Wie lange hats gedauert

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tatti73 20.06.10 - 13:41 Uhr

hallo ihr Lieben!

Am Mittwoch hab ich ja den ersten termin in der KiWu.
Ungeduldig und aufgeregt wie ich bin, wollte ich mal fragen, wie lang es bei euch gedauert hat bis zur ersten "Behandlung" also, IVF oder was auch immer es bei euch war.

Mir wird wohl eine IVF bleiben und will natürlich so schnell wie möglich loslegen #hicks

Nach meinem OP Bericht und all den Blutwerten ect. riet mir meine behandelnde Ärztin schon zur IVF.
Ich werd doch sicher noch eine BS bekommen? Um den verbliebenen Eileiter zu prüfen?
Wie schnell kann sowas gehen?

Sorry, so viele Fragen, die sich ja Mittwoch klären, aber die Ungeduld..#schwitz#hicks

Danke#herzlich

Beitrag von murmel278 20.06.10 - 13:49 Uhr

Hi Tatti,

bei uns wäre es ganz fix gegangen wenn bei mir nicht eine Zyste entdeckt wurden wäre. Normal hätte ich bei der nächsten Mens anfangen können mit ICSI. Nun nehme ich erst mal die Pille.
Wenn deine Blutwerte alle okay sind, kanns sicherlich losgehen.
Eine BS wirst du nicht brauchen denke ich. Deine Eileiter spielen bei einer IVF oder ICSI nicht wirklich eine Rolle. Eher bei IUI.

Ich wünsch dir für Mittwoch viel #klee
LG Murmel#winke

Beitrag von tatti73 20.06.10 - 13:52 Uhr

Danke #liebdrueck

Nur dachte ich, falls mein oller Eileiter durch eine BS nochmal fit gemacht werden könnte? Dann klappts vielleicht auch so?
Naja, die Hoffnung stirbt ja zuletzt was?

Ich glaubs zwar auch nicht...aber vernarbte Eileiter kann man ja auch nicht wieder so einfach wieder auf Trab bringen richtig?

Beitrag von murmel278 20.06.10 - 13:55 Uhr

Ach so meintest du das..
Also es gibt schon Kliniken die die Eileiter wieder flott machen aber die Frage ist, obs was bringt. Hab da bissl meine eigene Meinung darüber.#gruebel
Wenn ihr aber IVF macht, ists egal.

Beitrag von tatti73 20.06.10 - 13:56 Uhr

Ist eben unter anderem auch eine Kostenfrage.
Aber ansonsten würd ich lieber gleich mit der IVF loslegen, dann sparen wir uns die Frage obs überhaupt ankommt.#hicks

Beitrag von murmel278 20.06.10 - 13:59 Uhr

Ja das haben wir auch gesagt gehabt. Ehe hier erst rumprobiert wird, lassen wir lieber gleich volle Kanone machen. Na ja das war vor meiner BS. Das hatte sich ja aber dann von allein geklärt.
Und als Selbstzahler will man nicht erst irgendwas machen was sowieso nicht wirklich funktioniert.

Beitrag von tatti73 20.06.10 - 14:04 Uhr

Sehe ich auch so!
Ich bin 37 Jahre alt, und wir versuchen es nun schon mehrere Jahre erfolglos.
Ich hab die Nase voll vom Warten.#aerger

Beitrag von julimond28 20.06.10 - 14:31 Uhr

Huhu,
bei uns ging es auch recht flott!
Ende september 2009 erster Termin, Anfang Oktober Diagnose und drei Wochen Pille! Dann kam die mens und am dritten tag ging es los mit der Stimu!!
Punktion war dann am 25 November!
lg und viel glück!

Beitrag von tatti73 20.06.10 - 14:36 Uhr

WOW! danke #herzlich

Muss ich wohl jetzt ganz schnell sparen.#zitter

Beitrag von blumenzwiebel 20.06.10 - 15:58 Uhr

Also bei uns ging es bei beiden IVF´s recht schnell.
Vom ersten Tag des Klinikbesuches bis zum Einsetzen waren es glaub ich nicht mal 6Wochen. Bei Philipp hatten wir mitte Januar den ersten Termin und am 03.03 hatten wir den positiven SS Test bekommen.
Ich wünsche dir/euch ganz viel Kraft und viel Nerven und Geduld!!!!!!!!!!!!!!
#liebdrueck

Beitrag von tatti73 20.06.10 - 16:18 Uhr

Das macht mir unglaublich viel Hoffnung!
Und die kann ich gut gebrauchen.
Danke für deine Antwort!#herzlich

Beitrag von rotes-berlin 20.06.10 - 17:31 Uhr

Bei uns waren es 8 Monate, wir haben auch recht einiges untersuchen lassen und ich hab vor der Behandlung dann noch etwas abgenommen.

Beitrag von tatti73 20.06.10 - 17:39 Uhr

ACHT Monate? #schock
So lang? was habt ihr denn untersuchen lassen?

Beitrag von sumsifast 21.06.10 - 07:40 Uhr

Hallo!

Wir hatten am 20.7. den ersten Termin und am 8.9. hab ich schon mit der Stimmu begonnen. Am 18.8. hatte ich die erste PU für 1. ICSI

Also es kann sehr schnell gehen. Für uns war es damals sehr angenehm, dass die Untersuchungen so rasch erledigt waren.

Alles Gute
Sumsi