Was hat er bloß?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von caitlynn 20.06.10 - 05:34 Uhr

Wunderschönen guten sehr frühen Morgen ihr Lieben,
die Nacht war der Pure Horror.
John wollte gestern abend schon nicht einschlafen und hat nur geweint, nicht geschrien sondern richtig geweint also habe ich mich dazugesetzt (Familienbett) und gekuschelt oder gesummt aber diesmal half nichts :-(
Fieber hatte er keines aber ich dachte er hat eventuell Schmerzen und habe ihm ein 75mg Paracetamol Zäpfchen gegeben aber das blieb komplett ohne Wirkung.
Gegen 22 Uhr (sind um 18:30 ins Bett) ist er dann endlich eingeschlafen, hat aber im Schlaf vor sich hingejammert und so hab ich mehr schlecht als recht neben ihm geschlafen.
So gings die ganze Nacht er ist immer wieder aufgewacht hat geweint wollte nichts trinken wollte nicht auf den Arm alles war schlecht.
Was hat er bloß??
Um halb 5 hab ich es aufgegeben und nu lungert er fröhlich auf dem Sofa herum und lutscht am Daumen.
So eine Katastrophennacht hatten wir noch nie.

Achja ich musste ihn in den letzten 2 Stunden schon 3mal wickeln, sein Stuhl ist zwar dünn aber nicht wirklich durchfall eher so n zwischending... ogott ich fürchte ich drück mich total unverständlich aus, bitte schiebt das auf meine schlaflose Nacht.

Wenn jemand hilfe weiss oder einen rat darüber wäre ich seeehr dankbar.

liebe müde grüße
cait mit john 22 wochen

Beitrag von aguti 20.06.10 - 06:12 Uhr

Weiß leider keinen Rat, aber meine Nacht war auch mies. Erst hat sie ewig den Schnuller rausgespuckt, dann gabs um fünf die Pulle und sie war danach wach. Aber jetzt ist sie schon wieder ganz unruhig und schreit wie am Spieß.Kriege sie dann auch nicht auf dem Arm ruhig, immer wenn sie müde wird steigert sie sich da rein statt zu schlafen......
Nerv........

Kriegt dein Kleiner vielleicht schon Zähne?
,

Beitrag von caitlynn 20.06.10 - 06:29 Uhr

Genau das! Er steigert sich dermaßen in sein geheule rein, dass an schlafen nicht zu denken ist.
Die unteren beiden Schneidezähnchen sind durch, ob da schon mehr kommen ist nicht zu sehen aber das waren die beiden auch nicht, mal abwarten er ist grad aufm sofa eingepennt und ich hab mir nen schwarzen tee gemacht den man fast kauen muss.... vielleicht macht der wach *g*

lg cait

Beitrag von aguti 20.06.10 - 07:54 Uhr

Meine hat auch gerade noch ne Stunde gepennt und liegt jetzt im Laufstall. Ist aber auch immer ganz schnell wieder unzufrieden, vermutlich der 12 Wochen Schub???
Das ist es was mich im ersten Jahr so nervt, man weiß nicht was sie haben und kann nur vermuten....
Jeder Tag hat neue Überraschungen.......

Beitrag von melanie383 20.06.10 - 09:38 Uhr

Vielleicht hat er Zahnungsbeschwerden?!? Fayne hat sein erstes Zähnchen mit 5 Monaten bekommen und es gab unruhige Nächte. Auch einschlafen war problematisch. Da helfen auch nicht immer Zäpfchen, weil Zahnungsbeschwerden nicht immer schmerzhaft sein müssen. Manchen Kinder juckt oder drückt das Zahnfleisch und das ist für sie ne nervige Angelegenheit, wo man mit Zäpfchen nichts bewirken kann. Und der Stuhl würde auch darauf hinweisen, wenn Du beschreibst er ist etwas flüssiger. Das ist bei uns auch meist so. Und bei uns dauert das Zahnen echt lang bzw. zahnt er mal ne Woche, dann ist wieder gut, aber noch kein Zahn da und dann nach ner beschwerdefreien Woche gehts wieder los. Probiers doch mal mit Osanit oder Dentinox (wobei ich Dentinox bevorzuge) um ihm das zahnen etwas leichter zu machen.
Im Moment ist unser Fayne auch wieder voll am Zahnen, von daher kann ich Dich verstehen bzw. die nicht so tollen Nächte nachempfinden.
Tagsüber ist Fayne auch etwas besser drauf, weil er abgelenkt ist und schön auf Beisringen knabbern kann. Das tut ihm sichtlich gut.
LG Melanie mit Fayne (8 Monate)

Beitrag von maddie77 20.06.10 - 10:30 Uhr


Hallo,
schlimme Nächte haben wir auch ab und an und da die Kleinen uns noch nicht sagen könne, warum, müssen wir da wohl durch...

Jaaaaa schon klar, das ist keine Hilfe.... aber wenn man mal überlegt, was sie alles lernen müssen, dann Zähne usw., kann es ja sein, dass sie aucuh mal eben super schlecht schlafen.

Leni hatte vorgestern auch ne total miese Nacht warum auch immer... Ich bin halt dann auch, auch wenn es mir schwer fällt oder ich aussehe wie ein NAchtschreck am nächsten Morgen.

Ich habe die Schlafengehzeit jetzt auf 9 verlegt, sie ist einfach nicht mehr so müde um 8 und jetzt geht es etwas besser.

Übrigens eine normale Nacht sieht wie folgt bei uns aus: 21 Uhr schlafen gehen, ca. 0, 2 ,4,6 Uhr aufwachen, Schnulli oder Stillen, ca 8.30 aufstehen ..... und ich beschwere mich nicht.....

GLG Maddie

Beitrag von aguti 20.06.10 - 11:09 Uhr

Jeder hat ne andere Reizschwelle,ich bin leider schnell genervt wenn ich nachts oft raus muss und sie auch am Tag Theater macht....
Aber jeder ist eben unterschiedlich und irgendwann können sie uns ja sagen was sie haben......