Schlafenszeit-Rhytmus angewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von rote-hexe 20.06.10 - 12:45 Uhr

Hab jetzt schon mehrfach von Mamis gehörrt,daß sie ihren Kinder eine "ZUbettgehzeit" angewöhnen,sprich letztes Fläschen z.B. um 22.00h...und das konsequent durchgezogen,sollen sie nach 2 Wochen durchschlafen...
meine Schwester war auch verwundert,daß unsere Maus noch nicht durchschläft(sie ist 7 Wochen).Sie hat keinen ganz festen Rhythmus,aber zwischen 21.00h-22.00h hat sie Hunger und dann geht sie zu Bett.Mal hat sie aber auch um 20.00h Hunger,und laut der anderen soll sie dann trotzdem um 22.00h nochmal trinken,damit der Körper sich umstellt.Aber sie schläft nachts imer unterschiedlich,so daß sich kein Rhythmus einstellen lässt...ich möchte abr auch,daß sie nur dann was zu trinken bekommt,wenn sie Hunger hat,damit sich ein Hungergefühl entwickelt...klar,feste Zeiten sind schön,vor allem für uns Erwachsene,aber für das Baby?Und weckt ihr eure morgens zu einer bestimmten Zeit?...bin echt unsicher,meine Schwester meinte,sie hätte einen Rhythmus vorgeben müssen wegen der Arbeit,und je kleiner,desto besser...bin echt ratlos...manchmal kommt die Maus auch 2x die Nacht,dann bin ich auch echt k.o. am nächsten Tag und müde und selber knatschig...

Beitrag von perserkater 20.06.10 - 12:55 Uhr

Hallo

Das ist wieder so ein typisches Beispiel. Du hast ein Gefühl wie es am besten ist, du achtest auf die Signale auf den Baby und fühlst dich damit eigentlich wohl. Dein Baby ja auch, es bekommt seine Bedürfnisse gestillt wie es sie eben gerade hat. So ist es programmiert, Hunger ist da also brauche ich Nahrung. Und du denkst sogar schon ne Spur weiter, das natürliche Hungergefühl. Eine der Hauptgründe warum so viele Erwachsene weiter essen obwohl sie satt sind ist ein frühes Eingreifen in den natürlichen, selbstbestimmten Rhythmus.

Ich bin mir sicher, deine Schwester meint es nur gut. Sie hatte damals ihre Gründe warum sie es mit ihrem Baby so gemacht hat. Ob dies allerdings auch richtig war ist zweifelhaft. Weder muss ein 7 Wochen junges Baby durchschlafen, noch sollte es hungern müssen nur weil die Fütterungszeit noch nicht erreicht ist.

Mach einfach weiter so. Natürlich ist es anstrengend sein Kind auch nachts zu betreuen. Aber dein Körper gewöhnt sich daran und irgendwann ist es ja auch vorbei und sie wird durchschlafen. Stell dir ne Thermoskanne nebens Bett, du wirst es schnell raus haben und dann kannst du die Flasche im Bett machen ohne aufstehen zu müssen.

Noch was zum durchschlafen:
http://www.youtube.com/watch?v=Wluc5fICkbc&NR=1

Alles Gute

Beitrag von marysa1705 20.06.10 - 15:01 Uhr

Ohhhhh danke für den Video-Link! #pro#pro#pro

#liebdrueck
Sabrina

Beitrag von getmohr 20.06.10 - 14:17 Uhr

also ich bin schon der Meinung, dass man den Kindern einen Schlafenszeit angewöhnen kann, allerdings keinesfalls in dem Alter!!

Mit sieben Wochen ist es absolut üblich, dass die Trinkzeiten noch nicht ganz fest sind und sich so immer ein wenig verschieben, auch das Durchschlafen machen noch längst nicht alle Babys mit diesem Alter.

Um es dir etwas angenehmer zu machen kannst du versuchen die Zeiten ein bißchen zu schieben, beispielsweise dass die letzte Flasche ungefähr mit der Zeit zusammenliegt, zu der du auch ins bett gehst, sodass du möglichst lange dann ohne Unterbrechung schlafen kannst. beispielsweise indem du irgendwann tagsüber versuchst eine Mahlzeit etwas hinauszuzögern, indem du mit deinem baby spazieren fährst kurz bevor es hungrig würde, dann überschlafen Babys oft die Mahlzeit nochmal für eine Stunde oder so.

Ich denke für feste Zeiten ist es zu früh, lediglich den versuch die zeiten ein bißchen so anzupassen, dass du selbst möglichst viel von der Nacht hast würde ich persönöloch auf jeden Fall wagen.

Beitrag von weekendlover 20.06.10 - 15:27 Uhr

Hi,
meine Tochter geht, seit sie ca. 7 Wochen alt war, immer mit einer Mahlzeit zwischen halb seben und acht Uhr abends ins Bett. Über den Tag bekomme ich es so hin, dass sie dann auch Hunger hat und wir das Zu-Bett-geh-Ritual beginnen können. Und soll ich Dir was sagen? Sie ist jetzt 11 Wochen alt, weder schläft sie durch, noch hat sie nachts eine feste Uhrzeit, zu der sie wieder Hunger bekommt, mal ist es 1, mal 3 Uhr, mal auch erst gegen Uhr, icih nehme an, je nachdem wie anstregend der Tag, den sie verarbeiten muss, für die war. Und eigentlcih sind wir ganz glücklich, einen "freien" Abend zu haben, hat sich einfach so ergeben, weil sie abends immer extrem müde ist (wohl acuh, weil sie tagsüber nur sehr kurze Schläfchen hält). Den Rest der Nacht und des ganzen Tages darf unsere Tochter bestimmen, weil sie nun mal einfach erst 11 Wochen alt ist und Kinder für gewöhnlch erst viel später durchschlafen....

Hör auf Dein Gefühl und versuche nicht, Dein Kind in einen Rhythmus zu zwingen, es sucht sich seinen eigenen Rhythmus, wenns soweit ist

Beitrag von diana1101 20.06.10 - 15:30 Uhr

Hallo,

keine Baby muss in dem Alter durchschlafen!!

Meine Tochter hat mit 3 Wochen durchgeschlafen - von sich aus, habe nichts dafür getan.
Dafür schläft sie nicht mehr durch seit dem 5 1/2 Monate alt ist.

Gib deiner Maus dann etwas zu essen, wenn sie es möchte. Lass sie schlafen, wenn sie möchte.

Johanna wird am Dienstag 13 Monate alt und darf sich immer noch aussuchen wann sie schläft und wann nicht.
OK, wir versuchen schon, das sie den Unterschied zwischen Tag und Nacht versteht.. aber im Großen und Ganzen bestimmt sie es.

Hör auf deinen Bauch und deine Maus und nicht auf deine Schwester.

MfG Diana & Johanna

Beitrag von mountaineve 20.06.10 - 19:34 Uhr

Hallo.

ich persönlich habe schon eine bestimmte Schlafenszeit eingestellt! In meinem Fall bekommt die Maus um 22 Uhr die letzte Mahlzeit und dann nach Bedarf! Nach ca. 2 Wochen hat sich dann ein gewisser Rhytmus eingestellt um es klappt viel besser mit dem schlafen.

Das mit dem morgens wecken habe ich ausprobiert führte aber in meinem Fall zu schlechter Laune beim Baby. Wenn wir keine Termine haben lasse ich sie selbst entscheiden wann sie morgens aufstehen will.

Mach das wobei Du ein gutes Gefühl hast!!!!!

LG Eve