seit dem ich nicht mehr rauche, nur am essen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnyday82 20.06.10 - 09:10 Uhr

guten morgen zusammen#tasse
ich bin mitlerweile in der 10.ssw und versuche seit 3 wochen weniger zu essen. gelingt mir aber nicht.
ich habe vor 6 wochen sofort aufgehört zu rauchen und ich war eine sehr starke raucherin!!
außerdem bin ich seit anfang an, im beschäftigungsverbot und langweile mich auch zusätzlich ziemlich viel- und somit esse ich auch mehr.
und ich muss inzwischen ein magen, wie eine kuh haben bin ein nimmersatt#zitter
ich bin auch so antriebslos und müde, dabei war ich immer ein arbeitstier!!
mittagsschlaf kannte ich garnicht.
ich fühle mich furchtbar.
wie komm ich wieder in die hufen und raus aus diesem trott?
ich bin richtig lustlos, will nur schlafen und essen. aber das geht ja nicht so weiter!!!
meine einzigste bewegung ist der haushalt und der spaziergang mit dem #hund

Beitrag von carlos2010 20.06.10 - 09:18 Uhr

Da das ja nun nicht die ganze Schwangerschaft so weitergehen kann, musst Du dich aufraffen.

Ich habe auch von Anfang an ein BV und mache viel Sport (Pilates,Aquafit), gehe spazieren und fahre viel Rad.
Genieß´Deine freie Zeit und gönn´Dir was Gutes (nicht in Form von Essen).
Gerade weil Du frei hast, kannst du viel mehr für Dich und Deinen Körper tun als andere Schwangere.
Also vertrödel´nicht die Zeit sondern mach´was draus!!!

Alles Gute#klee

Beitrag von night72 20.06.10 - 09:23 Uhr

Ich habe auch viel geraucht und lenke mich mit lesen ab, statt rauchen greife ich mal in eine Bonbontüte auber nicht zuviele das lese ich oder gehe halt mal bisl raus, Müde war ich auch am Anfang sehr wie erschlagen-doch habe mich aufgerafft, meine Spaziergänge sind eher langweilig weil ich keinen Hund habe, aber es tut mir gut, zuviel zunehmen ist in der SS nicht gut das wird dir sicher auch dein FA sagen.
Versuche dich abzulenken onlinespiele oder sowas wenn du gerade wie erschlagen zu Hause sitzt.
Weiterhin alles gute.

Beitrag von scheckse 20.06.10 - 09:27 Uhr

das ist ja echt ne doofe sache, wenn man so plötzlich kaum mehr was zu tun hat.
gibts bei euch nicht ne hundeschule, wo du mit dem hund noch einen kurs machen kannst? da gibts doch so verschiedene angebote, bei denen der hund irgendwelche hindernisse überwinden lernt usw.
da seid ihr beide an der frischen luft und in bewegung, ohne, dass du dich völlig verausgaben musst.
vielleicht findest du auch jemandem zum regelmäßigen gemeinsamen schwimmen gehen oder einfach ne runde auf nen kaffee?
meistens gehts dann auch mit der müdigkeit, wenn man isch mal aufgerafft hat und es nicht übertreibt.

Beitrag von 20girli 20.06.10 - 09:34 Uhr

Die ersten wochen der Schwangerschaft war ich auch viel müde. Was zwar erst einmal anstrengend ist weil man ja nicht aufstehen will aber hilft...ist wirklich spazierengehen. Such dir ne schöne Runde und die läufst du einmal am Tag...das reicht schon. Nicht zu klein aber auch nicht zu groß - meine geht so ca. 20 min.

dann setzt auch nicht sofort alles an und man kommt aus dem dämmerzustand ein wenig raus.

Die Müdigkeit vergeht- bei mir war sie in der 14 woche vorbei...jetzt fängt sie wieder an...bin jetzt 28 woche.

Aber wenn ich einmal am Tag ne kleine runde gehe gehts.

lg Kerstin

Beitrag von alischa06 20.06.10 - 10:25 Uhr

Hallo,

mir ging es in meiner ersten SS genauso. Habe vorher zwei Schachteln geraucht und am Tag des positiven Test aufgehört damit. Habe die komplette SS gefuttert, was das Zeug hielt und bis zum Ende auch ganze 30 Kilo (!!!) zugenommen. :-[ (Wog vorher aber 52 Kilo und hatte am Schluss auch einiges an Wasser.)

Als ich aus dem KH kam, waren es schon 12,5 Kilo weniger und die nächsten 10 habe ich dann auch relativ schnell durchs Stillen in den ersten Monaten wieder abgenommen. Die restlichen 8 Kilo gingen nicht mehr weg. Hab mich aber inzwischen damit abgefunden, weil ich vorher auch extrem ungesund gelebt habe und wenig gegessen. Das geht als "verantwortungsbewusste" Mutter und Nichtraucherin gar nicht mehr. Zusätzlich habe ich noch eine Schilddrüsenunterfunktion bekommen, was das Abnehmen zusätzlich erschwert.

ABER: Ich habe keine einzige Zigarette mehr angerührt seit damals und mein Sohn ist schon über 2 Jahre alt und ich bin jetzt wieder schwanger in der 15. Woche. Diesmal hält sich die Zunahme noch in Grenzen, von dem her bin ich ganz optimistisch, dass es diesmal nicht ganz so schlimm wird.

Du darfst Dir nicht so den Kopf zerbrechen wegen dem Essen. Das ist ganz normal, dass Du einen Ersatz für die Zigaretten suchst und das ist bei den meisten das Essen. Die Kilos bekommst Du schon wieder runter. Und je mehr drauf, desto mehr Anreiz, nie wieder eine Zigarette anzufassen. ;-)

Wünsche Dir alles Gute.

LG

Andrea mit Ilija (05.05.08) und Bauchzwerg (15. SSW)