dem eingriff ich bin so traurig ich leide sehr mit ihr !!#heul

Beitrag von kyrou34 19.06.10 - 23:29 Uhr

is das beste was du machen kannst wenn du nochmal in ruhe mit ihr sprichst. vielleicht ergibt sich ja im gespräch eine option die sie von einer abtreibung absehen lässt,wer weiss.

also ich seh ja die dinge eh immer anders als andere #kratz ... eigendlich könnte sie ja das baby austragen,es zur adoption frei geben und so noch nen paar,das vielleicht nie welche bekommen,kann glücklich machen...ja ich denke das wär doch was,hmm?

schlag ihr das mal vor...hundertpro wird von ihr kommen"ne,ich könnte das nicht austragen und dann weggeben an fremde leute...es is doch MEIN kind".so reagieren nämlich die meisten.sollte sie dann genau sowas in der art raushauen kannst du antworten"komisch,das könntest du nicht aber ma eben schnell uff de pritsche,das baby absaugen lassen und nen haken hinter machen,das könntest du!"

ob gleich weg oder am ende der ss...weg wäre es dann ja,aber wenigstens hätte es ne chance auf nen tolles leben bei liebevollen menschen!!! sie und der kerl haben das baby ja auch net gefragt ob es entstehen möchte um kurz drauf zu sterben,weil es nicht gewollt war,oder?
ne,es is entstanden zwischen zwei menschen die nur ihren spass wollten und zu blöd waren anständig zu verhüten und nu muss der "unnötige ballast" halt weg.

boah ne,das is net mein thema...da krieg ich ne hasskappe!!!

es gibt für mich absolut nachvollziehbare gründe für nen abbruch,garkein ding.vergewaltigung,ganz arg zu jung,gefärdung der gesundheit der mutter oder nachweissbare schwere krankheit des ungeborenen-null problem.verstehe ich absolut dann,aber wegen unzulänglichkeit in der verhütung zweier doch sehr erwachsener menschen...NIX DA!

sorry,wenn ich da so hart,frech und vielleicht ordinär rüber komm aber es gibt wirklich genug kinderlose paare die sich nix sehnlicher wünschen als ein baby und nie das glück erfahren dürfen wie toll es ist eltern zu sein oder paare die es schaffen und verlieren es kurz drauf..mal abgesehen von den menschen die schon eine zeit lang eltern sein durften und die ihren sprössling wegen krankheit,unfall oder was auch immer gehen lassen mussten...hat sie nur die geringste ahnung,wie es diesen menschen geht? die würden ihr leben dafür geben ihre kinder wieder zu bekommen und/oder einem anderen kind liebe und zuversicht zu schenken!

deine freundin hat bereits kinder und muss wissen welche erfüllung das ist mama zu sein...und sie wird diesen kindern sicher eine gute mutti sein,aber dann soll se gefälligst den arsch in der hose haben und auch diesem kind ein leben zu ermöglichen,selbst wenns bei anderen menschen sein wird.

so,das is meine sicht der dinge zu dieser sache und ich drück dich mal ganz fest,denn du hast ein absolut grosses herz und nen hammerstarken charakter weil du wirklich um das leben dieses ungeborenen kindes kämpfst-hochachtung und respekt meinerseits! :-D

du schaffst das ;-) und ich drücke ganz fest die daumen das du nicht mehr lange üben musst,denn du wirst ne spitzenmutti werden*lächel*.

"weder das freundliche lächeln, noch die helfende hand macht eine freundschaft aus.es ist die geistige inspiration, die man erhält wenn man merkt das der andere an einen glaubt."












Beitrag von marsupilami2010 20.06.10 - 00:15 Uhr

Sei mir nicht böse, aber davon, dass sie das Baby behält, wirst du auch nicht schwanger. Klar ist es hart, wenn man sich selbst so sehr ein Baby wünscht und die Freundin wird einfach so schwanger und will dieses Wunder nicht annehmen, aber es ist ihre Entscheidung. Was nützt es dem Kind, wenn sie es behält, weil der Druck aus dem Umfeld da ist und sie es dann trotzdem nicht richtig annehmen kann? Die andere Geschichte von der TE mit der Freundin, die 3 Abbrüche in kurzer Zeit hatte, ist natürlich eine ganz andere Geschichte, aber deine Freundin würde ich nicht noch zusätzlich unter Druck setzten. momentan scheint es so, als würdest du nur deinen Schmerz (unerfüllter? KiWu) in sie hinein projizieren. Wie gesagt, ihre Entscheidung ändert nichts an deiner Situation, deshalb solltest du ihr in jedem Fall zu 100% zur Seite stehen.